Meine Filiale

Das Luna-Projekt

Die Fälle der Liga Foundation

Stephanie Richel

(6)
eBook
eBook
0,99
bisher 2,49
*befristete Preissenkung des Verlages.   Sie sparen : 60  %
0,99
bisher 2,49 *befristete Preissenkung des Verlages.

Sie sparen:  60 %

inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

13,99 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

0,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Michael Carsson hat gerade seine zweijährige Traineezeit innerhalb der Liga Foundation absolviert und kommt als neuer Kollege in das Mutterhaus Boston. Aktuell untersucht man dort den Tod einer Frau, deren entstellte Leiche an die Monster aus den klassischen Werwolf-Filmen erinnert. Weder Mensch noch Wolf. Das Team findet heraus, dass die Tote in ihrer Jugend Probandin im Luna Projekt war. Um so seltsamer ist die begonnene wenn auch nicht vollendete Verwandlung, denn das Projektziel lautete: den Teilnehmern durch genetische Manipulationen, die Fähigkeit zum Gestaltwandeln zu nehmen. Jetzt, Jahrzehnte später, scheint sich ihre DNA-Struktur regeneriert zu haben. Für die ungeübten Wandler jedoch ist die physische und mentale Belastung lebensbedrohlich. Bei seinen Recherchen lernt Michael die ehemalige Projektteilnehmerin Elizabeth Grafton kennen. Während sich auch bei ihr die ersten Symptome einer sich anbahnenden Verwandlung zeigen, ruft man das Bostoner Team zu einem Notfall nach Vermont.

Stephanie Richel lebt und schreibt im Bergischen Land. Bücher- und Geschichtenverliebt seit dem ersten Hören von Märchen-LP's, hat das Aufschreiben eigener Geschichten im Teenageralter begonnen. Eigentlich sollte es Horror werden, herausgekommen sind aber bislang Urban Fantasy und Thriller. Und im Urban Fantasy Genre spuken die Storys um die Liga Foundation besonders heftig in ihren kreativen Gehirnwindungen herum. Seit 2018 ist die Autorin zudem im Selfpublisher Verband organisiert.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Seitenzahl 472 (Printausgabe)
Altersempfehlung ab 16 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 18.04.2019
Sprache Deutsch
EAN 9783739445779
Verlag Via tolino media
Dateigröße 812 KB
Verkaufsrang 2825

Kundenbewertungen

Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
4
0
1
1
0

Außerordentlich langatmig
von einer Kundin/einem Kunden aus Hofheim am 25.07.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Ich hatte mich eigentlich auf dieses Buch aufgrund der bisher guten Rezessionen gefreut. Aber nach etwas 45 Seiten fing ich an, die Seiten nur noch zu überfliegen, in der Hoffnung, dass außer langatmigen Beschreibungen, was z.B. gerade gekocht oder welcher Tee zubereitet wird, endlich wieder etwas Substanzielles zum eigentlichen... Ich hatte mich eigentlich auf dieses Buch aufgrund der bisher guten Rezessionen gefreut. Aber nach etwas 45 Seiten fing ich an, die Seiten nur noch zu überfliegen, in der Hoffnung, dass außer langatmigen Beschreibungen, was z.B. gerade gekocht oder welcher Tee zubereitet wird, endlich wieder etwas Substanzielles zum eigentlichen Thema passieren würde. Aber kaum ging es mal wieder um das eigentliche Thema, driftete die Autorin kurz darauf wieder in irgendwelche langatmigen Darstellungen ab. Vielleicht hat sich die Abhandlung ja dann irgendwann doch noch zum Positiven geändert. Ich weiß es allerdings nicht, da ich das Buch nach 88 gelesenen Seiten resigniert auf die Seite gelegt habe.

eine etwas andere Wolfsgeschichte
von labelloprincess am 16.04.2020

Das Cover mit dem düsteren Wald hat mir sehr gut gefallen. Auch die Farbgestaltung passt ausgezeichnet zum Inhalt des Buches. Der Schreibstil der Autorin war angenehm und flüssig zu lesen. Es war zwischenzeitlich etwas langatmig und sprunghaft. Das Buch handelt vom Luna-Projekt, das gestartet wurde, um Wolfswandler bei der Ver... Das Cover mit dem düsteren Wald hat mir sehr gut gefallen. Auch die Farbgestaltung passt ausgezeichnet zum Inhalt des Buches. Der Schreibstil der Autorin war angenehm und flüssig zu lesen. Es war zwischenzeitlich etwas langatmig und sprunghaft. Das Buch handelt vom Luna-Projekt, das gestartet wurde, um Wolfswandler bei der Verwandlung zu hindern. Das bedeutet, dass sie nur noch ihre menschliche Gestalt haben. Dieses Projekt wurde sehr rasch wieder gestoppt, jedoch passierte mir den Teilnehmern nach Jahrzehnten etwas Schreckliches. Das Bostoner Mutterhaus der Liga Foundation wurde damit beauftragt, mit den restlichen Projektteilnehmern einen Medizinischen Fragebogen auszufüllen. Diese Aufgabe wurde Micheal, welcher erst neu in Boston ist, zugeteilt. Die Ereignisse um die Projektteilnehmer blieben auch dem Clan der Wolfswandler nicht verborgen. Gemeinsam suchen sie nach einer Lösung, um den betroffenen Menschen zu helfen. Jedoch ahnte niemand etwas von der 3. Partei, die ihre eigenen Ziele mit dem Luna-Projekt verfolgten. Die Idee hinter dieser Geschichte hat mir sehr gut gefallen, jedoch war für mich die Umsetzung etwas zu langatmig. Erst zum Schluss hin wurde das Buch spannender und actionreicher. Für dieses Buch vergebe ich durchschnittliche 3 von 5 Sternen.

Spannend bis zur letzten Seite
von hapedah am 12.09.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Die Aufgabe der Liga-Foundation ist es, die Ordnung zwischen Gestaltwandlern, Vampiren, Hexern und weiterer magischer Wesen sowie den Menschen, die nichts von der Existenz der Fabelwesen wissen, aufrecht zu erhalten. Michael Carsson hat gerade seine Trainee-Zeit beendet und kommt neu zum Team des Mutterhauses in Boston dazu. Dor... Die Aufgabe der Liga-Foundation ist es, die Ordnung zwischen Gestaltwandlern, Vampiren, Hexern und weiterer magischer Wesen sowie den Menschen, die nichts von der Existenz der Fabelwesen wissen, aufrecht zu erhalten. Michael Carsson hat gerade seine Trainee-Zeit beendet und kommt neu zum Team des Mutterhauses in Boston dazu. Dort erfährt er vom Luna-Projekt, dessen Ziel es war, Gestaltwandler genetisch so zu verändern, dass sie wie Menschen werden und die Fähigkeit zum Wandeln verlieren. Doch die ehemaligen Projektteilnehmer schweben in großer Gefahr, ihre Körper versuchen nun fast 30 Jahre nach Beendigung des Projekts die Wandlung einzuleiten, was eine Frau bereits mit dem Leben bezahlt hat. Für die Mitarbeiter der Liga-Foundation und den Anführer der Gestaltwandler beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit. Wird es ihnen gelingen, ein Serum zu entwickeln, das die Probanden des Luna-Projektes retten kann? Von der ersten Zeile an hat mich dieses Buch in seinen Bann gezogen und ich habe es innerhalb weniger Tage durchgelesen. Stephanie Richels Schreibstil liest sich flüssig, man versinkt regelrecht in der Geschichte und fiebert bis zum Ende mit den Protagonisten mit. Dieser Urban Fantasy Roman ist spannend bis zur letzten Seite, ich kann es kaum erwarten, eine Fortsetzung der Liga-Foundation zu lesen.


  • Artikelbild-0