Warenkorb

Ophelia Scale - Die Sterne werden fallen

Ophelia Scale Band 3

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

Kann ihre Liebe dem Hass trotzen und den Tod besiegen?

Ophelia befindet sich nun endgültig zwischen den Fronten. Die regierungstreuen Anhänger der Abkehr von jeder Technologie und die Widerstandsgruppe ReVerse bekämpfen sich mit allen Mitteln. Letztere wird inzwischen vom mächtigsten Gegner der königlichen Familie angeführt. Als die Stimmung in der Bevölkerung umzuschlagen droht, muss der König alles auf eine Karte setzen. Und Ophelia muss sich entscheiden, was sie bereit ist zu opfern, wenn sie ihre große Liebe und ihr Land retten will.

Portrait
Lena Kiefer wurde 1984 geboren und war schon als Kind eine begeisterte Leserin und Geschichtenerfinderin. Einen Beruf daraus zu machen, kam ihr jedoch nicht in den Sinn. Nach der Schule verirrte sie sich in die Welt der Paragraphen, fand dann aber gerade noch rechtzeitig den Weg zurück zur Literatur und studierte Germanistik. Bald darauf reichte es ihr nicht mehr, die Geschichten anderer zu lesen – da wurde ihr klar, dass sie Autorin werden will. Heute lebt Lena Kiefer mit ihrem Mann in der Nähe von Freiburg und schreibt in jeder freien und nicht freien Minute.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 512
Altersempfehlung 14 - 99
Erscheinungsdatum 11.11.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-570-16557-7
Verlag Cbj
Maße (L/B/H) 22,1/15,2/4,3 cm
Gewicht 713 g
Verkaufsrang 1230
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
18,00
18,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Lieferbar in 1-2 Wochen Versandkostenfrei
Lieferbar in 1-2 Wochen
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von Ophelia Scale

mehr

Buchhändler-Empfehlungen

Es gilt das Land zu retten!

Saskia Papen, Thalia-Buchhandlung Kleve

Das packende Finale einer unglaublichen Reihe! Lena Kiefer gehört zu meinen neuen Lieblingsautoren. Ich glaube viel zum Buch brauch man nicht mehr sagen, absolute Leseempfehlung!

Johanna Kasischke, Thalia-Buchhandlung Köln

Lange nicht mehr eine Trilogie so schnell verschlungen wie diese. Ganz ganz große Empfehlung für alle drei Bände. Das Ende ist famos!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
48 Bewertungen
Übersicht
36
11
1
0
0

Ein Finale, durch das man diese Reihe nicht so schnell vergessen wird!
von einer Kundin/einem Kunden aus Leverkusen am 19.03.2020

Zwischen dem Ende des zweiten Teiles und dem Beginn von Band 3 gab es einen kleineren zeitlichen Sprung. Dies störte jedoch nicht sonderlich, da man als Leser sehr schnell wieder in der Thematik drin war. Ophelia blieb dabei weiterhin eine authentische Protagonistin. Dabei war besonders interessant, wie sie die Wandlung ihrer ... Zwischen dem Ende des zweiten Teiles und dem Beginn von Band 3 gab es einen kleineren zeitlichen Sprung. Dies störte jedoch nicht sonderlich, da man als Leser sehr schnell wieder in der Thematik drin war. Ophelia blieb dabei weiterhin eine authentische Protagonistin. Dabei war besonders interessant, wie sie die Wandlung ihrer persönlichen Lage innerhalb der dortigen Politik betrachte. Ähnlich wie man es erwarten würde, spiegelten ihre Gefühle genau diese Balance zwischen einerseits im Zwiespalt befindenden Gefühlslage, andererseits ihrer Überzeugung für die nun richtige Sache wieder. Aufgrund ihrer nun neuen Perspektive im Handlungsverlauf dieser Geschichte wirkte sie mehr gefestigter und gesicherter in ihren Verhaltensweisen, was mich als Leser sehr gefreut hat. Ihre Entwicklung schien dabei nie stehen zu bleiben, sondern befand sich in ständiger Bewegung. Schön war des Weiteren, dass Ophelia zum ersten Mal innerhalb dieser Trilogie vollkommen überzeugt von ihrem Glauben und in dem Gefühl für die „richtige Seite“ war. Die Dynamik der Geschichte erreichte in Band 3 ihren Höhepunkt. Die politische Lage änderte sich rasant und brachte nicht nur Ophelia, sondern auch die weiteren Beteiligten in immer mehr Schwierigkeiten. Dabei war es äußerst realistisch, dass nicht immer alles nach Plan verlief und die Charaktere am Rande der Verzweiflung standen. Für mich als Leser gab es auch keinen Moment zum Luftholen, da stetig neue Probleme erschienen und den Kampf um den richtigen Weg zu einer unmöglich zu meisternden Sache machte. Das Ende dieses finalen Bandes war bis zu den letzten 10 Seiten sehr spannungsgeladen und einem Finale würdig. Eine solche gelungene Dystopie kam somit meiner Meinung nach zu einem würdigen Abschluss, auch wenn die letzten Abschnitte einen zu starken Bruch darstellten. Dennoch freute ich mich als Leser einem entspannenden und für mich gut befundenen Ende zu gelangen. Insgesamt konnte mich Ophelia Scale komplett überzeugen und ich bin dankbar, dass ich diese Reise miterleben durfte. Danke, Lena Kiefer, für diese tolle Geschichte! Ich gebe „Ophelia Scale 3 – Die Sterne werden fallen“ 5 von 5 Sternen.

Phänomenales Finale!
von Gisela Simak aus Landshut am 10.03.2020

Meine Meinung 1. Satz: Los,los! Worauf wartet ihr denn? Das Finale beginnt so atemberaubend, wie der 2. Teil geendet hat. Ophelia hat sich zu einer sehr starken Persönlichkeit entwickelt. Ihre Liebe zu Lucien hält sie jedoch nicht davon ab, sich ständig in Gefahr zu bringen. Lucien verzweifelt oft an ihren gefährlich... Meine Meinung 1. Satz: Los,los! Worauf wartet ihr denn? Das Finale beginnt so atemberaubend, wie der 2. Teil geendet hat. Ophelia hat sich zu einer sehr starken Persönlichkeit entwickelt. Ihre Liebe zu Lucien hält sie jedoch nicht davon ab, sich ständig in Gefahr zu bringen. Lucien verzweifelt oft an ihren gefährlichen Aktionen. Er will (wenn alles vorbei ist) mit seinem Stunt-Girl auf einsame Insel. Doch erst mal muss die Menschheit vor der gefährlichen Intelligenz OmnI befreit werden. Das Finale enthält viele Wendungen, mit denen ich niemals gerechnet hätte. Die actionreiche Dystopie lässt einem kaum Zeit zum Atmen. Mehr wie einmal dachte ich, dass nun endgültig alles verloren ist. Für Ophelia ist es eine schwere Zeit. Sie fühlt sich für die sinnlosen Kämpfe verantwortlich. Sie weiß nun endgültig, dass die Abkehr das Beste war, das ein König für sein Land tun konnte. Ophelia muss eine Aufgabe erfüllen, der sie sich eigentlich gar nicht gewachsen fühlt. Sie muss dem Volk beweisen, dass sie keine Verräterin ist. Auch im Königshaus vertraut man ihr noch nicht, seit ihrem Attentat auf König Leopold. Die Protagonisten sind fabelhaft gezeichnet. Ich habe mich über einige Begegnungen gefreut, mit denen ich im 1. Band Bekanntschaft gemacht habe. Ophelia ist ein junges Mädchen, welches durch die Ereignisse wesentlich älter wirkt. Trotz vieler Niederlagen hat sie sich ihre Empathie bewahrt. Für Lucien habe ich eine besonders große Sympathie entwickelt. Nur ein so ein sensibler Mensch wie er, kann auch Verrätern verzeihen. Er befasst sich mit dem Wieso und Warum. Er ist bereit hinter die Fassaden der Menschen zu schauen. Er erkennt den Fehler, den sein Bruder Leopold gemacht hat. Das Volk hätte besser aufgeklärt werden müssen. Es konnte nicht verstehen, warum jegliche Technologie verboten wurde. Ich frage mich, hätte man mit besserer Aufklärung eine Widerstandsgruppe wie ReVerse verhindern können? Fazit Zum ersten Mal hat mir das Finale einer Trilogie am besten gefallen. Diese Dystopie reflektiert ein Geschehen in der Zukunft, welches ich wirklich für möglich halte. Technologie wird verboten. Dennoch ist es Technologie, die eventuell die Menschheit retten kann. Ophelia lässt dem Leser keine Zeit zum Atmen. Ophelia ist bereit ihr Leben zu opfern. Trotz der widrigen Umstände ist es der Autorin erneut gelungen, Liebe und Humor einzuflechten. Ob mir das Ende gefallen hat? Dazu schreib ich jetzt nichts. Gegen ein Wiedersehen mit Ophelia und Lucien hätte ich nichts einzuwenden. Ich hoffe auf eine Verfilmung! Herzlichen Dank Lena Kiefer. Wie kannst du da sicher sein? Weil ich weiß, wie es ist von dir geliebt zu werden. Es ist unmöglich, das nicht zu wissen, wenn es so ist. (Seite 201)

Spannung bis zum Schluss
von meggie aus Mertesheim am 06.03.2020

Ophelia ist freiwillig bei ReVerse geblieben, um weiter spionieren zu können. Lucien unterdessen versucht seinen Job als König wahrzunehmen. Doch die OmnI infiltriert immer weiter und so wird es für Ophelia schwer, weiter bei ReVerse zu bleiben. Sie kehrt nach Maraisville zurück und zusammen mit Lucien sucht sie innen Weg, die O... Ophelia ist freiwillig bei ReVerse geblieben, um weiter spionieren zu können. Lucien unterdessen versucht seinen Job als König wahrzunehmen. Doch die OmnI infiltriert immer weiter und so wird es für Ophelia schwer, weiter bei ReVerse zu bleiben. Sie kehrt nach Maraisville zurück und zusammen mit Lucien sucht sie innen Weg, die OmnI zu zerstören. Doch dann wird Lucien entführt und Ophelia muss plötzlich Entscheidungen treffen, die das ganze Land betreffen... und ihre Gefühle. Der dritte Teil der Ophelia Scale-Reihe hat nochmals mit einigen Überraschungen aufgewartet. Ophelia muss sich entscheiden, welchen Weg sie nun gehen will. Ihre Liebe zu Lucien lässt sie manchmal nicht rational handeln und doch vertraut gerade Lucien auf ihre (Bauch)Gefühle. Lucien und Ophelia sind füreinander geschaffen. Sie wissen, dass sie sich blind aufeinander verlassen können und doch gibt es Momente, in denen gerade Ophelia allein handeln muss. Zum Wohle Lucies, zum Wohle Maraisville und zum Wohle des ganzen Landes. Die Autorin hält einem ganz schön in Atem. Sie schafft eine fast greifbare Spannung, die mich sehr fasziniert hat. Ich bin sehr traurig, die geschaffene Zukunft verlassen zu müssen. Mir sind viele Charaktere ans Herz gewachsen: Ophelia und Lucien, Casper, Jye, Leopold, Lynx, Imogen und viele mehr. Ich hoffe auf ein Wiederlesen und wenn man den Social Media-Profilen der Autorin folgt, weiß man, dass da auch noch etwas kommt, zumindest aus Luciens Sicht. Der letzte Teil der Trilogie wird auch nochmals sehr emotional. Nicht nur Ophelia denkt über ihre Zukunft nach, auch die Gegenspielerin, die OmnI, muss neu planen und so gibt es einige Überraschungen. Dies ist eine Reihe, bei der ich den Hype, der um sich gemacht wurde, sehr gut nachvollziehen kann. Jedem, der Dystopien mag, kann ich die Trilogie nur Wärmstens empfehlen. Meggies Fussnote: Spannung, bis zum Schluss.