Warenkorb

Staub & Flammen

Das zweite Buch der Götter

Die Bücher der Götter - Dilogie Band 2

Weitere Formate

gebundene Ausgabe
Wie weit würdest du für deine große Liebe gehen?

Livias Welt steht Kopf: Seit sie in den Katakomben von Paris den geheimnisvollen Maél getroffen hat, ist in ihrem Leben nichts mehr wie zuvor. Er offenbart ihr nicht nur, dass die griechischen Gottheiten mitten unter den Menschen leben, sondern hat ihr ganz nebenbei auch noch ordentlich den Kopf verdreht. Als Maél eines Vebrechens angeklagt und im Olymp eingekerkert wird, zögert Livia nicht lange. Sie wird Maéls Unschuld beweisen. Ausgerechnet Maéls Halbbruder Enko scheint der Einzige zu sein, der ihr helfen kann. Zusammen machen sie eine unglaubliche Entdeckung: Nicht nur Maél ist in Gefahr, sondern die gesamte Menschheit ...

Portrait
Kira Licht wurde 1980 in Bochum geboren. Aufgewachsen ist sie in Japan und Deutschland. In Japan besuchte sie eine internationale Schule, überlebte ein Erdbeben und machte ein deutsches Abitur. Danach studierte sie Biologie und Humanmedizin.Mit 15 Jahren fing sie an, für sich selbst ein Buch zu schreiben - mangels deutschsprachiger Literatur in Japan. Nachdem sie mit ihrer Familie nach Deutschland zurückgekehrt war, verfasste sie erstmals erotische Kurzgeschichten. "One Night Wonder" ist ihr erster Roman.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 624
Altersempfehlung 14 - 17
Erscheinungsdatum 30.08.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8466-0090-0
Verlag ONE
Maße (L/B/H) 21,8/14,9/4,3 cm
Gewicht 596 g
Auflage 2. Auflage 2019
Verkaufsrang 8740
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
17,00
17,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von Die Bücher der Götter - Dilogie

mehr

Buchhändler-Empfehlungen

Sophie Krüger, Thalia-Buchhandlung Berlin

Auch wenn ich die Protagonistin ganz schrecklich und vor allem naiv finde, hat mir das Buch gut gefallen. Die Story hatte einige interessante Wendungen und die restlichen Charaktere waren super. Nur das Ende ging mir ein wenig zu schnell.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Berlin

Ein gutes Ende der Dilogie von Kira Licht. In der Mitte hatte das Buch ein paar Längen. Doch das Ende macht alles wieder wett.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
43 Bewertungen
Übersicht
22
14
7
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 28.02.2020
Bewertet: anderes Format

Es geht aufregend weiter! Liv und ihre Freunde müssen einen Weg finden um Mael aus dem Olymp zu retten. Doch jeder Plan scheint schiefzugehen. Das ändert sich jedoch als Tiffy auftaucht, denn sie birgt ein Geheimnis das alles verändern wird. Sehr spannende Fortsetzung!

Netter Abschluss aber viel überflüssige Handlung
von Lesemieze aus Duisburg am 24.02.2020
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Band 2 knüpft direkt am ersten an, doch leider konnte mich dieser nicht weiter überzeugen. Ich war zwar diesmal mehr erfreut das Götter vermehrt drin vor kamen, aber die Handlung hat sich diesmal gezogen. Immer wieder habe ich gehofft dass die Handlung Schwung auf nimmt, aber dies geschieht fast zum Schluss. Es gab viel zu vie... Band 2 knüpft direkt am ersten an, doch leider konnte mich dieser nicht weiter überzeugen. Ich war zwar diesmal mehr erfreut das Götter vermehrt drin vor kamen, aber die Handlung hat sich diesmal gezogen. Immer wieder habe ich gehofft dass die Handlung Schwung auf nimmt, aber dies geschieht fast zum Schluss. Es gab viel zu viel alltägliches Geschehen, welches keinen Einfluß auf die Handlung an sich genommen hat. Für mich einfach überflüssig. Positive gesehen war dass Livia mit ihren Freunden fest zusammen halten. Und die Dynamik zwischen den ganzen Charakteren war schön mit anzusehen. Doch wenn auch ein toller Humor zwischen den Charakteren ist, konnte mich die gesamte Geschichte nicht wirklich mitreißen. Livia realisiert zwischenzeitlich nochmal was ihre Freunde alles so mit machen und dreht quasi fast am Rad. Das war total unpassend von der ganzen Situation her und für mich ein Rückschritt ihres Charakters. Es gab aber andere Sachen, die mich irritiert haben von der Beschreibung her und mir so nie einfallen würden zu denken. Bei Male zu denken nach seiner Gefangenschaft das sein Körperfettanteil gering ist, war mehr als merkwürdig zu lesen. Es gab zwar hier und da noch die ein oder andere nette Entwicklung, doch genauso gab es einiges was sehr vorhersehbar war. Die Idee hinter der ganzen Geschichte fand ich interessant. Und wenn man alles überflüssig weg gelassen hätte, wäre die Geschichte um einiges spannender gewesen.

Hat mich gut unterhalten - Abschluss der Dilogie
von MsChili am 24.02.2020
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Die Fortsetzung zu „Gold und Schatten“ und zeitgleich der Abschluss der Dilogie. Da mir Band eins gut gefallen hat, wollte gerne wissen, was Livia und Mael in dieser Fortsetzung noch so alles erwartet. Das Buch ist aus Livia’s Sicht geschrieben. Der Einstieg ist mir sehr leicht gefallen und durch ein paar Anmerkungen waren di... Die Fortsetzung zu „Gold und Schatten“ und zeitgleich der Abschluss der Dilogie. Da mir Band eins gut gefallen hat, wollte gerne wissen, was Livia und Mael in dieser Fortsetzung noch so alles erwartet. Das Buch ist aus Livia’s Sicht geschrieben. Der Einstieg ist mir sehr leicht gefallen und durch ein paar Anmerkungen waren die wichtigsten Eckdaten aus Band eins wieder da. So kommt man gleich wieder an, was dank des nahtlosen Übergangs auch sehr gut funktioniert. Livia kämpft um Mael und dieser Kampf nimmt zuerst einen Großteil der Geschichte ein, wobei auch wieder das Thema mit den verschwundenen Göttern fokussiert wird. Bis dorthin dauert es aber ein wenig. Die Götterwelt gefällt mir, besonders Hermes ist toll und Nereus mit Selkes natürlich auch. Und besonders haben es mir die Wesen angetan: Die Drachen, aber auch Evangéline sind fantastisch und auch die Pflanzenwelt ist magisch. Livia war mir zeitweise zu weinerlich, im nächsten Moment plötzlich wieder die starke, kämpferische junge Frau, das ging mir manchmal zu schnell. Und man merkt schnell, dass sie Dreh- und Angelpunkt ist, was aber auch schon in Teil eins klar war. Sie ist wichtig, etwas Besonderes und hat sich auch verändert. Warum erfährt man leider erst relativ spät, wobei man es sich auch fast denken kann. Hermes macht die ganze Geschichte sehr lebendig und ohne ihn wäre es fast langweilig. Im Gesamten hat mir das Buch gefallen, auch wenn es kleinere Logikfehler gibt (z.B. mit der Zerstörung des Telefons) und es auch sehr kitschig war. Das hat fast getrieft vor Kitsch und Gekuschel. Doch es gab die ein oder andere Überraschung, die das wett gemacht haben und die Rezepte am Ende des Buches zu den Macarons und anderen Gerichten, sind sehr süß. Dazu kommen noch die Dialoge zwischen Livia und Mael. Zitat: “Na gut.“ Ich seufzte. „Aber nichts illegales, nichts Perverses und nichts mit Hühnern. Ich habe panische Angst vor Hühnern, seit mir als Kind mal eins seien Schnabel in die Wage gerammt hat.“ „Das klingt, als wäre ich ein Vodoopriester. Herzlichen Dank für dein Vertrauen, Nymphe.“ Ein würdiger Abschluss dieser Dilogie. Konnte mich fesseln, auch wenn mir nicht alles gefallen hat.