Warenkorb
if (typeof merkur !== 'undefined') { $(document).ready(merkur.config('COOKIECONSENT').init); }

Lesen Sie Ihre eBooks immer und überall auf einem tolino eReader. Jetzt entdecken.

Der Regisseur

Der Regisseur Band 1

Der Held gilt als überwunden. In der modernen, aufgeklärten Welt braucht es keine keulenschwingenden Kraftprotze mehr; Teamgeist und Einfühlungsvermögen werden vom modernen Mann verlangt. Und doch scheint das Bedürfnis nach dem zupackenden Helden, der mit Entschlossenheit und Härte Probleme im Alleingang löst, ungebrochen zu sein. Ein solches, fast schon ausgestorbenes, Exemplar von Mann ist der Regisseur Vittorio Angelotti - wenn auch im negativen Sinn. Er tut, was er möchte. Er nimmt, was und wen er möchte. Er fragt nie um Erlaubnis. Er lebt seinen ganz eigenen, gefährlichen Traum. Sein Leben inszeniert Angelotti wie seine Filme. Alles dient ihm nur als Bühne zur Darstellung seiner exzentrischen Begierden. Dabei ist er die Hauptperson; diejenigen, die seinen Weg kreuzen, degradiert er zu bloßen Statisten. Daß sich so viele, sowohl Frauen als auch Männer, und sogar der fünfzehnjährige Sohn seiner Putzfrau, von ihm benutzen lassen, liegt nicht nur an der Anziehungskraft, die solch ein bedenkenlos handelnder Mann hat, wenn er zudem noch mächtig und berühmt ist. Angelotti hat auch sein ganz eigenes, halsbrecherisches System der Verführung. Lieben wir nicht alle ein wenig, was uns in Schrecken versetzt?... Angelotti interessiert hauptsächlich eins: der ultimative Glückskick. Als er bei seinem «Spiel» willentlich die Grenze zum Verbrechen überschreitet, läuft auf einmal nicht mehr alles nach seinen Wünschen. Hält er immer noch alle Fäden in der Hand? Oder ist unser Antiheld vom Handelnden längst zum Spielball geworden?
Portrait
Natascha Olivia Kleinknecht, 1960 in Stuttgart geboren, studierte Rechtswissenschaft in München und promovierte am Europäischen Hochschulinstitut in Florenz zum Doktor der Rechte. Weitere Studien an der Kunsthochschule Accademia delle Arti del Disegno in Florenz folgten; die Aquarelle und Ölbilder der Künstlerin wurden bei Ausstellungen in Lausanne, Florenz und Stuttgart gezeigt. Seit 1994 ist sie freie Autorin und verfasst Romane und Sachbücher. Sie publizierte u.a. bei der Frankfurter
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Seitenzahl 430 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 31.01.2020
Sprache Deutsch
EAN 9783739478524
Verlag Via tolino media
Dateigröße 1451 KB
Verkaufsrang 36897
eBook
eBook
4,99
4,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von Der Regisseur

  • Band 1

    146607142
    Der Regisseur
    von Olivia Kleinknecht
    (1)
    eBook
    4,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    146607989
    Der Kuss
    von Olivia Kleinknecht
    (3)
    eBook
    2,99
    bisher 3,99

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
0
1
0
0
0

Aufregend, provokant und verstörend
von lese_inge am 30.01.2020

Vittorio Angelotti ist ein exzentrischer Regisseur. Sein letzter äußerst provokanter Film bewegt die Gemüter und reizt die katholische Kirche. Mit seiner einnehmenden Art, schafft er es jedoch immer wieder die Menschen in seinen Bann zu ziehen, zu manipulieren und gefügig zu machen. Auf der anderen Seite gibt es Giulia. Diese gr... Vittorio Angelotti ist ein exzentrischer Regisseur. Sein letzter äußerst provokanter Film bewegt die Gemüter und reizt die katholische Kirche. Mit seiner einnehmenden Art, schafft er es jedoch immer wieder die Menschen in seinen Bann zu ziehen, zu manipulieren und gefügig zu machen. Auf der anderen Seite gibt es Giulia. Diese grübelt über einen Plan ihren Ehemann loszuwerden. Denn Tag ein Tag aus tyrannisiert und demütigt dieser sie. Mia, ist Drehbuchautorin, kommt aber nicht aus ihrem Schneckenhaus heraus. Und so gibt es unzählige weitere Menschen die Angelottis Weg kreuzen und auf seiner Suche nach "dem Kick" zu Opfern werden. Der Einstieg in das Buch geht rasend schnell und verschlägt erst einmal die Sprache. In teils sehr kurzen Kapiteln wird immer wieder Perspektive und Ort gewechselt. Lediglich an den Schreibstil musste ich mich erst gewöhnen. Anfangs wirkten die Sätze sehr verschachtelt, so dass ich stellenweise zwei Mal lesen musste. Mit der Zeit gewöhnt man sich jedoch daran und stellt schnell fest, dass es sich um eine anspruchsvolle Lektüre handelt. Ich empfand dies als willkommene Abwechslung zu den sonst vielmals sehr seichten Geschichten. Angelotti wird sehr gut beschrieben und unglaublich gewandt als psychopathischer Mann dargestellt. Olivia Kleinknecht versteht es brilliant den Regisseur manipulieren zu lassen und dabei seine perfiden Gedanken rüber zu bringen. Nur das Ende hat mich ein wenig enttäuscht. Irgendwie habe ich hier mehr wow erwartet. Insgesamt hielt mich das Buch jedoch in Atem, war spannend, verstörend und provokant. Wer mal wieder eine anspruchsvolle Story lesen möchte, ist hier genau richtig.