Meine Filiale

Von Menschen und Ratten

Die berühmten Experimente der Psychologie

Beltz Taschenbücher Band 187

Lauren Slater

(4)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
14,95
14,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

14,95 €

Accordion öffnen

eBook

ab 13,99 €

Accordion öffnen
  • Von Menschen und Ratten

    PDF (Beltz)

    Sofort per Download lieferbar

    13,99 €

    PDF (Beltz)
  • Von Menschen und Ratten

    ePUB (Beltz)

    Sofort per Download lieferbar

    13,99 €

    ePUB (Beltz)

Beschreibung

Die zehn bedeutendsten psychologischen Experimente des 20. Jahrhunderts haben die tiefsten Fragen des menschlichen Lebens unserer Zeit berührt. Lauren Slater erweckt sie in ihrem preisgekrönten Buch zu neuem Leben.

Brillant erzählt und spannend von der ersten bis zur letzten Seite beschreibt die amerikanische Psychologin das, was in der Schilderung wissenschaftlicher Experimente meist zu kurz kommt: die Menschen, die dahinter stehen.

»Wissenschaftsbuch des Jahres 2005« Bild der Wissenschaft

»Ein wunderbares Buch.« Gehirn+Geist

»Ein sehr lesbares und auch persönliches Buch darüber, was wir über die Natur des Menschen wissen - und was nicht. Ein Buch darüber, welche ethischen Fragen sich ergeben, wenn wir versuchen, über uns selbst immer mehr zu erfahren.«
New York Times

»Wer sich auf den sehr persönlichen und manchmal eigenwilligen Stil der Autorin einlässt, wird mit neuen Einsichten in die Psychologiegeschichte und in das menschliche Verhalten belohnt.« WDR 5

»Die menschlichen Abgründe sind unermesslich tief - sie führen in samtweiches Schwarz oder finsterste Dunkelheit. Mit den unterschiedlichsten Experimenten versuchen Psychologen, diese verzweigten Wege zu ergründen. Lauren Slater stellt die wichtigsten in ihrem Buch vor und beschreibt mit Spannung diese Versuche für Liebe, Grausamkeit oder Gerechtigkeit.« Welt

»Von >Ratten und Menschen< - schon der Titel ist Programm, denn die amerikanische Autorin Lauren Slater, ihrerseits übrigens selbst Psychologin, entführt sehr gekonnt, humorvoll und manchmal auch ein bisschen zynisch in die oft skurril wirkende Welt der Psychologie und ihrer Akteure. Oder wie es im Originaltitel so schön heißt >Openning Skinner's box<: Sie öffnet die Kiste, eine für Laien geheimnisvolle. Und das macht sie äußerst unkonventionell. Denn Lauren Slater beschreibt nicht nur zehn der bedeutendsten psychologischen Experimente des 20. Jahrhunderts und ordnet sie historisch ein, sondern sie stellt auch die Versuchsmacher ausführlich vor, schildert deren Vita, beruflich wie privat und versucht dabei immer zu ergründen, inwieweit die Versuche das Leben der Macher selbst beeinflusst haben.
Geschickt haucht die Autorin so den Versuchen Leben ein, holt sie raus aus der entrückten Welt der Wissenschaft und macht sie fassbar. Dabei scheut sie nicht davor zurück, einige der vorgestellten Experimente am eigenen Leib zu wiederholen. All das macht sie so gut, so gekonnt, dass man ihr als Leser gerne folgt.« Deutschlandradio

»Ein wunderbares Buch. Es gehört zum Besten, was ich in den letzten Jahren im Bereich der (Populär-)Wissenschaft gelesen habe. Das Buch liest sich dabei wie ein Krimi von literarischer Qualität.« Barbara Ritzert, Bild der Wissenschaft

Lauren Slater ist promovierte Psychologin und studierte in Harvard und Boston in den USA. Ihre Arbeit wurde in die Bände der besten amerikanischen Essays von 1994 bis 1997 aufgenommen und sie gewann 1993 den New Letters Literary Award. Neben zahlreichen Büchern schreibt sie für die New York Times, Harper's und Elle.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 351
Erscheinungsdatum 06.07.2009
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-407-22187-2
Verlag Julius Beltz GmbH & Co. KG
Maße (L/B/H) 20,5/13,4/2,2 cm
Gewicht 458 g
Originaltitel Opening Skinner's Box
Auflage 6. Auflage
Übersetzer Andreas Nohl
Verkaufsrang 34943

Weitere Bände von Beltz Taschenbücher

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
2
1
1
0
0

Informativ, amüsant und kritisch
von einer Kundin/einem Kunden aus Wien am 14.04.2014

Lauren Slaters "Über Menschen und Ratten" ist perfekt für den interessierten Psychologielaien. Es ist kaum wissenschaftliches Vorwissen erfordlich, trotzdem fühle ich mich nach der Lektüre sehr bereichert. Der Text ist so interessant, und der sympathische, witzige Stil der Autorin zwingt weiterzulesen. "Über Menschen und Ratten"... Lauren Slaters "Über Menschen und Ratten" ist perfekt für den interessierten Psychologielaien. Es ist kaum wissenschaftliches Vorwissen erfordlich, trotzdem fühle ich mich nach der Lektüre sehr bereichert. Der Text ist so interessant, und der sympathische, witzige Stil der Autorin zwingt weiterzulesen. "Über Menschen und Ratten" könnte m.E. ruhig ein bisschen länger sein! Es hat mir die Thematik so schmackhaft gemacht, dass ich auf der Suche nach ählichen Büchern in diesem Bereich bin.

Ausgezeichnetes Sachbuch für Laien und Fachleute
von Selma Wattendorf aus Darmstadt am 09.05.2013

Als Laie komt man vielleicht nicht ganz ohne Nachschlagen einzelner Fachbegriffe aus, aber es hält sich sehr in Grenzen und lohnt sich. Lauren Slater begibt sich mit den Mitteln eines Romans auf die Spuren der berühmtesten Experimente der Psychologie, schildert den Aufbau, die Wirkung, die Erkenntnisse daraus und macht sich zusä... Als Laie komt man vielleicht nicht ganz ohne Nachschlagen einzelner Fachbegriffe aus, aber es hält sich sehr in Grenzen und lohnt sich. Lauren Slater begibt sich mit den Mitteln eines Romans auf die Spuren der berühmtesten Experimente der Psychologie, schildert den Aufbau, die Wirkung, die Erkenntnisse daraus und macht sich zusätzliche eigene kluge fachliche Gedanken dazu, die wiederum den Leser dazu animieren sich ebenfalls eigene Gedanken zu machen. Teilweise erschütternd wird klar, wie sehr sich nicht nur Ratten oder Affen manipulieren lassen, bzw. wie wenig sich der Mensch doch von den Geschöpfen unterscheidet, auf die er so gerne herabsieht. Und wenn doch, dann eher als Beweis, dass er die schlimmste aller "Bestien" ist. Alle Experiment, bzw. alle Kapitel fügen sich zu einem Ganzen zusammen, aus dem man tiefe Einblicke in niedere Instinkte, unbewusste Ängste, Manipulationen, Grausamkeiten, blinden Gehorsam, aber auch die verwundbare Großartigkeit der Psyche von Mensch und Tier ziehen kann. Ein wirklich sehr beeindruckendes Sachbuch.

Solide und lehrreiche Sekundärliteratur
von Domnec Êlle aus Bern am 24.02.2012

Gleich vorweg: Lauren Slaters "Von Menschen und Ratten" geht leicht von der Hand. Sehr leicht! Nicht zuletzt aufgrund des sehr essayistisch anmutenden Schreibstils. Dabei verknüpft sie jedoch gezielt und äusserst lehrreich wissenschaftlichen Fakten mit eigenen Reflexionen. Quasi eine Anleitung für kritisches Hinterfragen. Sow... Gleich vorweg: Lauren Slaters "Von Menschen und Ratten" geht leicht von der Hand. Sehr leicht! Nicht zuletzt aufgrund des sehr essayistisch anmutenden Schreibstils. Dabei verknüpft sie jedoch gezielt und äusserst lehrreich wissenschaftlichen Fakten mit eigenen Reflexionen. Quasi eine Anleitung für kritisches Hinterfragen. Sowohl für Hobby, Fach- und angehende Psychologen eine durchaus spannende Lektüre. Zweifelsohne sollte der Leser offen für abschweifende Gedankengänge sein; denn: Ein rein wissenschaftliches Buch ist hiermit nicht gegeben. Für mich als kritischer Zeitgeist aber eine willkommene Lektüre, die den Leser auf hohem Niveau (!) an die Kritik und Probleme der empirischen und experimentellen Forschung heranführt. Dabei hat Slater mit ihrer Auswahl der 10 wohl berühmtesten Experimente der Psychologie viel Fingerspitzengefühl bewiesen und eniges sogar in einem Teil-Selbstversuch nachvollziehbar repliziert, nachzuvollziehen versucht und kritisiert. Toll!


  • Artikelbild-0