Meine Filiale

Keine Angst

Köln Kurz-Krimis

Frank Schätzing

(3)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
9,00
9,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

ab 9,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

8,49 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

19,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Der kleine Ganove, der kölsche Italiener, die eitle Galeristin - in den Kurz-Krimis 'Keine Angst' von Frank Schätzing stehen Typen und Charaktere im Mittelpunkt des Geschehens. Um sie ranken sich die abstrusen, makabren, aber auch komischen Geschichten aus der Schattenwelt.
Frank Schätzing, der mit seinen Kriminalromanen Bestseller schrieb, bevorzugt dieses Mal das klassische Genre der Short Storys. In kleinen Happen serviert er Typen und Täter, Morde und Gaunereien. Der Kampf gegen die Mafia, das Duell um eine Frau, der rituelle Mord, die späte Rache - die Motive sind so variantenreich wie die Schauplätze aus Köln's Unter- und Schattenwelt. Die Stärke der dreizehn Geschichten liegt in ihrer pointenreichen Anlage. Schätzing gibt sich als Liebhaber der Sprache zu erkennen und beweist, das er auch die kurze Form des kriminalistischen Erzählens souverän beherrscht.
Also keine Angst - Nervenkitzel ist garantiert!

"Eine Fingerübung durch sämtliche kriminologischen Topoi und Tatmuster." (Kölner Stadt-Anzeiger)
"Eine süffige Lektüre, mit der ein langes Wochenende zu verbringen sich lohnt." (Aachener Nachrichten)

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 216
Erscheinungsdatum Februar 1997
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-924491-88-8
Verlag Emons Verlag
Maße (L/B/H) 20,6/13/2 cm
Gewicht 260 g
Verkaufsrang 108178

Portrait

Frank Schätzing

Frank Schätzing, geboren 1957 in Köln, studierte Kommunikationswissenschaften, war Creative Director in internationalen Agenturen-Networks und ist Mitbegründer der Kölner Werbeagentur Intevi. Anfang der Neunziger begann er Novellen und Satiren zu schreiben und veröffentlichte 1995 einen historischen Roman. Es folgten weitere Romane und ein Band mit Erzählungen. Viele seiner Bücher sind Bestseller, wurden teilweise weltweit in zalreichen Sprachen übersetzt und auch verfilmt. 2004 erhielt Frank Schätzing den Corine-Preis und 2005 den Deutschen Science-Fiction-Preis. Frank Schätzing lebt und arbeitet in Köln.

Artikelbild Keine Angst von Frank Schätzing

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
0
2
1
0
0

Keine Angst
von einer Kundin/einem Kunden aus Nürnberg am 15.07.2014
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Eine Sammlung verschiedenster Kurzgeschichten. Alle Erzählungen haben interessante Aspekte und sind auf ihre Weise raffiniert erzählt. Leider sind ein paar davon zu lang und, im Vergleich zu den anderen, weniger überaschend. Das Buch beginnt zwar mit zwei weniger überzeugenden Geschichten, doch wenn man dran bleibt, wird man mit... Eine Sammlung verschiedenster Kurzgeschichten. Alle Erzählungen haben interessante Aspekte und sind auf ihre Weise raffiniert erzählt. Leider sind ein paar davon zu lang und, im Vergleich zu den anderen, weniger überaschend. Das Buch beginnt zwar mit zwei weniger überzeugenden Geschichten, doch wenn man dran bleibt, wird man mit schönen Geschichten belohnt!

Wer hat Angst?
von Mario Pf. aus Oberösterreich am 09.03.2008
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Dass Frank Schätzing gerne seit seinem Erfolg mit der Schwarm in aller Munde ist und seine sämtlichen Vorläuferwerk ebenfalls neu aufgelegt hat ist sicher bereits jedem bekannt. Was dabei schon weniger wissen ist dass Keine Angst sein bisher einziger Kurzgeschichtensammelband ist, der auch Einblicke in seine frühe Schaffensperio... Dass Frank Schätzing gerne seit seinem Erfolg mit der Schwarm in aller Munde ist und seine sämtlichen Vorläuferwerk ebenfalls neu aufgelegt hat ist sicher bereits jedem bekannt. Was dabei schon weniger wissen ist dass Keine Angst sein bisher einziger Kurzgeschichtensammelband ist, der auch Einblicke in seine frühe Schaffensperiode erwecken dürfte, da einige der Geschichten sogar noch aus der Zeit vor seinem Durchbruch mit Tod und Teufel stammen könnten. Aber der Kurzgeschichtensammelband ist nicht nur literaturwissenschaftlich auf das Phänomen Frank Schätzing bezogen interessant, sondern auch was die beinhalteten 13 Kurzgeschichten angeht. Er vereint darin nämlich ganz unterschiedliche Geschichten, die allesamt jedoch eines gemein haben, das unheilvollste aller Themen - Angst. Angst kann so vieles sein, Angst vor dem Krebs, Angst davor seinen Reichtum zu verlieren, Angst vor einem Menschen der einen bedroht, Angst vor dem Tod, vor Verlust der Schönheit... die Reihe ließe sich beliebig fortsetzen und genau das tut Frank Schätzing. Sprachlich auf einem gehobenen Niveau ist jede der Geschichten humorvoll und ein Unikat, wobei die meisten sogar einen realistischen Touch haben oder zumindest stark an urban legends angelehnt sind. Mein persönlicher Favorit, das ahnungslose Modell, dass sich arglos in die Behandlung einer Zahnärztin begibt, die noch eine Rechnung mit ihr aus Kindheitstagen offen hat. Fazit: Eine nette, spannende und atmosphärische Kurzgeschichtensammlung die man zumindest einmal im Jahr anlässlich von Halloween lesen sollte, natürlich nur falls man diesem Fest aufgeschlossen gegenübersteht.

Klasse Buch mit tollen Geschichten
von Christoffer aus Duisburg am 12.06.2007
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Dem Autor gelingt es in nicht nur einer, sondern in 13 tollen Geschichten den Leser zu fesseln. Habe schon viel über dieses Unterwelt gerne gelesen, aber nur weniges hat mich angesprochen, hier ist es ganz anders. Mit Spannung und Witz wird man sozusagen an das Buch gefesselt...


  • Artikelbild-0