Inferno / Robert Langdon Bd.4

Thriller. Robert Langdon, Bd. 4

Robert Langdon Band 4

Dan Brown

(152)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
12,90
12,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

12,90 €

Accordion öffnen
  • Inferno / Robert Langdon Bd.4

    Lübbe

    Sofort lieferbar

    12,90 €

    Lübbe

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen
  • Inferno / Robert Langdon Bd.4

    ePUB (Lübbe)

    Sofort per Download lieferbar

    9,99 €

    ePUB (Lübbe)

Hörbuch

ab 7,39 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

ab 7,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Mein Geschenk ist die Zukunft. Mein Geschenk ist die Erlösung. Mein Geschenk ist ... Inferno

Robert Langdon, Harvard-Professor für Symbologie, erwacht mit einer Schusswunde in einem Krankenhaus in Florenz und kann sich nicht an die letzten zwei Tage erinnern. Doch viel Zeit zur Erholung bleibt ihm nicht, denn nach einem Anschlag muss er mit der jungen Ärztin Sienna Brooks in deren Wohnung flüchten. Dort stellt sich heraus, dass Langdon dabei war, die versteckte Botschaft in einem jahrhundertealten Gemälde zu Dantes "Inferno" zu entschlüsseln. Die Spur führt sie in den Palazzio Vecchio, wo sie sich von Dantes Totenmaske konkretere Hinweise erhoffen, doch diese ist gestohlen worden. Nun beginnt eine Jagd durch halb Europa, bei der Langdon die Maske wiederfinden und einen perfiden Plan vereiteln muss.

Dan Brown wurde 1964 in New Hampshire geboren und studierte Englisch und Spanisch. Nach dem Studium veröffentlichte er zunächst mehrere Alben als Singer/Songwriter, widmete sich aber Mitte der 90er Jahre ganz dem Schreiben. Sein erster Roman, "Diabolus", erschien 1998. Seinen großen Durchbruch feierte Dan Brown 2000 mit "Illuminati", dem ersten Thriller um den Harvard-Professor Robert Langdon. In seinen Büchern kombiniert er geschickt Elemente des Thrillers mit religions- und kunstgeschichtlichen Fakten und spricht dadurch ein breites Publikum an.

Mit Inferno hat Bestsellerautor Dan Brown den hochspannenden vierten Thriller um den Symbolologen Robert Langdon vorgelegt.

"Alles in allem schafft Dan Brown es erneut, einen Welt-Bestseller zu kreieren, indem er ein hochaktuelles und gleichermaßen brisantes Thema gekonnt in ein kulturgeschichtliches Ambiente packt. Lesens-und vor allem hörenswert!" N-TV "Der Roman hebt spannend an und zieht einen sofort in die Handlung. Wie sich das für einen guten Thriller gehört." Emmanuel van Stein, Kölner Stadt-Anzeiger "Charmante Unterhaltungsliteratur mit einem kühnen Schluss." Ijoma Mangold, DIE ZEIT

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 688
Erscheinungsdatum 18.06.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-404-16975-7
Verlag Lübbe
Maße (L/B/H) 18,5/12,7/3,8 cm
Gewicht 453 g
Auflage 8. Auflage 2014
Übersetzer Axel Merz, Rainer Schumacher
Verkaufsrang 5109

Weitere Bände von Robert Langdon

Buchhändler-Empfehlungen

Packend

Franziska Peipp, Thalia-Buchhandlung

Nach Illuminati ist das für mich der beste Teil der Reihe. Packend bis zur letzen Seite und diesmal auch ein Fall der recht schwierig für Professor Langdon beginnt. Der wacht mit einer Schusswunde im Krankenhaus auf, ohne Erinnerung an die letzen Tage. An seiner Seite ist die Ärztin Sienna Brooks, die für mich einer der interessantesten Charaktere im Buch war. Und das Thema des Buches ist gerade in diesen Zeiten aktueller denn je.

Lars Gurowski, Thalia-Buchhandlung Mayersche Buchhandlung Essen

Ein klassischer Dan Brown, der mit den altbekannten Mitteln dennoch überzeugen kann. Spannungsgrad, Charaktere und Story sind gut, jedoch nicht unbedingt außergewöhnlich. "Inferno" punktet definitiv mit einem extrem kontroversen und überraschenden Ende! Allein deshalb lesenswert!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
152 Bewertungen
Übersicht
61
53
21
10
7

Habe etwas mehr erwartet...
von J. T. aus Nürnberg am 23.03.2021

Nachdem ich von den anderen Büchern so begeistert war, wollte ich unbedingt das Buch auch haben. Ich habe die bisherigen Langdon-Romane regelrecht verschlungen und auch Inferno habe ich nur ungern wieder aus der Hand gelegt. Ich habe das Buch in drei Tagen durchgelesen. Aber diese Geschichte ist nicht so spektakulär wie die vorh... Nachdem ich von den anderen Büchern so begeistert war, wollte ich unbedingt das Buch auch haben. Ich habe die bisherigen Langdon-Romane regelrecht verschlungen und auch Inferno habe ich nur ungern wieder aus der Hand gelegt. Ich habe das Buch in drei Tagen durchgelesen. Aber diese Geschichte ist nicht so spektakulär wie die vorhergehenden Romane. Trotzdem sollte es jeder einmal gelesen haben!

Vielleicht das Beste Buch der Reihe
von einer Kundin/einem Kunden am 27.02.2021

Ich habe das Buch begonnen zu lesen, ohne zu wissen das es um ein Virus geht. Ironischerweise währen Corona. Das Buch ist wie alle anderen der Reihe sehr gut geschrieben, die Charakter haben tiefe und sind interessant. Die Geschichte hält die Spannung über die ganze Länge des Buches, nur das Ende finde ich ein bisschen gewöhnung... Ich habe das Buch begonnen zu lesen, ohne zu wissen das es um ein Virus geht. Ironischerweise währen Corona. Das Buch ist wie alle anderen der Reihe sehr gut geschrieben, die Charakter haben tiefe und sind interessant. Die Geschichte hält die Spannung über die ganze Länge des Buches, nur das Ende finde ich ein bisschen gewöhnungsbedürftig, aber gut.

Ich bin begeistert!
von einer Kundin/einem Kunden am 17.02.2021

Ich persönlich finde dies eines der besten Büche,r die ich je gelesen habe, natürlich musste ich mich zuerst an die Schreibart und die Erzählperspektive (auktorial, das heisst die Person die «erzählt» weiss alles über die Gefühle, Hintergründe und das Denken der verschiedenen Charaktere) gewöhnen, doch, danach konnte ich kaum au... Ich persönlich finde dies eines der besten Büche,r die ich je gelesen habe, natürlich musste ich mich zuerst an die Schreibart und die Erzählperspektive (auktorial, das heisst die Person die «erzählt» weiss alles über die Gefühle, Hintergründe und das Denken der verschiedenen Charaktere) gewöhnen, doch, danach konnte ich kaum aufhören zu lesen. Ich mag diese Art, wie mehrere verschiedene Perspektiven sich gegenseitig kreuzen und man irgendwie für jede dieser verschiedenen Personen Mitgefühle bekommt, aber auch wie genau die verschiedenen Schauplätze beschrieben sind. Am meisten gefällt mir, aber wie sehr spannende reale Informationen und viel Wissen in diese erfundene Erzählung eingebaut sind.


  • Artikelbild-0