AF

Alfred Fahr

studierte Biologie und Physik in Konstanz und Oxford (1982 Dr. rer. nat. in Biophysik in Konstanz). Er arbeitete zehn Jahre in der pharmazeutischen Industrie an Grundlagen von innovativen Arzneiformen. 1994 habilitierte er sich an der Universität Basel in Pharmazie und wurde 1996 als Professor an die Universität Marburg berufen. Ab 2002 war er bis zu seiner Emeritierung 2015 Lehrstuhlinhaber für Pharmazeutische Technologie an der Friedrich-Schiller-Universität in Jena.
Seine Forschungsschwerpunkte sind Untersuchungen zur Charakterisierung kolloidaler Arzneiformen und deren Interaktion mit den Zielgeweben, besonders bezogen auf liposomale Arzneistoffträger. Des Weiteren beschäftigt er sich mit halbfesten Arzneiformen und der Penetrationsverbesserung in die Haut. Als allgemeines Forschungsgebiet arbeitet er auch mit Liposomen als Modellsystem für die ersten Zellen am Ursprung des Lebens..
Studium der Pharmazie an der Humboldt-Universität Berlin, 1953 Approbation als Apotheker. 1957 Dr. rer. nat., 1963 Ernennung zum Professor mit Lehrauftrag, 1969 Ernennung zum ordentlichen Professor.
Chefredakteur der Zeitschrift „Die Pharmazie“. Vorsitzender der Pharmazeutischen Gesellschaft Gruppe Brandenburg, Mitglied im Präsidium und Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Arzneimitteltechnologie der Pharmazeutischen Gesellschaft der DDR. Wissenschaftsbereichsleiter für Pharmazie der Sektion Chemie der Humboldt-Universität Berlin. 1973 erste Auflage „Lehrbuch der pharmazeutischen Technologie“. 1987 Emeritierung. 2008 verstorben in Berlin.

Voigt Pharmazeutische Technologie von Alfred Fahr

Zuletzt erschienen

Voigt Pharmazeutische Technologie
  • Voigt Pharmazeutische Technologie
  • Buch (Gebundene Ausgabe)


Wie kommt der Arzneistoff in den Körper?



Tabletten/Kapseln/Zäpfchen – Salben/Cremes/Gele – Lösungen/Emulsionen/Suspensionen – Extrakte/Tinkturen/Auszüge – Inhalanda/Aerosole – die Vielfalt der festen, halbfesten, flüssigen und gasförmigen Arzneiformen ist enorm, und geniale Innovationen zur Optimierung der Arzneimittelapplikation sind an der Tagesordnung.

Seit über 50 Jahren setzt der "Voigt" Maßstäbe in der Pharmazeutischen Technologie – für das Studium und für die Praxis. Für die Neuauflage wurden sämtliche Inhalte tiefgreifend aktualisiert, die Abbildungen modernisiert und um viele Grafiken und Fotos aus der industriellen Praxis ergänzt. Geräte, Methoden und Arzneibuchkästen sind so auf dem neuesten Stand. Profitieren Sie von der geballten Erfahrung der Verfasser, die Grundlagen und aktuelle Entwicklungen in diesem Fach gleichermaßen abdecken.

Mit online-Zusatzmaterialien unter alfred-fahr.com

Aus dem Inhalt

– Grundlagen der Arzneiformung

– Sterilisation

– Stabilität und Stabilisierung

– Grund- und Hilfsstoffe

– Inkompatibilitäten

– Verpackungstechnologie

– Biopharmazie

– Monographien über Darreichungsformen

Alles von Alfred Fahr