AK

Anja Kampmann

Anja Kampmann wurde 1983 in Hamburg geboren. Sie studierte an der Universität Hamburg und am Deutschen Literaturinstitut in Leipzig. 2013 erhielt sie den MDR-Literaturpreis, 2015 den Wolfgang Weyrauch-Förderpreis beim Literarischen März in Darmstadt, 2021 den Rainer-Malkowski-Preis. Bei Hanser erschienen ihr Gedichtband Proben von Stein und Licht (Lyrik Kabinett, 2016), ihr Debütroman Wie hoch die Wasser steigen (2018), für den sie mit dem Lessing-Förderpreis und dem Mara-Cassens-Preis ausgezeichnet wurde, sowie zuletzt Der Hund ist immer hungrig (Gedichte, 2021).

 

Neue Schule von Anja Kampmann

Zuletzt erschienen

Neue Schule
  • Neue Schule
  • Buch (Gebundene Ausgabe)


Die allerneusten Leiden der jungen Werther:innen

14 ERZÄHLUNGEN JUNGER DEUTSCHSPRACHIGER AUTOR:INNEN ÜBER DAS JUNGSEIN UND ERWACHSENWERDEN,

über das Weggehen und Wegwollen von zu Hause und das Nicht-Fortkommen von den Straßen, in denen man aufwächst. Über Freundschaft, Liebe und Sex, die Schule, das Studium und erste Jobs. Übers Kämpfen und Reisen, über Klassenfahrten, Wahrheit oder Pflicht und einen ausgeschlagenen Zahn. Über nächtliche Fahrten zur Tankstelle mit dem Moped, einen Fahrraddrachen aus China und die Liebe zu einer Serienfigur, von der man sich besser verstanden fühlt als von den Menschen um einen herum. So geht Literatur heute.









Alles von Anja Kampmann