AM

Anne Mohr-Bartsch

Anne Mohr-Bartsch wurde 1950 geboren, ist Mutter von drei erwachsenen Kindern und stolze Grossmutter. Seit 1996 in eigener Praxis tätig und Leitung eines therapeutischen Teams (Zentrum für Craniosacrale Traumatherapie). Sie leitet Seminare und Ausbildungen in Craniosacral- und Traumatherapie. Malen und Schreiben sind der meditative Ausgleich.
Bereits veröffentlichte Bücher:
Kleine Sorgenkinder, Kösel 2007
LEBE! Anstatt gelebt zu werden, die Kunst des Vergebens, BOD 2011
Siri und der Drache, Frankfurter Verlagsbuchhandlung 2014

Lehrbuch Craniosacrale Trauma-Therapie bei Säuglingen und Kindern von Anne Mohr-Bartsch

Zuletzt erschienen

Lehrbuch Craniosacrale Trauma-Therapie bei Säuglingen und Kindern
  • Lehrbuch Craniosacrale Trauma-Therapie bei Säuglingen und Kindern
  • Buch (Gebundene Ausgabe)

Dysfunktionen sowie prä- und perinatale Traumata erkennen und behandeln

Das kostbarste Erbe dieser Erde sind unsere Kinder. Die Craniosacrale Trauma-Therapie bietet eine Möglichkeit, schon ganz am Anfang eines Lebens eine gesunde Grundlage für die Entwicklung eines Menschen zu schaffen. 

Als Voraussetzungen dazu sind grundlegende Kenntnisse in der Osteopathie, der Craniosacral- und/oder Myofaszialtherapie geboten. Dieses Buch zeigt eine Übersetzung der Techniken, die in der Regel am Erwachsenen praktiziert werden, auf die Sprache der Strukturen und Bedürfnisse von Babys und Kindern. Es geht darum, Dysfunktionen, die perinatal erworben wurden oder adaptiv entstanden sind, zu erkennen und zu korrigieren. Genauso wichtig ist es, die psychische Entwicklung zu verstehen und traumatische Reaktionen zu erkennen und zu behandeln.

Dieses Lehrbuch möchte Kinderärzte, Heilpraktiker, Osteopathen, Physiotherapeuten und
Hebammen dazu motivieren, diese Form der Therapie zu erlernen. Die klare Gliederung dieses Buches macht es zu einem Lehrbuch, aber auch zu einem praxisnahen Bilderbuch, in dem man gerne nach Lösungen für die kleinen Patienten sucht. Die zahlreichen Fotos und die großzügige Aufmachung spiegeln das eigene Bedürfnis der Autorinnen wider, auf eine schöne und spielerische Art und Weise zu lernen.

Alles von Anne Mohr-Bartsch