AB

Astrid Boll

Astrid Boll, Jahrgang 1968, promovierte 2019
an der Erziehungswissenschaftlichen Fakultät,
Bereich Geistes- und Sozialwissenschaft, der
Technischen Universität Dresden. Sie forscht
und lehrt seit 2013 an der Hochschule Koblenz
auf dem Gebiet der Frühpädagogik und der
Sozialen Arbeit. Seit September 2019 ist sie
mit der Vertretungsprofessur „Management in
sozialen Einrichtungen“ betraut.

Verletzendes Verhalten in Kitas von Astrid Boll

Zuletzt erschienen

Verletzendes Verhalten in Kitas
  • Verletzendes Verhalten in Kitas
  • Buch (Taschenbuch)

In Kindertageseinrichtungen arbeiten viele pädagogische Fachkräfte am Rande ihrer Belastungsgrenzen, auch aufgrund des immer weiter wachsenden Personalmangels. Die hohe Belastung erschwert zunehmend einen feinfühligen Umgang mit Kindern und kann sogar zu verletzenden Verhaltensweisen führen. Die Forschungsergebnisse der Studie zeigen die komplexen Ausprägungen von verletzendem Verhalten, vor allem aber die Schwierigkeiten der Fachkräfte, einen Ausweg aus Konfliktsituationen zu finden. Zugleich ergeben sich aus den differenzierten Hinweisen der Fachkräfte zentrale bildungs- und gesellschaftspolitische Ansatzpunkte zur Prävention.

Alles von Astrid Boll