BS

Beate Steiner

Beate Steiner, Dipl.-Psych., geb. 1950, ist Psychologische Psychotherapeutin, Psychoanalytikerin (DGPT, DGIP) sowie Psychotherapeutin für Katathym Imaginative Psychotherapie (AGKB). Sie studierte Sozialpädagogik in Darmstadt und Psychologie und Psychoanalyse in Frankfurt am Main. Seit 1981 ist sie in Darmstadt in freier Praxis tätig.

Beziehungstraumatisierungen aus der Kindheit mit Imaginationen behandeln von Beate Steiner

Zuletzt erschienen

Beziehungstraumatisierungen aus der Kindheit mit Imaginationen behandeln

Beziehungstraumatisierungen aus der Kindheit mit Imaginationen behandeln

Buch (Gebundene Ausgabe)

ab 44,99€


Dem verletzten inneren Kind heilsam begegnen

Verständliche Theorie: Sichtbare und unsichtbare Gewalt gegen Kinder heute und ihre Folgen

Hoher Praxisanteil: Zahlreiche Fallbeispiele zur Verdeutlichung der Anwendung

Als TraumatherapeutIn wissen Sie: PatientInnen, die bereits im Säuglings- und Kleinkindalter, aber auch im Kindesalter, Missachtung, Kälte, Ablehnung oder Gewalt ausgesetzt waren, haben ein besonders tiefliegendes Trauma. Denn da, wo die Seelennahrung von Bindung und Resonanz nur unzureichend gegeben ist, entstehen tote Zonen im Selbst. Die PatientInnen leiden ihr Leben lang unter ihrer deformierten Persönlichkeit.

Die Katathym Imaginative Psychotraumatherapie (KIPT) wurde bereits 2006 von Steiner & Krippner als psychodynamische tiefenpsychologische, auf Imaginationen beruhende Methode der Traumabehandlung erstmals in einem Lehrbuch beschrieben. In ihrem neuen Buch spezifiziert Steiner das richtlinienanerkannte Verfahren der Katathym Imaginativen Psychotherapie (KIPT) auf die Behandlung von Beziehungstraumatisierungen mit Wurzel in der Kindheit. Sie lernen, wie die KIPT wirkt und wie Sie Ihren PatientInnen helfen können, traumabedingte Bindungs- und damit verbundene Mentalisierungsstörungen umzuformen. Nutzen Sie die Wirkung von Imaginationen und Symbolen, um verloren geglaubte Seelenlandschaften zum Leben zu erwecken.

Alles von Beate Steiner