BH

Birgitt Hellmann

Historikerin und Museologin Birgitt Hellmann ist seit über 30 Jahren im Jenaer Stadtmuseum tätig und engagiert sich im Verein für Jenaer Stadt- und Universitätsgeschichte e. V. In der Vergangenheit ist sie mit Ausstellungen, Vorträgen und Publikationen zu regionalgeschichtlichen Themen hervorgetreten.

Aufgewachsen in Jena in den 40er und 50er Jahren von Birgitt Hellmann

Zuletzt erschienen

Aufgewachsen in Jena in den 40er und 50er Jahren
  • Aufgewachsen in Jena in den 40er und 50er Jahren
  • Buch (Gebundene Ausgabe)

Die Kinder der 40er- und 50er-Jahre wachsen in Jena zwischen Trümmerlandschaft und Paradies auf. Im Sommer tummeln sie sich auf dem Stern und im Schleichersee, in der Schweiz wird für viele der Hunger gestillt. Alle freuen sich, als der Schnapphans am Rathaus wieder mit der Zunge nach der Kugel greift. Der 17. Juni 1953 bleibt als gefährlicher Tag in Erinnerung und wer sich in der Jungen Gemeinde engagiert, muss mit Nachteilen rechnen. Die unterschiedlichen Erinnerungen an Kindheit und Jugend lassen die Nachkriegsjahre der thüringischen Zeiss- und Universitätsstadt in einem vielfältigen Kaleidoskop erscheinen.

Alles von Birgitt Hellmann