BE

Burghard Ehrenberg

Burghard Ehrenberg (Burgi), geboren 1947, hatte schon immer eine Affinität zum Schreiben. Burgi ist gelernter Fliesenlegermeister im verdienten Ruhestand. Ruhestand bedeutet in diesem Fall eigentlich nicht wirklich Ruhe. Jetzt hat er Zeit für die Dinge, die sonst zu kurz kamen. Wie z.B. malen, basteln und vor allem das Schreiben, auch wenn er dies eigentlich immer tat. Er hatte immer ein kleines Heftchen dabei, in dem er alles was ihn bewegte notierte. Kleine Geschichten aus dem Alltag, Begebenheiten und sonderliche Sa-chen, die ihm auffielen. Jetzt wo er Zeit hat, ordnet und sortiert er diese, um sie in Buchform niederzuschreiben. In diesem Fall als Krimi.

Leichentuch Park von Burghard Ehrenberg

Zuletzt erschienen

Leichentuch Park
  • Leichentuch Park
  • Buch (Taschenbuch)

Es geht um die Mafia, Geldwäsche, Russen, Osteuropäer, Aussiedler aus dem Ostblock. Die Mafia hat sich diese Menschen ausgesucht, weil sie hier schon etwas länger leben, Gegebenheiten und ungestörte Plätze kennen, um diese Art von Geschäften abzuwickeln. Einige Leute von ihnen sind auch bei der Polizei als Übersetzter tätig, in den Rathäusern und Kommunen angestellt oder auch als Gärtner oder bei ansässigen Firmen in Lohn und Brot. Wichtige und unwichtige Posten mit Wissen oder Einfluss. Die Informationen, die diese Leute sammeln und auch mal als Tipps weitergeben, Polizeiinternes Wissen nach außen tragen, ist für gewisse Kreise interessant. Die Mafia sammelt solches Wissen, es wird zur Verwendung ausgewertet. Gerade alle elektronischen Medien sind interessant für kriminelle, sehr von Vorteil, Lebens- und Überlebenswichtig. Die Mafia ist weltweit vernetzt. Es ist ein illegaler Staat im Staate. Die Fäden ziehen sich um die ganze Welt

Alles von Burghard Ehrenberg