EK

Evert Kornmayer

Evert Kornmayer

lebt seit 2013 in Langen. Schon als Kind spielte er an den Wochenenden mit den Kindern von Freunden der Eltern in Oberlinden, besuchte die Feste der Stadt, machte als Jugendlicher auf dem Langener Waldsee seine ersten Windsurf-Versuche und feierte später oft und gerne auf dem Ebbelwoifest.

Er wurde 1965 in Bensheim an der Bergstraße geboren, ist Koch- und Sachbuchautor (über 20 Buchtitel), Hobbykoch und Genießer. Mit KORNMAYERs Manufaktur in Dreieich begann er 1999, regionale Grillsaucen und Senf herzustellen. Aus der Manufaktur stammen nicht nur der Frankfurter Senf und die Frankfurter Rote Sauce, sondern auch die speziellen Senfsorten und Saucen für Langen.

Bereits in seiner Schulzeit (Wirtschaftsabitur 1984) schrieb er für eine lokale Zeitung, und schon im Studium (Verwaltungsrecht in Mannheim) schrieb er sein erstes Buch. Vertriebs- und Beratungstätigkeiten im Bereich EDV (bis 1994), Loewe-Beteiligungsverbund: Vertriebsleiter Deutschland bei Loewe im Bereich ISDN-Kommunikation (bis 1998), Prokurist und Gesellschafter der Teldev GmbH, Geschäftsführender Gesellschafter der Vicomte GmbH, Vorstand der CoC Center of Communication AG (bis 2002) und während dieser Zeit auch Technischer Vorstand der Ed-Scout.com AG. 2001 Abschluss zum Lernsystem-Analytiker. Dieses Engagement in den Bereichen Learning Management Systeme, Wissensmanagement, Corporate Knowledge Management, Wissensmanagement-Systeme sowie Weiterbildungsgestütztes Wissensmanagement floss in drei Sachbücher ein.
2002 Gründung des Verlags für kulinarische Publikationen.

Auf zahlreichen Reisen im In- und Ausland sammelte er umfangreiche Kenntnisse über Länder und ihre Küchen. Sie sind der Grundstein für sein kulinarisches Werk in Manufaktur und Verlag.

Preise und Auszeichnungen:
Gewinner des Gourmand World Cookbook Awards („internationaler Kochbuch-Oskar“) in den Kategorien:
• Best French Cuisine Book (2005)
• Best Book Trade Magazines for Cookbooks (2005)
• Best Scandinavian Cookbook (2010)
• Best Culinary Travel Guide (2008)
• Best Culinary History Book (2012)
weiter:
• „Einsatzeichen für Humanitäre Hilfe im Ausland“ des Technischen Hilfswerks
• In der Liste des Gourmand World Cookbook Awards der „Best Cookbook Author in the World“

Bisher veröffentlichte Werke des Autors:
kulinarisch:
Das große Frankfurter Kochbuch / ISBN 978-3-942051-29-3 (2012)
Das große Kochbuch der Kelten / ISBN 978-3-942051-26-2 (2011)
Das neue Frankfurter Kochbuch / ISBN 978-3-938173-13-8 (2007)
Das kulinarische Necronomicon / ISBN 978-3-942051-36-1 (2012)
Die Pilgerküche auf dem Jakobsweg / (mit Co-Autoren) ISBN 978-3-938173-54-1 (2008)
Elephant Hill / ISBN 978-3-938173-58-9 (2008)
Festliche Menüs für 50 Hochzeitstage / ISBN 978-3-938173-16-9 (2006)
Festliche Menüs für eure Hochzeitstage / ISBN 978-3-942051-50-7 (2013)
Franfort - Le livre de cuisine / (französisch) 978-3-938173-79-4 (2010)
Frankfurter Küchenbibel / ISBN 978-3-938173-99-2 (2. Aufl. 2012)
Keltisches Kochbuch / ISBN 978-3-938173-33-6 (2008)
Klassische & moderne Rezepte aus der Bretagne / ISBN 978-3-938173-00-8 (2. Aufl. 2006)
Klassische & moderne Rezepte aus Holland / (mit Co-Autoren) ISBN 978-3-938173-01-5 (2. Aufl. 2008)
Klassische & moderne Rezepte aus Kenia / ISBN 978-3-938173-05-3 (2. Aufl. 2007)
Klassische & moderne Rezepte aus Malta / ISBN 978-3-9808785-5-5 (2004)
Klassische & moderne Rezepte aus Neuseeland / ISBN 978-3-9808785-2-4 (3. Aufl. 2005)
Klassische & moderne Rezepte aus Namibia / ISBN 978-3-9808785-4-8 (3. Aufl. 2006)
Klassische & moderne Rezepte aus Schweden / (mit Co-Autoren) ISBN 978-3-938173-71-8 (2010)
Klassische & moderne Rezepte aus Südafrika / ISBN 978-3-9808785-0-0 (4. Aufl. 2004)
Langener Kochbuch / ISBN 978-3-942051-91-0 (2017)
Saarländische Küchenbibel / (mit Co-Autorin) ISBN 978-3-938173-72-5 (2010)
Südafrikas kulinarische Gehimnisse / ISBN 978-3-9808785-3-1 (2. Aufl. 2005)
The Frankfurt Cookbook / (englisch) ISBN 978-3-938173-78-7 (2009)
The Frankfurt Cookbook / (japanisch) ISBN 978-3-942051-03-3 (2010)
Was Frankfurt isst / ISBN 978-3-938173-14-5 (2. Aufl. 2007)
Weinquiz Rheingau / (mit Co-Autor) ISBN 978-3-942051-08-8 (2010)

belletristisch:
Barbarossas Erwachen / ISBN 978-3-938173-49-7 (2. Aufl. 2008)
Ernst & Falk / (modernisierte Sprachfassung) ISBN 978-3-942051-20-0 (2011)
Sternenwächter / ISBN 978-3-9808785-1-7 (2. Aufl. 2004)

Co-Autor / Herausgeber bzw. Beiträge in:
Magazin: PORT CULINAIRE (Hrsg. Thomas Ruhl) / seit 2006: eigene Kolumne
Blended Learning in der Praxis / ISBN 978-3-9808785-7-9 (2004)
Chefs charity cookbook / ISBN 978-3-942051-32-3 (2012)
Corporate Knowledge erfolgreich managen / ISBN 978-3-9808785-6-2 (2004)
Das Culinarium der Süßwasserfische / (Beitrag) ISBN 978-3-7716-4391-1 (2008)
Kulinarischer Report des Deutschen Buchhandels 2010-2011 / (Hrsg. und Beiträge), ISBN 978-3-942051-09-5 (2011)
Kulinarischer Report des Deutschen Buchhandels 2009-2010 / (Hrsg. und Beiträge), ISBN 978-3-938173-74-9 (2010)
Kulinarischer Report des Deutschen Buchhandels 2008-2009 / (Hrsg. und Beiträge), ISBN 978-3-938173-57-2 (2009)
Kulinarischer Report des Deutschen Buchhandels 2007-2008 / (Hrsg. und Beiträge), ISBN 978-3-938173-32-9 (2008)
Kulinarischer Report des Deutschen Buchhandels 2006-2007 / (Hrsg. und Beiträge), ISBN 978-3-938173-23-7 (2007)
Kulinarischer Report des Deutschen Buchhandels 2005-2006 / (Hrsg. und Beiträge), ISBN 978-3-938173-06-0 (2006)
Kulturgeschichte der Deutschen Küche / (Beitrag) ISBN 978-3-406-57224-1 (2008)
Sous-Vide Basics / (Hrsg. und Beiträge) ISBN 978-3-942051-45-3 (2013)
Sous-Vide Grundkochbuch / (Hrsg. und Beiträge) ISBN 978-3-938173-68-8 (2. Aufl. 2011)
Wissens- und Wertemanagement in Theorie und Praxis / (Beitrag) ISBN 978-3-86550-123-3 (2006)

Das Grosse Frankfurter Kochbuch von Evert Kornmayer

Neuerscheinung

Das Grosse Frankfurter Kochbuch
  • Das Grosse Frankfurter Kochbuch
  • (1)

Die Stadt der Kaiserkrönungen war berühmt für ihre Küche, und die Hotel- und Restaurantküchen waren legendär. Für die Bürger der Stadt gab es aus Anlass der Kaiserkrönungen den berühmten Ochsen am Spieß. Er wurde traditionell mit Bratwürsten gefüllt und auf dem Römerberg zubereitet. Die Liste der internationalen und prominenten Liebhaber der Frankfurter Küche ist lang und reicht von Napoleon (Bethmännchen) und Mörike (Brenten) über Bismarck (Frankfurter Würstchen) bis hin zu Goethe (Speckpfannkuchen). In der Mitte des vergangenen Jahrhunderts wurden Küche, Apfelwein und Mundart über die Grenzen Hessens erneut berühmt, als Heinz Schenk im „Blauen Bock“ die Zuschauer an den Fernsehgeräten zu Gast hatte. Die Wochenmärkte auf zahlreichen Plätzen der Stadt sind ebenso kulinarische „Highlights“ wie die Kleinmarkthalle.
Neben frischem Obst und Gemüse, Käse, Fleisch- und Wildspezialitäten aus dem Umland findet man auch stets die Kräuter für die Frankfurter Grüne Soße. Sie stammen vorzugsweise aus dem Frankfurter Stadtteil Oberrad, wo sie von den Gartenbaubetrieben, frisch geerntet und in die typische weiße Papierrolle verpackt, zu den Marktständen gelangen...

Bestseller

Alle Bücher anzeigen

Alles von Evert Kornmayer