HR

Harald Rockstuhl

In der Kur- und Rosenstadt Bad Langensalza, in Thüringen in der Mitte Deutschland lebt und wirkt der Verleger, Schriftsteller und Fotograf.

Harald Rockstuhl wurde 1957 in Bad Langensalza geboren und wuchs in der Gemeinde Tüngeda am Fusse des Hainich (heute Nationalpark Hainich) auf. Sein Vater, der Ortschronist Werner Rockstuhl, prägte seinen Lebensweg.

Seit 1974 schrieb Harald Rockstuhl für verschiedene Zeitungen und Zeitschriften Reportagen und heimatgeschichtliche Beiträge. Ab 1982 erschienen in kleinen Auflagen unterschiedliche Publikationen. 1986/87 bearbeitete er das Lebenswerk des Burgtonnaer Heimatdichters Heinz Keil (1916 - 1985) und 1988 des Heimatforschers August Giese. Eine schöpferische Zusammenarbeit mit dem Eisenbahnschriftsteller Günter Fromm (1926 - 1994) erfolgte ab 1990.

Um seine Abhandlungen und Bücher, aber auch die Schriften anderen Autoren auf den Büchermarkt platzieren zu können, gründete er 1990 er einen eigenen Verlag. Zum Verlag kam ein Jahr später der Thüringer Heimatliteraturversand hinzu. Heute wirkt das Familienunternehmen als Verlag und Versand Rockstuhl in Bad Langensalza und ist Mitglied des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels e.V.

Als Verleger, Schriftsteller und Bildautor veröffentlichte er seither zahlreiche Bücher. Harald Rockstuhl beschäftigt sich in dem Zusammenhang mit der historischen Kartografie und gibt seit 1995 alte Landkarten als Reprint heraus.

Mühlhausen-Treffurter Eisenbahn 1911-1969 von Harald Rockstuhl

Neuerscheinung

Mühlhausen-Treffurter Eisenbahn 1911-1969
  • Mühlhausen-Treffurter Eisenbahn 1911-1969

Autoren Reinhard Laubsch • Harald Rockstuhl, Taschenbuch 17 x 24 cm, 288 Seiten mit 300 Fotos und Abbildungen.

INHALT:
Zeittafel zur Mühlhausen-Treffurter Eisenbahn
Ein Wort zuvor
Einleitung
Ausstellungen am 21. September 2008 in Langula
Daten und Fakten zur Strecke Mühlhausen (Thür)–Treffurt
1. Planung der Mühlhausen–Treffurter Eisenbahn 1892–1908
2. Bau Mühlhausen–Treffurter Eisenbahn 1908–1911
3. Eröffnung der Teilstrecke Mühlhausen–Heyerode am 1. April 1911
4. Eröffnung der Gesamtstrecke Mühlhausen–Treffurt am 1. Juli 1911
5. Geschichte der Bahnstrecke 1911–1969
6. Bahnhöfe der Strecke Mühlhausen (Thür)–Treffurt
Bf Mühlhausen (Thür) km 0,00
Bf Oberdorla km 6,96
Bf Langula km 9,10
Bf Heyerode km 17,25
Bf Diedorf (Eichsf) km 21,06
Bf Wendehausen km 24,37
Hp Normannstein km 26,30
Hp Feldmühle km 29,45
Bf. Treffurt km 31,79
7. Rückbau der Strecke Mühlhausen–Treffurt
Heyeröder Bahnbrücke auf Briefmarke in Österreich 2010
Fahrkarten
8. Rechtsträgerwechsel 1970
Von der Bahnstrecke Mühlhausen-Treffurt und der Unstrut-Werra-Radweg

Bestseller

Alle Bücher anzeigen

Ähnliche Autor*innen

Alles von Harald Rockstuhl