HG

Hendrik Groen

Hendrik Groen ist das Pseudonym des öffentlichkeitsscheuen niederländischen Bibliothekars Peter de Smet (geb. 1954). Seine fiktiven Tagebücher »Eierlikörtage« und »Tanztee« wurden in den Niederlanden jeweils zum »Buch des Jahres« gewählt und verkauften sich in über sechsunddreißig Länder, wo sie große Erfolge feierten. Sie wurden außerdem zu einer Fernsehserie mit Millionenpublikum sowie einem Theaterstück adaptiert. Zuletzt erschien bei Piper Groens Roman »Lieber Rotwein als tot sein«.

Herrenabend (Hendrik Groen 3) von Hendrik Groen

Zuletzt erschienen

Herrenabend (Hendrik Groen 3)
  • Herrenabend (Hendrik Groen 3)
  • Hörbuch-Download (MP3)

Groen ist zurück!
Hendrik Groen genießt sein Leben: schlafen, essen, Schach spielen und mit Fräulein Jansen spazieren gehen. Besonders freut sich der inzwischen Neunzigjährige aber auf die Treffen seines Alanito-Clubs, denn dort wird getrunken, gelacht und auf den Tischen getanzt, fast wie in den guten alten Zeiten. Doch dann muss Hendrik sich der Tatsache stellen, dass er immer vergesslicher wird. Um diesem ärgerlichen Verfall entgegenzuwirken, beschließt er, ein neues Tagebuch zu führen. Dann kann er wenigstens nachlesen, was er vergessen hat – und wenn ihm etwas nicht gefällt, schreibt er es einfach nicht mehr auf!
Im dritten und letzten Tagebuch desbeliebtesten Rentners der Welt verliertder SPIEGEL-Bestsellerautor zwarlangsam sein Gedächtnis, aber nicht seinen Sinn für Humor!
Wie "Eierlikörtage" und "Tanztee" unübertrefflich gelesen von Schauspieler Felix von Manteuffel.

Bestseller

Alles von Hendrik Groen