IM

Ian Morris

Ian Morris, gebürtiger Brite, ist seit zwanzig Jahren Professor für Geschichte und Archäologie an der University of Chicago und der Stanford University. Seine Arbeiten sind preisgekrönt und werden gefördert u.a. von der Guggenheim Foundation und der National Geographic Society. Von 2000 bis 2006 leitete er Ausgrabungen auf dem Monte Polizzo, Sizilien, eines der größten archäologischen Projekte im westlichen Mittelmeerraum. Sein Buch »Wer regiert die Welt?« (2011) wurde ein Bestseller.

Geographie ist Schicksal von Ian Morris

Jetzt vorbestellen

Geographie ist Schicksal
  • Geographie ist Schicksal
  • Buch (gebundene Ausgabe)

Wer sind wir, wo leben wir, was haben wir, wie schützen wir uns und wer macht die Regeln? Fünf Fragen, die die Menschheit seit jeher umtreiben und die alle von der geographischen Lage bestimmt werden. Das zeigt Archäologe, Historiker und Bestselllerautor Ian Morris jetzt in Hinblick auf Großbritannien, das einstige Imperium, das seit 6000 Jahren vor Christus aus 6390 separaten Inseln besteht, von denen 150 derzeit bewohnt sind. Wo steht das Land und wo steht Europa heute? Anhand von Landkarten und Bildern führt Morris durch acht Jahrtausende und bis ins nächste Jahrhundert. Er macht historische Geographie lebendig und lesbar wie einen Roman. Den Brexit sieht er dabei als Ablenkung von der entscheidenden Frage, wo Großbritannien - und damit auch der Rest Europas - auf einer sich nach Osten neigenden Weltbühne am besten hinpassen wird. Eine weltumspannende Herausforderung gezeigt wie in einem Brennglas.

»Näher wird man einer Weltformel der Geschichte vermutlich nie kommen als mit diesem Buch.« Niall Ferugson zu »Wer regiert die Welt?"«

Alles von Ian Morris