IA

Isaac Asimov

Isaac Asimov zählt gemeinsam mit Arthur C. Clarke und Robert A. Heinlein zu den bedeutendsten Science-Fiction-Autoren, die je gelebt haben. Er wurde 1920 in Petrowitsch, einem Vorort von Smolensk, in der Sowjetunion geboren. 1923 wanderten seine Eltern in die USA aus und ließen sich in New York nieder. Bereits während seines Chemiestudiums an der Columbia University begann er, Geschichten zu schreiben. Seine erste Kurzgeschichte erschien im Juli 1939, und in den folgenden Jahren veröffentlichte er in rascher Folge die Erzählungen und Romane, die ihn weltberühmt machten: die Foundation-Erzählungen und die Robotergeschichten, in denen er die drei Regeln der Robotik formulierte. Beide Serien verband er Jahrzehnte später zu einer großen »Geschichte der Zukunft«. Neben der Science Fiction hat Asimov auch zahlreiche populärwissenschaftliche Sachbücher zu den unterschiedlichsten Themen geschrieben. Er starb im April 1992.

Das galaktische Imperium von Isaac Asimov

Jetzt vorbestellen

Erscheint demnächst (Neuerscheinung)

Das galaktische Imperium
  • Das galaktische Imperium

Im 32. Jahrhundert hat ein Teil der Menschheit, die sogenannten Spacer, mit seinen Robotern fremde Planeten besiedelt, während der andere Teil auf der Erde geblieben ist. Nun droht der Heimatwelt der Menschheit der Kollaps durch Überbevölkerung, und so verlassen mehr und mehr Raumschiffe das Sonnensystem. Einige der Spacer wollen der Expansion nicht tatenlos zusehen. Als mehrere Siedlerschiffe von der Erde vernichtet werden, wird D. G. Baley, ein Nachkomme des berühmten Detective Elijah Baley, mit den Ermittlungen beauftragt. Er bittet einen alten Freund seines Vorfahren um Hilfe: den Roboter R. Daneel Olivaw. Die beiden machen sich auf eine Jagd quer durch die Galaxis – und entlarven dabei eine Verschwörung, an der sowohl Menschen als auch Roboter beteiligt sind ...

Bestseller

Alle Bücher anzeigen

Ähnliche Autor*innen

Alles von Isaac Asimov