JL

Jack London

Jack London wird am 12. Januar 1876 in San Francisco geboren und wächst in ärmlichen Verhältnissen auf. Er schlägt sich als Fabrikarbeiter, Austernpirat, Landstreicher und Seemann durch, holt das Abitur nach, beginnt zu studieren, geht dann als Goldsucher nach Alaska, lebt monatelang im Elendsviertel von London, gerät als Korrespondent im russisch-japanischen Krieg in Gefangenschaft und bereist die ganze Welt. Am 22. November 1916 setzt der berühmte Schriftsteller auf seiner Farm in Kalifornien seinem zuletzt von Alkohol, Erfolg und Extravaganz geprägten Leben ein Ende.
Liebe zum Leben von Jack London

Zuletzt erschienen

Liebe zum Leben

Liebe zum Leben

eBook (ePUB)

3,99€

Sie humpelten mühsam das Ufer hinunter, und einmal taumelte der vorderste der beiden Männer zwischen den rauen Felsen hindurch. Sie waren müde und schwach, und ihre Gesichter hatten den gezeichneten Ausdruck von Geduld, der von lang ertragener Härte herrührt. Sie waren schwer beladen mit Deckenpaketen, die ihnen auf die Schultern geschnallt waren. Kopfgurte, die über die Stirn geführt wurden, halfen, diese Rucksäcke zu stützen. Jeder Mann trug ein Gewehr. Sie gingen in gebückter Haltung, die Schultern weit nach vorn, den Kopf noch weiter nach vorn, die Augen auf den Boden gerichtet.

Bestseller

Ähnliche Autor*innen

Alles von Jack London

mehr