RJ

Roy Jacobsen

Roy Jacobsen, geboren 1954 in Oslo, ist einer der meistgelesenen Schriftsteller Norwegens. Mit Kurzgeschichten und zwölf Romanen hat er sich auch über die Grenzen Norwegens hinaus einen Namen gemacht. Sein Werk ist in seiner Heimat mit zahlreichen Literaturpreisen ausgezeichnet worden..
Gabriele Haefs, geboren 1953 in Wachtendonk, studierte Volkskunde, Sprachwissenschaft, Keltologie und Nordistik in Bonn und Hamburg. Seit den Achtzigerjahren ist sie als Übersetzerin und Autorin tätig. Sie lebt in Hamburg..
Andreas Brunstermann ist seit über 15 Jahren als freiberuflicher Übersetzer aus dem Norwegischen tätig. Neben literarischen Texten und Sachbüchern übersetzt er auch Drehbücher, Synchronisationen und Rezensionen. Andreas Brunstermann lebt in Berlin.

Die Unsichtbaren von Roy Jacobsen

Zuletzt erschienen

Die Unsichtbaren
  • Die Unsichtbaren
  • Buch (Taschenbuch)


Barrøy – so heißt die kleine Insel vor Norwegens atemberaubender Küste, auf der Ingrid aufwächst, fernab der übrigen Welt. Bis eines Tages der mörderische Weltkrieg den verschlafenen Ort einholt: Der Kriegsgefangene Alexander, ein Russe, findet nach einem tragischen Schiffsunglück Zuflucht auf der Insel. Ingrid verliebt sich in den schweigsamen Mann, doch ihre Liebe kann nur kurz währen, bis die deutschen Besatzer Alexander inhaftieren. Neun Monate später bekommt Ingrid eine Tochter. Der Krieg ist nun vorbei, das Land will nichts anderes als vergessen. Doch Ingrid kann Alexander nicht vergessen. Mit Kaja vor den Bauch gebunden, macht sie sich auf die Reise durch ein kriegserschüttertes Land, auf der Suche nach Alexander, ihrer großen Liebe.

Roy Jacobsens Insel-Saga erzählt, auch vor dem Hintergrund deutscher Geschichte, mit außergewöhnlichem Sog vom Leben einer Familie in überwältigender Natur, von starken, eigenwilligen Frauen, von Schuld und Kollaboration.

Alles von Roy Jacobsen