S

Sam Shepard

Sam Shepard, geboren 1943 und gestorben 2017, hat mehr als 45 Theaterstücke verfasst, für die er u.a. den Pulitzer-Preis erhielt. Er schrieb die Drehbücher zu Kultfilmen wie ›Zabriskie Point‹ und ›Paris, Texas‹, wofür er in Cannes mit dem Preis der grossen Jury ausgezeichnet wurde. Als Schauspieler war Shepard u.a. in Filmen von Wim Wenders und Robert Altman zu sehen. Im S. Fischer Verlag erschienen ›Rolling Thunder‹, sein Reisetagebuch der legendären Comeback-Tournee Bob Dylans, sowie sein Erzählband ›Drehtage‹..
Uda Strätling lebt in Hamburg und hat u. a. Emily Dickinson, Henry David Thoreau, Sam Shepard, John Edgar Wideman, Aldous Huxley und Marilynne Robinson übersetzt.

Drehtage von Sam Shepard

Zuletzt erschienen

Drehtage
  • Drehtage
  • eBook (ePUB)

Tijuana, Yucatán, der Grand Canyon oder Wounded Knee: nur einige der Orte, die Sam Shepard in »Drehtage« Anlass geben, von seiner Vision des amerikanischen Westens zu erzählen. Kurze Erzählungen, Gedichte und Gespräche fügen sich zu einem Cinemascope-Mosaik aus Erinnerung, Mythos und Gesang. Shepards Geschichten sind wie short cuts, die eine von Cowboys, Traumfängern und ruhelosen Wanderern bevölkerten Welt wachrufen - der amerikanische Westen, wie er einst war, und wie er jetzt ist.

Alles von Sam Shepard