VT

Volker-Andreas Thieme

Über den Autor
Volker-Andreas Thieme, Jahrgang 1943, studierte nach dem Wehrdienst Romanistik, Geschichte, Philosophie und Rechtswissenschaften an den Universitäten von Münster, Nancy und Köln.
Universitätslektor und Lehrassistent in Frankreich, Übersetzer bei der Deutschen Welle, Sprecher/ Moderator für öffentlich-rechtliche und private Rundfunk- und Fernsehsender in Deutschland.
Film- und TV-Synchronisationen. Vertonung und Produktion von Filmen für Industrie und Wirtschaft.
Bis zu seiner Pensionierung festangestellter Sprecher und Leiter vom Dienst beim Deutschlandfunk. Seitdem freiberuflicher Ghostwriter, Autor und Sprecher in Köln.
'Weekend auf Juist' ist sein erstes zur Veröffentlichung vorgesehenes Buch.

Weekend auf Juist von Volker-Andreas Thieme

Zuletzt erschienen

Weekend auf Juist

Weekend auf Juist

Buch (Gebundene Ausgabe)

ab 9,49€

Romansatire voller funkelndem Sprachwitz und hintergründiger Komik. Die Geschichte einer ungewöhnlichen Einladung. Jahrzehnte nach Studienbeginn bittet ein erfolgreicher Rechtsanwalt seine gealterten Kommilitonen samt Frauen ins noble Kurhotel von Juist zu einem gemeinsamen Wochenende mit Gala-Dinner. 54 Kapitel, nach Klassikern der Filmgeschichte betitelt, schildern die absurd-grotesken Aktivitäten der Ex-Studenten und deren charakterliche Absonderlichkeiten. In satirischer Überspitzung, mit pointiert-sprachlichem Witz und englisch-schwarzem Humor werden Egoismus und Boshaftigkeit des Freundeskreises entlarvt, aber auch eine anrührende Liebesbeziehung eines der beteiligten Pärchen eingeflochten mit überraschendem Schlussakkord. Zeit und Ort der Romanhandlung reichen von Mitte der wilden 70er Jahre bis in die Gegenwart, von Köln über Brüssel nach Ostfriesland auf die titelgebende Insel Juist. Die teils in Rückblenden geschilderte Handlung, ein geheimnisvoller schwarzer Koffer und die sichtbar werdenden Risse im Beziehungsgeflecht der Akademiker sorgen für ein spannungsreiches Wochenende, zusätzlich überschattet von einem schweren gesundheitlichen Zwischenfall. Die Frage, ob das weekend für alle Beteiligten eventuell ein unerfreuliches Ende im Sinn des englischen Wortes 'weak' nimmt, beantwortet der Roman in unorthodoxem Schreibstil, ganz eigenem Duktus und in einer kaum gekannten Mischung aus lakonischer Prosa und epischer Lyrik. Nicht immer streng wissenschaftlich gemeinte Fußnoten komplettieren den Satire-Spaß.
Hinweis: Nonsense mit hohem Suchtfaktor! Besonders in Corona-Zeiten ein geistiges Remedium.

Alles von Volker-Andreas Thieme