Buchhändler*innen im Portrait

Meine Lieblingsbuchhändler*innen

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Franziska Kristokat Franziska Kristokat Buchhandlung: Thalia Magdeburg - Allee-Center
0 Rezensionen 7 Follower
Meine letzte Rezension Someday, Someday von Emma Scott
Max und Silas haben eine Sache gemeinsam, eine wirklich beschissene Vergangenheit, eingeschlossen Drogenmissbrauch, Familiendramen und schlimmeren Dingen. Aber Silas verbirgt mehr als eine beinahe besiegte Sucht und Max erfährt früh das noch viel mehr dahinter steckt, aber sie sind Fremde füreinander und das sollte sich auch eigentlich nie ändern, jedenfalls aus Silas Sicht. Allerdings hat Emma Scott das natürlich ganz gut bedacht (zum Glück) und als Silas Vater schwer krank wird, bekommt Max als Pfleger die Chance in dem Team mitzuarbeiten. Was er nicht gewusst hat war das er Silas so wiedersehen würde. Aber kann Silas eine Beziehung aufbauen, wenn Max sein dunkelstes Geheimnis kennt und sein Vater ihn permanent im Auge behält? Zwischen dem Wunsch das Pharmaunternehmen zu übernehmen und sein Leben freier zu Leben als bisher sieht sich SIlas den größten Entscheidungen seines Lebens gegenüber. Nur wie viele Skandale kann das Unternehmen und er selbst noch verkraften? Max hingegen versucht nach seinem unfreiwilligen Outing und seinem darausfolgenden Rauswurf wieder Kontakt mit seiner Familie zu knüpfen. Aber beide Wege sind schwierig und vielleicht sogar zusammen leichter zu gehen als allein. Emma Scott hat mich ab der ersten Seite abgeholt und mit ihrem wunderbaren Schreibstil und ihrer so verdammt gut ausgearbeiteten Story völlig überrascht und mitgerissen. Zwischen Silas und Max entsteht ein wunderschönes Band, das zwischen schwierigen Entscheidungen und prickelnden Moment (und davon sind definitiv einige Fantastische dabei) nur so vor Leben und Drama strotzt. Meiner Meinung nach ein sehr gelungenes Buch, das es schafft eine Liebesgeschichte so authentisch und mitreißend zu erzählen, dass ich mir wünsche es nochmal das erste Mal lesen zu können und unendlich gespannt dabei zuzusehen wie zwei junge, zerbrochene Männer zueinander finden.
ab 14,00 €
Someday, Someday
5/5
5/5

Someday, Someday

Max und Silas haben eine Sache gemeinsam, eine wirklich beschissene Vergangenheit, eingeschlossen Drogenmissbrauch, Familiendramen und schlimmeren Dingen. Aber Silas verbirgt mehr als eine beinahe besiegte Sucht und Max erfährt früh das noch viel mehr dahinter steckt, aber sie sind Fremde füreinander und das sollte sich auch eigentlich nie ändern, jedenfalls aus Silas Sicht. Allerdings hat Emma Scott das natürlich ganz gut bedacht (zum Glück) und als Silas Vater schwer krank wird, bekommt Max als Pfleger die Chance in dem Team mitzuarbeiten. Was er nicht gewusst hat war das er Silas so wiedersehen würde. Aber kann Silas eine Beziehung aufbauen, wenn Max sein dunkelstes Geheimnis kennt und sein Vater ihn permanent im Auge behält? Zwischen dem Wunsch das Pharmaunternehmen zu übernehmen und sein Leben freier zu Leben als bisher sieht sich SIlas den größten Entscheidungen seines Lebens gegenüber. Nur wie viele Skandale kann das Unternehmen und er selbst noch verkraften? Max hingegen versucht nach seinem unfreiwilligen Outing und seinem darausfolgenden Rauswurf wieder Kontakt mit seiner Familie zu knüpfen. Aber beide Wege sind schwierig und vielleicht sogar zusammen leichter zu gehen als allein. Emma Scott hat mich ab der ersten Seite abgeholt und mit ihrem wunderbaren Schreibstil und ihrer so verdammt gut ausgearbeiteten Story völlig überrascht und mitgerissen. Zwischen Silas und Max entsteht ein wunderschönes Band, das zwischen schwierigen Entscheidungen und prickelnden Moment (und davon sind definitiv einige Fantastische dabei) nur so vor Leben und Drama strotzt. Meiner Meinung nach ein sehr gelungenes Buch, das es schafft eine Liebesgeschichte so authentisch und mitreißend zu erzählen, dass ich mir wünsche es nochmal das erste Mal lesen zu können und unendlich gespannt dabei zuzusehen wie zwei junge, zerbrochene Männer zueinander finden.

Franziska Kristokat
  • Franziska Kristokat
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Someday, Someday von Emma Scott

Meine Rezensionen

Rezensionen

Rezensionsdatum: absteigend

Filter

Kategorie

Autor

Altersempfehlung

Sterne

Rezensionsdatum: absteigend