Altbaukonstruktionen

Inhaltsverzeichnis

1. Einleitung.- 1.1. Zielsetzun—Zielgruppe.- 1.2. Gliederung des Arbeitsberichtes.- 1.3. Technischer Standard im Bauwesen der Gründerzeit—Allgemein.- 1.3.1. Baustatische Erkenntnisse—Hochbau der Gründerzeit.- 1.3.2. Berechnungsmethoden—Entwicklung.- 1.3.3. Baustoffe—Kennwerte.- 1.3.4. Ausführungsstandard.- 1.4. Bauvorschriften.- 1.4.1. Wiener Bauordnungen.- 1.4.2. Berliner Bauordnungen.- 1.4.3. Wiener und Berliner Bauordnung—Gegenüberstellung.- 1.5. Maß- und Gewichtseinheiten.- 2. Sicherheitskonzepte bei der Tragwerksbemessung.- 2.1. Sicherheitsphilosophie im Bauwesen—Allgemeine Entwicklung.- 2.1.1. Sicherheitsphilosophie im Bauwesen—Gründerzeit.- 2.1.2. Sicherheitsüberlegungen—Probabilistische Konzepte.- 2.2. Semiprobabilistisches Sicherheitskonzept—Sanierungsprojekte.- 2.2.1. Konstruktive Maßnahmen—Änderungen.- 2.2.2. Grenzzustände—Festlegung.- 3. Lastannahmen und Materialkennwerte.- 3.1. Lastannahmen.- 3.1.1. Lastannahmen zur Bauzeit.- 3.1.2. Gegenwärtig anzusetzende Einwirkungen.- 3.2. Materialkennwerte—Allgemein.- 3.2.1. Materialangaben der Bauzeit.- 3.2.2. Objektbezogene Baustoffprüfung—Allgemein.- 3.3. Materialangaben—Natürliche Steine.- 3.3.1. Anwendung im Hochbau.- 3.3.2. Materialeigenschaflen und Kennwerte.- 3.3.3. Rechenwerte.- 3.3.4. Schäden an Natursteinelementen.- 3.3.5. Prüfung von Natursteinelementen.- 3.4. Künstliche Steine.- 3.4.1. Vollziegel.- 3.4.2. Poröse Ziegel und Lochziegel.- 3.4.3. Klinker.- 3.4.4. Mechanische Eigenschaften der Ziegel.- 3.4.5. Künstliche Steine aus Mörtelmassen.- 3.4.6. Schäden an Mauersteinen.- 3.4.7. Prüfung von Mauersteinen.- 3.5. Bindemittel (Mörtel).- 3.5.1. Mechanische Eigenschaften der Mörtelarten.- 3.5.2. Schäden.- 3.6. Beton.- 3.6.1. Erzielte Druckfestigkeiten.- 3.6.2. Biegefestigkeiten.- 3.7. Eisen (Stahl).- 3.7.1. Verwendung von Eisen im Hochbau.- 3.7.2. Mechanische Eigenschaften der Eisenarten.- 3.7.3. Verbindungsmittel.- 3.7.4. Semiprobabilistische Sicherheitsphilosophie—Bemessung.- 3.7.5. Schäden an eisernen Konstruktionen.- 3.7.6. Prüfung von Eisenkonstruktionen.- 3.8. Holzkonstruktionen.- 3.8.1. Querschnittsabmessungen—Mechanische Eigenschaften.- 3.8.2. Semiprobabilistisches Konzept—Bemessung.- 3.8.3. Schäden an Holzbauteilen.- 3.8.4. Untersuchung von Holzbauteilen.- 3.9. Baugrund.- 4. Wände — Mauerwerk.- 4.1. Tragende Mauerwerkskonstruktionen zur Bauzeit—Bemessung.- 4.1.1. Fundamente.- 4.1.2. Wanddurchbrüche.- 4.1.3. Pfeiler und Stützen.- 4.2. Heute anzuwendende Rechenmodelle.- 4.2.1. Berechnungsansätze.- 4.2.2. Sicherheitsüberlegungen.- 4.2.3. Aktuelle Festigkeiten—Berücksichtigung bei der Bemessung.- 4.2.4. Durchbrüche.- 4.2.5. Stützen und Pfeiler.- 4.3. Untersuchung von Mauerwerk.- 4.4. Verstärkungsmaßnahmen.- 4.4.1. Verstärkung von Fundierungen.- 4.4.2. Verstärkung von Mauerwerk.- 5. Hölzerne Deckenkonstuktionen.- 5.1. Hölzerne Deckenkonstruktionen—Übersicht.- 5.1.1. Dippelbaumdecken.- 5.1.2. Tramdecken.- 5.1.3. Beschüttung.- 5.1.4. Auflagerausbildungen.- 5.2. Deckenbemessung und Berechnungsmethoden zur Bauzeit.- 5.2.1. Handwerksregeln.- 5.2.2. Bemessung der Deckenbalken.- 5.2.3. Verschließungskonstruktionen.- 5.3. Nachrechnung bestehender Holzdecken.- 5.3.1. Erforderliche Nachweise.- 5.4. Schäden an hölzernen Deckenkonstruktionen.- 5.4.1. Pilzbefall.- 5.4.2. Insektenbefall.- 5.5. Untersuchung hölzerner Deckenkonstruktionen.- 5.6. Sanierungsmethoden.- 5.6.1. Methoden zur Bekämpfung von Holzschädlingen.- 5.6.2. Sanierung und Verstärkung von Holzdecken.- 5.6.3. Verschließungen—Zuganker, Ringanker, Ringbalken.- 6. Massive Deckenkonstruktionen.- 6.1. Massive Deckensysteme—Übersicht.- 6.1.1. Gewölbe.- 6.1.2. Flache Ziegelgewölbe.- 6.1.3. Formziegeldecken.- 6.1.4. Tramtraversendecken.- 6.1.5. Beton- und Eisenbetondecken.- 6.1.6. Eiserne Deckenkonstruktionen.- 6.2. Massive Deckenkonstruktionen—Schäden und Mängel.- 6.2.1. Gewölbedecken.- 6.2.2. Flache Ziegelgewölbe auf Traversen.- 6.2.3. Tramtraversendecken.- 6.2.4. Formstein-, Beton- und Eisenbetondecken.- 6.3. Massive Deckenkonstruktionen—Nachbemessung.- 6.3.1. Ziegelgewölbe.- 6.3.2. Walzträger.- 6.3.3. Widerlager/Schließen.- 6.4. Massive Konstruktionen—Untersuchung.- 6.4.1. Ziegelgewölbe.- 6.4.2. Eisenträger.- 6.4.3. Widerlager/Schließen.- 6.5. Massive Deckenkonstruktionen—Sanierung.- 6.5.1. Sanierung von Gewölben.- 6.5.2. Verstärkung von Walzträgem.- 6.5.3. Sanierung von Widerlagern und Schließen.- 6.6. Deckentausch.- 6.6.1. Deckeneinspannung.- 6.6.2. Verschließungskonstruktionen.- 7. Dachkonstruktionen.- 7.1. Bausysteme und Anschlußdetails.- 7.1.1. Hölzerne Dachtragwerke.- 7.1.2. Eiserne Dachtragwerke.- 7.2 Nachbemessung von Dachkonstruktionen.- 7.2.1. Hölzerne Dachkonstruktionen.- 7.2.2. Eiserne Dachkonstruktionen.- 7.3. Schäden an Dachkonstruktionen.- 7.3.1. Hölzerne Dachtragwerke.- 7.3.2. Eiserne Dachtragwerke.- 7.4. Prüfmethoden.- 7.4.1. Hölzerne Dachtragwerke.- 7.4.2. Eiserne Dachkonstruktionen.- 7.5. Sanierungsmethoden.- 7.5.1. Hölzerne Dachkonstruktionen.- 7.5.2. Eiserne Dachtragwerke.- 8. Treppenkonstruktionen (Stiegenkonstruktionen).- 8.1. Bausysteme—Übersicht.- 8.1.1. Bausysteme hölzerner Treppenkonstruktionen.- 8.1.2. Massive Treppenkonstruktionen.- 8.1.3. Eiserne Treppenkonstruktionen.- 8.2. Bemessungsansätze zur Bauzeit.- 8.2.1. Untersuchungen an auskragenden Treppenkonstruktionen (Stiegenstufen-Ausschuß).- 8.3. Schäden an Treppenkonstruktionen.- 8.3.1. Schäden an hölzernen Treppenkonstruktionen.- 8.3.2. Schäden an massiven Treppenkonstruktionen.- 8.4. Untersuchung von Treppenkonstruktionen.- 8.5. Nachbemessung von Treppenkonstruktionen.- 8.6. Sanierung und Verstärkung von Treppenkonstruktionen.- 8.6.1. Hölzerne Treppenkonstruktionen.- 8.6.2. Massive Treppenkonstruktionen.- 8.6.3. Eiserne Treppenkonstruktionen.- 9. Bauphysikalische Problemstellungen.- 9.1. Bauphysik und Altbausanierung.- 9.1.1. Wärmedämmung—Winterlicher Wärmeschutz.- 9.1.2. Sommerlicher Wärmeschutz.- 9.1.3. Schallschutz.- 9.2. Bauphysikalische Kennwerte.- 9.2.1. Baustoffkennwerte.- 9.2.2. Kennwerte ausgewählter Bauteile.- 9.3. Zusammengesetzte Bauteile—Kritische Detailpunkte.- 9.3.1. Wärmedämmung zusammengesetzter Bauteile.- 9.3.2. Wärmetechnische Beurteilung von Detailpunkten (Mehrdimensionale Temperaturfelder).- 9.3.3. Luftschalldämmung zusammengesetzter Bauteile.- 9.3.4. Schallübertragung im Inneren.- Literatur.- Abkürzungen (Institutionen/Periodika).- 1. Alte Literatur (bis 1945).- Veröffentlichungen ohne Verfasserangabe.- 2. Neue Literatur.- Anhang: Zeichen bzw. Abkürzungen.- Namen- und Sachverzeichnis.

Altbaukonstruktionen

Charakteristika, Rechenwerte, Sanierungsansätze

Buch (Taschenbuch)

84,99 € inkl. gesetzl. MwSt.

Weitere Formate

Beschreibung

Der vorliegende zweite Band der Reihe "Praxis der Erhaltung von Bauten" beschreibt Charakteristika konstruktiver Elemente, die im Rahmen der Untersuchung von Hochbauten der Gründerzeit ermittelt wurden. Die Schwerpunkte des Bandes sind: - Materialkennwerte der in den Altbauten verwendeten Konstruktionselemente. Die Angaben aus der Bauzeit werden den Ergebnissen aktueller Untersuchungen an alten Bauteilen gegenübergestellt. - Berechnungsmodelle, die zur Bauzeit bei statischen Bemessungen herangezogen wurden. Die Kenntnis der zugrundegelegten Berechnungsansätze kann im Vergleich mit den heutigen Modellen Aufschluß über mögliche Tragreserven geben. - Ein kurzer Überblick über die Bauvorschriften soll die durch die gesetzlichen Vorgaben bedingten Konstruktionen erklären. - Ansätze zur Untersuchung und Verstärkung von Bauteilen sollen die praktische Durchführung von Sanierungsmaßnahmen erleichtern. Das Buch wendet sich an alle Baufachleute, die sich mit konstruktiven und statischen Problemen der Altbausanierung beschäftigen.

Dipl.-Ing. Dr. Andreas Kolbitsch studierte und dissertierte an der Technischen Universität Wien im Fachbereich Bauingenieurwesen und war anschließend 6 Jahre in universitärer Lehre und Forschung. Seit 1999 ist er Ordinarius für Hochbau an der TU-Wien, Fakultät für Bauingenieurwesen. Seine praktischen Tätigkeiten technisches Büro für Stahlbau und Bauphysik sowie Zivilingenieurbüro für Bauwesen erstrecken sich vor allem auf die Gebiete des klassischen Hochbaus und der konstruktiven Altbausanierung. Als Geschäftsführer der ÖGEB Österreichische Gesellschaft zur Erhaltung von Bauten ist er mit zahlreichen Forschungsarbeiten und Bauteilentwicklungen befasst, die in vielen Veröffentlichungen publiziert sind.

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

03.08.1989

Verlag

Springer Wien

Seitenzahl

208

Maße (L/B/H)

27,9/21/1,2 cm

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

03.08.1989

Verlag

Springer Wien

Seitenzahl

208

Maße (L/B/H)

27,9/21/1,2 cm

Gewicht

571 g

Reihe

Praxis der Erhaltung von Bauten

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-211-82123-7

Das meinen unsere Kund*innen

0.0

0 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kund*innen meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Altbaukonstruktionen
  • 1. Einleitung.- 1.1. Zielsetzun—Zielgruppe.- 1.2. Gliederung des Arbeitsberichtes.- 1.3. Technischer Standard im Bauwesen der Gründerzeit—Allgemein.- 1.3.1. Baustatische Erkenntnisse—Hochbau der Gründerzeit.- 1.3.2. Berechnungsmethoden—Entwicklung.- 1.3.3. Baustoffe—Kennwerte.- 1.3.4. Ausführungsstandard.- 1.4. Bauvorschriften.- 1.4.1. Wiener Bauordnungen.- 1.4.2. Berliner Bauordnungen.- 1.4.3. Wiener und Berliner Bauordnung—Gegenüberstellung.- 1.5. Maß- und Gewichtseinheiten.- 2. Sicherheitskonzepte bei der Tragwerksbemessung.- 2.1. Sicherheitsphilosophie im Bauwesen—Allgemeine Entwicklung.- 2.1.1. Sicherheitsphilosophie im Bauwesen—Gründerzeit.- 2.1.2. Sicherheitsüberlegungen—Probabilistische Konzepte.- 2.2. Semiprobabilistisches Sicherheitskonzept—Sanierungsprojekte.- 2.2.1. Konstruktive Maßnahmen—Änderungen.- 2.2.2. Grenzzustände—Festlegung.- 3. Lastannahmen und Materialkennwerte.- 3.1. Lastannahmen.- 3.1.1. Lastannahmen zur Bauzeit.- 3.1.2. Gegenwärtig anzusetzende Einwirkungen.- 3.2. Materialkennwerte—Allgemein.- 3.2.1. Materialangaben der Bauzeit.- 3.2.2. Objektbezogene Baustoffprüfung—Allgemein.- 3.3. Materialangaben—Natürliche Steine.- 3.3.1. Anwendung im Hochbau.- 3.3.2. Materialeigenschaflen und Kennwerte.- 3.3.3. Rechenwerte.- 3.3.4. Schäden an Natursteinelementen.- 3.3.5. Prüfung von Natursteinelementen.- 3.4. Künstliche Steine.- 3.4.1. Vollziegel.- 3.4.2. Poröse Ziegel und Lochziegel.- 3.4.3. Klinker.- 3.4.4. Mechanische Eigenschaften der Ziegel.- 3.4.5. Künstliche Steine aus Mörtelmassen.- 3.4.6. Schäden an Mauersteinen.- 3.4.7. Prüfung von Mauersteinen.- 3.5. Bindemittel (Mörtel).- 3.5.1. Mechanische Eigenschaften der Mörtelarten.- 3.5.2. Schäden.- 3.6. Beton.- 3.6.1. Erzielte Druckfestigkeiten.- 3.6.2. Biegefestigkeiten.- 3.7. Eisen (Stahl).- 3.7.1. Verwendung von Eisen im Hochbau.- 3.7.2. Mechanische Eigenschaften der Eisenarten.- 3.7.3. Verbindungsmittel.- 3.7.4. Semiprobabilistische Sicherheitsphilosophie—Bemessung.- 3.7.5. Schäden an eisernen Konstruktionen.- 3.7.6. Prüfung von Eisenkonstruktionen.- 3.8. Holzkonstruktionen.- 3.8.1. Querschnittsabmessungen—Mechanische Eigenschaften.- 3.8.2. Semiprobabilistisches Konzept—Bemessung.- 3.8.3. Schäden an Holzbauteilen.- 3.8.4. Untersuchung von Holzbauteilen.- 3.9. Baugrund.- 4. Wände — Mauerwerk.- 4.1. Tragende Mauerwerkskonstruktionen zur Bauzeit—Bemessung.- 4.1.1. Fundamente.- 4.1.2. Wanddurchbrüche.- 4.1.3. Pfeiler und Stützen.- 4.2. Heute anzuwendende Rechenmodelle.- 4.2.1. Berechnungsansätze.- 4.2.2. Sicherheitsüberlegungen.- 4.2.3. Aktuelle Festigkeiten—Berücksichtigung bei der Bemessung.- 4.2.4. Durchbrüche.- 4.2.5. Stützen und Pfeiler.- 4.3. Untersuchung von Mauerwerk.- 4.4. Verstärkungsmaßnahmen.- 4.4.1. Verstärkung von Fundierungen.- 4.4.2. Verstärkung von Mauerwerk.- 5. Hölzerne Deckenkonstuktionen.- 5.1. Hölzerne Deckenkonstruktionen—Übersicht.- 5.1.1. Dippelbaumdecken.- 5.1.2. Tramdecken.- 5.1.3. Beschüttung.- 5.1.4. Auflagerausbildungen.- 5.2. Deckenbemessung und Berechnungsmethoden zur Bauzeit.- 5.2.1. Handwerksregeln.- 5.2.2. Bemessung der Deckenbalken.- 5.2.3. Verschließungskonstruktionen.- 5.3. Nachrechnung bestehender Holzdecken.- 5.3.1. Erforderliche Nachweise.- 5.4. Schäden an hölzernen Deckenkonstruktionen.- 5.4.1. Pilzbefall.- 5.4.2. Insektenbefall.- 5.5. Untersuchung hölzerner Deckenkonstruktionen.- 5.6. Sanierungsmethoden.- 5.6.1. Methoden zur Bekämpfung von Holzschädlingen.- 5.6.2. Sanierung und Verstärkung von Holzdecken.- 5.6.3. Verschließungen—Zuganker, Ringanker, Ringbalken.- 6. Massive Deckenkonstruktionen.- 6.1. Massive Deckensysteme—Übersicht.- 6.1.1. Gewölbe.- 6.1.2. Flache Ziegelgewölbe.- 6.1.3. Formziegeldecken.- 6.1.4. Tramtraversendecken.- 6.1.5. Beton- und Eisenbetondecken.- 6.1.6. Eiserne Deckenkonstruktionen.- 6.2. Massive Deckenkonstruktionen—Schäden und Mängel.- 6.2.1. Gewölbedecken.- 6.2.2. Flache Ziegelgewölbe auf Traversen.- 6.2.3. Tramtraversendecken.- 6.2.4. Formstein-, Beton- und Eisenbetondecken.- 6.3. Massive Deckenkonstruktionen—Nachbemessung.- 6.3.1. Ziegelgewölbe.- 6.3.2. Walzträger.- 6.3.3. Widerlager/Schließen.- 6.4. Massive Konstruktionen—Untersuchung.- 6.4.1. Ziegelgewölbe.- 6.4.2. Eisenträger.- 6.4.3. Widerlager/Schließen.- 6.5. Massive Deckenkonstruktionen—Sanierung.- 6.5.1. Sanierung von Gewölben.- 6.5.2. Verstärkung von Walzträgem.- 6.5.3. Sanierung von Widerlagern und Schließen.- 6.6. Deckentausch.- 6.6.1. Deckeneinspannung.- 6.6.2. Verschließungskonstruktionen.- 7. Dachkonstruktionen.- 7.1. Bausysteme und Anschlußdetails.- 7.1.1. Hölzerne Dachtragwerke.- 7.1.2. Eiserne Dachtragwerke.- 7.2 Nachbemessung von Dachkonstruktionen.- 7.2.1. Hölzerne Dachkonstruktionen.- 7.2.2. Eiserne Dachkonstruktionen.- 7.3. Schäden an Dachkonstruktionen.- 7.3.1. Hölzerne Dachtragwerke.- 7.3.2. Eiserne Dachtragwerke.- 7.4. Prüfmethoden.- 7.4.1. Hölzerne Dachtragwerke.- 7.4.2. Eiserne Dachkonstruktionen.- 7.5. Sanierungsmethoden.- 7.5.1. Hölzerne Dachkonstruktionen.- 7.5.2. Eiserne Dachtragwerke.- 8. Treppenkonstruktionen (Stiegenkonstruktionen).- 8.1. Bausysteme—Übersicht.- 8.1.1. Bausysteme hölzerner Treppenkonstruktionen.- 8.1.2. Massive Treppenkonstruktionen.- 8.1.3. Eiserne Treppenkonstruktionen.- 8.2. Bemessungsansätze zur Bauzeit.- 8.2.1. Untersuchungen an auskragenden Treppenkonstruktionen (Stiegenstufen-Ausschuß).- 8.3. Schäden an Treppenkonstruktionen.- 8.3.1. Schäden an hölzernen Treppenkonstruktionen.- 8.3.2. Schäden an massiven Treppenkonstruktionen.- 8.4. Untersuchung von Treppenkonstruktionen.- 8.5. Nachbemessung von Treppenkonstruktionen.- 8.6. Sanierung und Verstärkung von Treppenkonstruktionen.- 8.6.1. Hölzerne Treppenkonstruktionen.- 8.6.2. Massive Treppenkonstruktionen.- 8.6.3. Eiserne Treppenkonstruktionen.- 9. Bauphysikalische Problemstellungen.- 9.1. Bauphysik und Altbausanierung.- 9.1.1. Wärmedämmung—Winterlicher Wärmeschutz.- 9.1.2. Sommerlicher Wärmeschutz.- 9.1.3. Schallschutz.- 9.2. Bauphysikalische Kennwerte.- 9.2.1. Baustoffkennwerte.- 9.2.2. Kennwerte ausgewählter Bauteile.- 9.3. Zusammengesetzte Bauteile—Kritische Detailpunkte.- 9.3.1. Wärmedämmung zusammengesetzter Bauteile.- 9.3.2. Wärmetechnische Beurteilung von Detailpunkten (Mehrdimensionale Temperaturfelder).- 9.3.3. Luftschalldämmung zusammengesetzter Bauteile.- 9.3.4. Schallübertragung im Inneren.- Literatur.- Abkürzungen (Institutionen/Periodika).- 1. Alte Literatur (bis 1945).- Veröffentlichungen ohne Verfasserangabe.- 2. Neue Literatur.- Anhang: Zeichen bzw. Abkürzungen.- Namen- und Sachverzeichnis.