Lunte
detebe Band 22934

Lunte

Roman

12,00 € inkl. gesetzl. MwSt.

Lieferbar innerhalb von 3 Wochen

Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

Lee Morris, 35, Architekt, Ingenieur und Kleinunternehmer ist unglücklich verheiratet mit einer Frau, die ihn nicht mehr liebt, Vater einer sechsköpfigen Kinderschar und steht auch geschäftlich vor einer Entscheidung, die den altadligen Stratton-Clan betrifft. Dabei werden alte Wunden offengelegt, Haß, Neid und ein unsägliches Familiengeheimnis, das zu bewahren dem Clan kein Preis zu hoch ist. "Wie in den meisten Francis-Romanen tritt auch in "Lunte" ein Jockey auf den Plan. Nur, daß er diesmal weiblich ist, reinrassig, blaublütig, besessen, kühn, reizbar und gefährlich - wie die ganze restliche, nicht nur noble Familie -, ein Siegertyp undnicht immer ganz ehrlich. Der Leser erreicht die letzten Seiten adrenalingeladen und mit pochenden Schläfen wie ein Rennpferd das Finish." (Miami Herald.)
"In einen hermetisch abgeschlossenen Mini-Kosmos namens Familie geworfen, stößt der Architekt schließlich auf ein düsteres Geheimnis, das den Clan umgibt. Ein meisterhafter psychologischer Roman."(Westdeutsche Allgemeine Zeitung)
"Dick Francis beweist mit Lunte einmal mehr, daß er nicht nur die Pferde, sondern auch die Menschen kennt. Seine Psychologie einer Familie, die eine wunderbare, eine klaustrophobische und eine tödliche Institution sein kann, ist beeindruckend."(SonntagsZeitung)
"Wie immer zeichnen diese Kriminalgesch ichte, in der es um viel Geld, um schnelle Pferde, böse M achenschaften innerhalb einer reichen Aristokratenfamilie und mysteriöse Todesfälle geht, die atmosphärisch dichte Handlung, die lebensnahen Dialoge und der trockene Humor aus. Lunte bietet Unterhaltung der feinsten Art - und das beileibe nicht nur für Pferdekenner und Reitsportfans."(Norddeutscher Rundfunk)
"Wie Morris die Intrigen und die trübe Vergangenheit des Familienclans aufdeckt und am Ende die Lunte entschärft, die nicht mehr nur die Rennbahn bedrohte, erzählt Francis mit wachsender Spannung und sanfter Ironie. Und daß am Ende ein siebter Sohn und ein Liebhaber seiner Frau das Familienleben des ramponierten Protagonisten bereichern, gibt dem Leser die Gewißheit, daß für weitere Spannung im Leben des Lee Morris gesorgt ist."(Handelsblatt)
Dick Francis, geboren 1920, war viele Jahre Englands erfolgreichster Jockey, bis ein mysteriöser Sturz 1956 seine Karriere beendete. Fast 50 Jahre lang schrieb er Thriller, die das Pferderenn- und Wettmilieu als Hintergrund haben. Seine 42 Romane wurden alle Bestseller. Dick Francis starb 2010.

Details

  • Einband

    Taschenbuch

  • Erscheinungsdatum

    24.01.1997

  • Verlag Diogenes
  • Seitenzahl

    352

  • Maße (L/B/H)

    18,3/11,3/2,2 cm

  • Gewicht

    280 g

Beschreibung

Details

  • Einband

    Taschenbuch

  • Erscheinungsdatum

    24.01.1997

  • Verlag Diogenes
  • Seitenzahl

    352

  • Maße (L/B/H)

    18,3/11,3/2,2 cm

  • Gewicht

    280 g

  • Auflage

    7.Auflage

  • Originaltitel Decider
  • Übersetzer

    Malte Krutzsch

  • Sprache

    Deutsch

  • ISBN

    978-3-257-22934-9

Weitere Bände von detebe

Das meinen unsere Kund*innen

0.0

0 Bewertungen

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kund*innen meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

Die Leseprobe wird geladen.
  • Lunte