Zwischen "Haus" und "Staat" - Antike Höfe im Vergleich

Inhaltsverzeichnis

Aloys Winterling: "Hof". Versuch einer idealtypischen Bestimmung anhand der mittelalterlichen und frühneuzeitlichen Geschichte Gregor Weber: Interaktion, Repräsentation und Herrschaft. Der Königshof im Hellenismus Rolf Rilinger: Domus und res publica. Die politisch-soziale Bedeutung des aristokratischen "Hauses" in der späten römischen Republik Aloys Winterling: Hof ohne "Staat". Die aula Caesaris im 1. und 2. Jahrhundert n. Chr. Christian Gizewski: "Informelle Gruppenbildungen" in unmittelbarer Umgebung des Kaisers an spätantiken Höfen Aloys Winterling: Vergleichende Perspektiven
Historische Zeitschrift / Beihefte Band 23

Zwischen "Haus" und "Staat" - Antike Höfe im Vergleich

Buch (Taschenbuch)

59,95 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung

Die Königs- und Kaiserhöfe der Antike sind bislang nur selten und in wenigen Teilaspekten zum Gegenstand historischer Analysen geworden. Dafür gibt es forschungsgeschichtliche Gründe. Interessant ist der historiographische Hintergrund: Antike Höfe entzogen sich der Unterscheidung zwischen städtisch-politischer und häuslich-privater Sphäre, sie waren weder "Haus" noch "Staat". Damit unterliefen die Höfe die Kategorien, mit denen zur Zeit der klassischen "Stadtstaaten" zeitgenössische moralisierende Selbstbeschreibungen die antike politisch-soziale Realität zu erfassen versuchten. Die antiken Höfe fielen schließlich auch durch das Raster der modernen, durch die Frage nach dem "Staatsrecht" geprägten Forschung seit dem 19. Jahrhundert. Ausgehend von einem als Vergleichsgröße dienenden idealtypischen Modell des Hofes in der europäischen Geschichte des Mittelalters und der frühen Neuzeit werden die hellenistische Königshöfe, die aristokratischen Haushaltungen zur Zeit der späten römischen Republik sowie die römischen Kaiserhöfe der Prinzipatszeit und der Spätantike systematischen Analysen unterzogen. Diese zielen einerseits auf die individuellen Besonderheiten der jeweiligen Phänomene im antiken Vergleich, andererseits auf die im epochenübergreifenden Vergleich deutlich werdenen generellen Differenzen und unterschiedlichen evolutionären Kontexte antiker gegenüber mittelalterlichen und frühneuzeitlichen Höfen.

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

12.03.1997

Herausgeber

Aloys Winterling

Verlag

De Gruyter Oldenbourg

Seitenzahl

182

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

12.03.1997

Herausgeber

Aloys Winterling

Verlag

De Gruyter Oldenbourg

Seitenzahl

182

Gewicht

248 g

Auflage

1

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-486-64423-4

Weitere Bände von Historische Zeitschrift / Beihefte

Das meinen unsere Kund*innen

0.0

0 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kund*innen meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Zwischen "Haus" und "Staat" - Antike Höfe im Vergleich
  • Aloys Winterling: "Hof". Versuch einer idealtypischen Bestimmung anhand der mittelalterlichen und frühneuzeitlichen Geschichte Gregor Weber: Interaktion, Repräsentation und Herrschaft. Der Königshof im Hellenismus Rolf Rilinger: Domus und res publica. Die politisch-soziale Bedeutung des aristokratischen "Hauses" in der späten römischen Republik Aloys Winterling: Hof ohne "Staat". Die aula Caesaris im 1. und 2. Jahrhundert n. Chr. Christian Gizewski: "Informelle Gruppenbildungen" in unmittelbarer Umgebung des Kaisers an spätantiken Höfen Aloys Winterling: Vergleichende Perspektiven