Umweltforschung quergedacht

Inhaltsverzeichnis

Einführung.- Umweltforschung zwischen Erkenntnis und Organisation.- Gestörte Natur — Anmerkungen zur integrativen Umweltforschung aus sozial-ökologischer Sicht.- Umweltforschung interdisziplinär — notwendig, aber unmöglich?.- Eine Wissenschaftstheorie der Interdisziplinarität. Zur Grundlegung integrativer Umweltforschung und -bewertung.- Natur als Konzept. Zur gesellschaftlichen Definition von Natur in der Moderne.- Nachhaltigkeit als Leitbild einer natur- und sozialwissenschaftlichen Umweltforschung.- Das Leitbild einer global zukunftsfähigen Entwicklung. Perspektiven seiner Operationalisierung am Beispiel der Klimaproblematik.- UVP in der Krise — Gedanken zur Erhaltung eines effektiven Umwelt-Vorsorge-Instruments aus der Sicht von Gutachtern.- Von Sonden und Satelliten — Gesellschaftliches Monitoring als Herausforderung der Umweltpsychologie.- Zur rechtlichen Überprüfung von Umweltbewertungen.- Unsicherheit und Ambivalenz: Welche Aussagekraft haben die Erkenntnisse der Technikfolgenabschätzung?.- Die globale Umwelt als Wille und Vorstellung. Zur transdisziplinären Erforschung des Globalen Wandels.- Umweltforschung zwischen Formalwissenschaft und Verständnis. Muß man den Formalismus beherrschen, um die Formalisten zu schlagen?.- Ökologie und Umweltrecht als Herausforderung natur- und sozialwissenschaftlicher Forschung und Lehre.- Der Klimawandel und seine Folgen: Problematisch für die Küsten, aber hilfreich für die Forschung?.- Umwelt und Ethik. Sinn und Unsinn bereichsspezifischer Ethiken für eine integrative Umweltbewertung.- Angewandte Ökosystemforschung — contradictio in adjecto?.

Umweltforschung quergedacht

Perspektiven integrativer Umweltforschung und -lehre

Buch (Gebundene Ausgabe)

79,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Umweltforschung quergedacht

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 79,99 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 79,99 €
eBook

eBook

ab 62,99 €

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

12.01.1998

Herausgeber

Achim Daschkeit + weitere

Verlag

Springer Berlin

Seitenzahl

414

Maße (L/B/H)

24,1/16/2,8 cm

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

12.01.1998

Herausgeber

Verlag

Springer Berlin

Seitenzahl

414

Maße (L/B/H)

24,1/16/2,8 cm

Gewicht

816 g

Auflage

1998

Reihe

Umweltnatur- & Umweltsozialwissenschaften

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-540-63545-1

Das meinen unsere Kund*innen

0.0

0 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kund*innen meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Umweltforschung quergedacht
  • Einführung.- Umweltforschung zwischen Erkenntnis und Organisation.- Gestörte Natur — Anmerkungen zur integrativen Umweltforschung aus sozial-ökologischer Sicht.- Umweltforschung interdisziplinär — notwendig, aber unmöglich?.- Eine Wissenschaftstheorie der Interdisziplinarität. Zur Grundlegung integrativer Umweltforschung und -bewertung.- Natur als Konzept. Zur gesellschaftlichen Definition von Natur in der Moderne.- Nachhaltigkeit als Leitbild einer natur- und sozialwissenschaftlichen Umweltforschung.- Das Leitbild einer global zukunftsfähigen Entwicklung. Perspektiven seiner Operationalisierung am Beispiel der Klimaproblematik.- UVP in der Krise — Gedanken zur Erhaltung eines effektiven Umwelt-Vorsorge-Instruments aus der Sicht von Gutachtern.- Von Sonden und Satelliten — Gesellschaftliches Monitoring als Herausforderung der Umweltpsychologie.- Zur rechtlichen Überprüfung von Umweltbewertungen.- Unsicherheit und Ambivalenz: Welche Aussagekraft haben die Erkenntnisse der Technikfolgenabschätzung?.- Die globale Umwelt als Wille und Vorstellung. Zur transdisziplinären Erforschung des Globalen Wandels.- Umweltforschung zwischen Formalwissenschaft und Verständnis. Muß man den Formalismus beherrschen, um die Formalisten zu schlagen?.- Ökologie und Umweltrecht als Herausforderung natur- und sozialwissenschaftlicher Forschung und Lehre.- Der Klimawandel und seine Folgen: Problematisch für die Küsten, aber hilfreich für die Forschung?.- Umwelt und Ethik. Sinn und Unsinn bereichsspezifischer Ethiken für eine integrative Umweltbewertung.- Angewandte Ökosystemforschung — contradictio in adjecto?.