Das Konzil von Trient und die Moderne.

Inhaltsverzeichnis

Aus dem Inhalt:
P. Prodi, Das Konzil von Trient in bezug auf Politik und Recht der Neuzeit. Eine Einleitung - W. Reinhard, Das Konzil von Trient und die Modernisierung der Kirche. Einführung - K. Repgen, Reich und Konzil (1521-1566) - U. Mazzone, Versammlungs- und Kontrolltechniken - L. Châtellier, Die Erneuerung der Seelsorge und die Gesellschaft nach dem Konzil von Trient - K. Ganzer, Das Konzil von Trient: Antrieb oder Hemmschuh für die Kirche der Neuzeit? - W. Brückner, Die Neuorganisation von Frömmigkeit des Kirchenvolkes im nachtridentinischen Konfessionsstaat - A. Prosperi, Die Beichte und das Gericht des Gewissens - M. Turrini, Recht und Theologie in der Neuzeit; einige Untersuchungsansätze - G. Angelozzi, Das Verbot des Duells. Kirche und adeliges Selbstverständnis - P. Burschel, "Imitatio sanctorum". Oder: Wie modern war der nach-tridentinische Heiligenhimmel? - A. Turchini, Die Visitation als Mittel zur Regierung des Territoriums - C. Nubola, Visitationen zwischen Kirchen und Staaten im 16. und 17. Jahrhundert - A. Conrad, Das Konzil von Trient und die (unterbliebene) Modernisierung kirchlicher Frauenrollen - G. Zarri, Die tridentinische Ehe - V. Reinhardt, Das Konzil von Trient und die Naturwissenschaften. Die Auseinandersetzung zwischen Bellarmin und Galilei als Paradigma - C. Poni, Wirtschaft, Wissenschaft, Technologie und Gegenreformation. Die polemische Theologie des Tommaso Bozio - R. Astorri, Das Konzil von Trient im Denken der Kanonisten Ende des 19. und Anfang des 20. Jahrhunderts
Band 16

Das Konzil von Trient und die Moderne.

Buch (Taschenbuch)

119,90 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

25.09.2001

Herausgeber

Paolo Prodi + weitere

Verlag

Duncker & Humblot

Seitenzahl

453

Beschreibung

Rezension

»Die Edition und Präsentation von Ergebnissen internationaler und mehrsprachiger Tagungen stellen ein Redaktionsteam und einen Verlag stets vor große Herausforderungen. Nach großer Erwartung legte der Berliner Verlag ›Duncker & Humblot GmbH‹ die Resultate der 38. Studienwoche (11.–15. September 1995) des ›Italienisch-Deutschen Historischen Instituts‹ in Trient vor. […] Um es vorab zu sagen: Für alle, denen der Zugang zur italienischsprachigen Ausgabe verwehrt war, hat sich das Warten gelohnt.«
Hartmut Benz, in: Die Tagespost, Nr. 120, 05.10.02

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

25.09.2001

Herausgeber

Verlag

Duncker & Humblot

Seitenzahl

453

Maße (L/B/H)

23,3/15,7/2,3 cm

Gewicht

608 g

Auflage

1

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-428-10641-7

Weitere Bände von Schriften des Italienisch-Deutschen Historischen Instituts in Trient

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

0.0

0 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Das Konzil von Trient und die Moderne.
  • Aus dem Inhalt:
    P. Prodi, Das Konzil von Trient in bezug auf Politik und Recht der Neuzeit. Eine Einleitung - W. Reinhard, Das Konzil von Trient und die Modernisierung der Kirche. Einführung - K. Repgen, Reich und Konzil (1521-1566) - U. Mazzone, Versammlungs- und Kontrolltechniken - L. Châtellier, Die Erneuerung der Seelsorge und die Gesellschaft nach dem Konzil von Trient - K. Ganzer, Das Konzil von Trient: Antrieb oder Hemmschuh für die Kirche der Neuzeit? - W. Brückner, Die Neuorganisation von Frömmigkeit des Kirchenvolkes im nachtridentinischen Konfessionsstaat - A. Prosperi, Die Beichte und das Gericht des Gewissens - M. Turrini, Recht und Theologie in der Neuzeit; einige Untersuchungsansätze - G. Angelozzi, Das Verbot des Duells. Kirche und adeliges Selbstverständnis - P. Burschel, "Imitatio sanctorum". Oder: Wie modern war der nach-tridentinische Heiligenhimmel? - A. Turchini, Die Visitation als Mittel zur Regierung des Territoriums - C. Nubola, Visitationen zwischen Kirchen und Staaten im 16. und 17. Jahrhundert - A. Conrad, Das Konzil von Trient und die (unterbliebene) Modernisierung kirchlicher Frauenrollen - G. Zarri, Die tridentinische Ehe - V. Reinhardt, Das Konzil von Trient und die Naturwissenschaften. Die Auseinandersetzung zwischen Bellarmin und Galilei als Paradigma - C. Poni, Wirtschaft, Wissenschaft, Technologie und Gegenreformation. Die polemische Theologie des Tommaso Bozio - R. Astorri, Das Konzil von Trient im Denken der Kanonisten Ende des 19. und Anfang des 20. Jahrhunderts