Blockaden staatlicher Politik

Inhaltsverzeichnis

Vorwort der Herausgeber

Einleitung

Politikblockaden. Vom politischen Fortschrittsprojekt zur Minimalpolitik?
Anna Geis, David Strecker

Teil I: Die Schranken politischer Handlungsfähigkeit

Die Organisations- und Konfliktfähigkeit von Interessen revisited
Ulrich Willems

Wissen, Nichtwissen, Entscheiden: Grenzen der Verwissenschaftlichung von Politik
Anna Geis

Politische Institutionen und die Generalisierung von Vertrauen
Jan A. Fuhse, Gary S. Schaal

Barbarische Gleichgültigkeit? Über die katastrophale Unfähigkeit,
in Grenzsituationen politisch zu handeln
Bernd Ladwig

Teil II: Die Grenzen des Sozialstaats

"Spätkapitalismus" revisited. Möglichkeiten und Grenzen adaptiver
Selbsttransformation der Wohlfahrtsstaatsanalyse
Jens Borchert, Stephan Lessenich

Sozialstaatsreform und Leistungsprinzip
Frank Nullmeier

Sozialstaatlichkeit oder Demokratisierung? Sozialpolitische Optionen
einer bürgerzentrierten Begründung sozialer Rechte
Jörn Lamla

Teil III: Die Diffusität der Demokratie

Das riskante Projekt. Das schwierige Verhältnis der deutschen Linken
zur Demokratie
Heidrun Abromeit

Legitimität und Rationalität. Spannungen in der Demokratietheorie . . . . 142
Sandra Seubert
Was macht Demokratien "gut"? Eine Kritik prozeduralistischer
Bewertungskriterien
Thorsten Hüller

Demokratisches Regieren in einem post-pathetischen Europa
Jürgen Neyer

Teil IV: Die Schwierigkeiten der Gesellschaftskritik

Krise und Kritik - mehr als ein Anachronismus?
Mattias Iser

Paradoxien des "neuen" Kapitalismus
Martin Hartmann

Umfassende Ungerechtigkeit. Macht und falsches Bewusstsein in
liberalen Gesellschaften
David Strecker

Entfesselt und ungebremst. Umrisse einer "anderen"
Pathologiediagnose
Hartmut Rosa

Entgegnung

Rote Fäden und lose Enden. Anmerkungen zu einer Mega-Agenda
Claus Offe

Literaturverzeichnis
Zu den Autorinnen und Autoren
Register

Blockaden staatlicher Politik

Sozialwissenschaftliche Analysen im Anschluss an Claus Offe

Buch (Taschenbuch)

29,90 € inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung

Erfordern die allseits gegenwärtigen Blockaden der Politik eine Wende vom Projekt emanzipatorischer Politik zum Konzept einer "Minimalpolitik"? Dieses Problem analysieren die in diesem Band versammelten Beiträge im Anschluss an Claus Offe, der hier auch selber Stellung nimmt, entlang von vier Fragen: Welche Schranken ihrer Handlungsfähigkeit hat staatliche Politik zu berücksichtigen? Worin bestehen die Grenzen des Sozialstaats? Inwiefern ist das Leitbild der Demokratie heue diffus? Was bedeuten diese Blockaden staatlicher Politik für eine Gesellschaftskritik, die ihren früheren Fortschrittsoptimismus aufgegeben hat?

Anna Geis, Dr. phil., ist wiss. Mitarbeiterin der Hessischen Stiftung Friedens- und Konfliktforschung (HSFK) in Frankfurt am Main. David Strecker ist wiss. Mitarbeiter am Institut für Soziologie der Freien Universität Berlin.

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

09.05.2005

Herausgeber

Anna Geis + weitere

Verlag

Campus

Seitenzahl

302

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

09.05.2005

Herausgeber

Verlag

Campus

Seitenzahl

302

Maße (L/B/H)

21,3/14,9/1,9 cm

Gewicht

398 g

Auflage

1

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-593-37586-1

Das meinen unsere Kund*innen

0.0

0 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kund*innen meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

  • Blockaden staatlicher Politik
  • Vorwort der Herausgeber

    Einleitung

    Politikblockaden. Vom politischen Fortschrittsprojekt zur Minimalpolitik?
    Anna Geis, David Strecker

    Teil I: Die Schranken politischer Handlungsfähigkeit

    Die Organisations- und Konfliktfähigkeit von Interessen revisited
    Ulrich Willems

    Wissen, Nichtwissen, Entscheiden: Grenzen der Verwissenschaftlichung von Politik
    Anna Geis

    Politische Institutionen und die Generalisierung von Vertrauen
    Jan A. Fuhse, Gary S. Schaal

    Barbarische Gleichgültigkeit? Über die katastrophale Unfähigkeit,
    in Grenzsituationen politisch zu handeln
    Bernd Ladwig

    Teil II: Die Grenzen des Sozialstaats

    "Spätkapitalismus" revisited. Möglichkeiten und Grenzen adaptiver
    Selbsttransformation der Wohlfahrtsstaatsanalyse
    Jens Borchert, Stephan Lessenich

    Sozialstaatsreform und Leistungsprinzip
    Frank Nullmeier

    Sozialstaatlichkeit oder Demokratisierung? Sozialpolitische Optionen
    einer bürgerzentrierten Begründung sozialer Rechte
    Jörn Lamla

    Teil III: Die Diffusität der Demokratie

    Das riskante Projekt. Das schwierige Verhältnis der deutschen Linken
    zur Demokratie
    Heidrun Abromeit

    Legitimität und Rationalität. Spannungen in der Demokratietheorie . . . . 142
    Sandra Seubert
    Was macht Demokratien "gut"? Eine Kritik prozeduralistischer
    Bewertungskriterien
    Thorsten Hüller

    Demokratisches Regieren in einem post-pathetischen Europa
    Jürgen Neyer

    Teil IV: Die Schwierigkeiten der Gesellschaftskritik

    Krise und Kritik - mehr als ein Anachronismus?
    Mattias Iser

    Paradoxien des "neuen" Kapitalismus
    Martin Hartmann

    Umfassende Ungerechtigkeit. Macht und falsches Bewusstsein in
    liberalen Gesellschaften
    David Strecker

    Entfesselt und ungebremst. Umrisse einer "anderen"
    Pathologiediagnose
    Hartmut Rosa

    Entgegnung

    Rote Fäden und lose Enden. Anmerkungen zu einer Mega-Agenda
    Claus Offe

    Literaturverzeichnis
    Zu den Autorinnen und Autoren
    Register