Driver

Driver

Roman

Buch (Gebundene Ausgabe)

16,90 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Driver

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 16,90 €
eBook

eBook

ab 9,99 €

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

20.08.2007

Verlag

Liebeskind

Seitenzahl

160

Maße (L/B/H)

19,5/12,8/1,7 cm

Gewicht

244 g

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

20.08.2007

Verlag

Liebeskind

Seitenzahl

160

Maße (L/B/H)

19,5/12,8/1,7 cm

Gewicht

244 g

Auflage

2. Auflage

Originaltitel

Drive

Übersetzer

Jürgen Bürger

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-935890-46-5

Das meinen unsere Kund*innen

5.0

2 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(2)

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Fahr!

Bewertung am 03.11.2012

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Als Kind hat er zugesehen, wie seine Mutter seinen Vater getötet hat. Dann wohnte er einige Jahre bei Pflegeeltern. Abschied nimmt er nicht, wohl aber die Schlüssel und den dazugehörigen Ford Galaxie. Richtung Kalifornien, L.A. Driver, sechsundzwanzig, sozial-arm. Er versteht ausschließlich von einem etwas. Und das sind Autos. Er ist begnadeter Stuntfahrer. Der Beste. Drivers Fahrtalent ermöglicht ihm eine weitere Karriere. Er steuert das Fluchtfahrzeug bei Raubüberfällen. Sein Prinzip: "Ich fahre. Das ist alles, was ich mache. ... Ich beteilige mich an nichts, ich kenne niemanden, ich bin unbewaffnet. Ich fahre." Ein getürkter Auftrag. Driver ist sehr sehr wütend. "Driver stellte die Schachtel auf Ninos Brust. Peperoni, extra Käse, keine Sardellen. Die Pizza roch gut. Nino nicht." Welche Rolle Pizza-Service-Visitenkarten in DRIVER spielen und was die Katze Miss Dickinson davon hält? Lesen Sie! Es ist mit der zeitgenössischen Literatur, wie mit der Musik. Der Großteil ist austauschbarer Lärm, bloßer Krach! Jamis Sallis ist laut und schnell, aber gepflegt tanzbar.

Fahr!

Bewertung am 03.11.2012
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Als Kind hat er zugesehen, wie seine Mutter seinen Vater getötet hat. Dann wohnte er einige Jahre bei Pflegeeltern. Abschied nimmt er nicht, wohl aber die Schlüssel und den dazugehörigen Ford Galaxie. Richtung Kalifornien, L.A. Driver, sechsundzwanzig, sozial-arm. Er versteht ausschließlich von einem etwas. Und das sind Autos. Er ist begnadeter Stuntfahrer. Der Beste. Drivers Fahrtalent ermöglicht ihm eine weitere Karriere. Er steuert das Fluchtfahrzeug bei Raubüberfällen. Sein Prinzip: "Ich fahre. Das ist alles, was ich mache. ... Ich beteilige mich an nichts, ich kenne niemanden, ich bin unbewaffnet. Ich fahre." Ein getürkter Auftrag. Driver ist sehr sehr wütend. "Driver stellte die Schachtel auf Ninos Brust. Peperoni, extra Käse, keine Sardellen. Die Pizza roch gut. Nino nicht." Welche Rolle Pizza-Service-Visitenkarten in DRIVER spielen und was die Katze Miss Dickinson davon hält? Lesen Sie! Es ist mit der zeitgenössischen Literatur, wie mit der Musik. Der Großteil ist austauschbarer Lärm, bloßer Krach! Jamis Sallis ist laut und schnell, aber gepflegt tanzbar.

Gute Haltungsnoten beim Überschlag und in der Verfolgung

Polar aus Aachen am 05.11.2007

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Die amerikanische Thriller spielt auf der Straße, in Motels, führt abgehalfterte Gangster zusammen, mitten drin einen Helden, der irgendwie mit dem Leben zu Recht zu kommen versucht. James Sallis gelingt der Kunstgriff Fiktion und Realität miteinander zu verschränken, indem er die Geschichte eines Stuntmans erzählt, dessen eigentliches Leben darin besteht, für den Film die halsbrecherischen Sekunden herauszuholen, die einen Actionstreifen seine besondere Brisanz liefern. Daß sein privates Leben dabei vielmehr Spannung abliefert, er ein Doppelleben als Fluchtfahrer führt, den nur interessiert, wie viel er verdient, wohin die Reise geht und nicht, wie Plan aussieht, ist pure Ironie. Der bessere Film spielt sich im Leben ab. Mögen die Stunts vor der Kamera noch so gewagt sein. Sallis schneidet seine Kapitel kurz, filmisch, wie Szenen. Sein Tempo ist atemberaubend. Er braucht nicht viele Seiten, um seine Geschichte zu erzählen, und trotzdem hat man das Gefühl, mehr gelesen zu haben. Was daran liegt, daß Sallis auf das schmückende Beiwerk verzichtet, das anderen Thrillern die Luft nimmt. In Rückblick und Gegenwart setzt Sallis das Leben seines Drivers zusammen, ödet einen Leser nicht mit Sozialkritik an, sondern zeigt den American Way of Life abseits des gesicherten Einkommens. Jeder ist sich der Nächste. Und im guten amerikanischen Sinn glaubt auch jeder, daß er es schaffen wird. Meisterhaft in der Charakterzeichnung, überzeugend im Plot, überraschend und subtil zugleich. Selten ist das Leben eines Überlebenden auf der letzten Seite so vollendet mit einem Satz abgeschlossen worden. Sallis kann schreiben. Wir sollten ihn lesen.

Gute Haltungsnoten beim Überschlag und in der Verfolgung

Polar aus Aachen am 05.11.2007
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Die amerikanische Thriller spielt auf der Straße, in Motels, führt abgehalfterte Gangster zusammen, mitten drin einen Helden, der irgendwie mit dem Leben zu Recht zu kommen versucht. James Sallis gelingt der Kunstgriff Fiktion und Realität miteinander zu verschränken, indem er die Geschichte eines Stuntmans erzählt, dessen eigentliches Leben darin besteht, für den Film die halsbrecherischen Sekunden herauszuholen, die einen Actionstreifen seine besondere Brisanz liefern. Daß sein privates Leben dabei vielmehr Spannung abliefert, er ein Doppelleben als Fluchtfahrer führt, den nur interessiert, wie viel er verdient, wohin die Reise geht und nicht, wie Plan aussieht, ist pure Ironie. Der bessere Film spielt sich im Leben ab. Mögen die Stunts vor der Kamera noch so gewagt sein. Sallis schneidet seine Kapitel kurz, filmisch, wie Szenen. Sein Tempo ist atemberaubend. Er braucht nicht viele Seiten, um seine Geschichte zu erzählen, und trotzdem hat man das Gefühl, mehr gelesen zu haben. Was daran liegt, daß Sallis auf das schmückende Beiwerk verzichtet, das anderen Thrillern die Luft nimmt. In Rückblick und Gegenwart setzt Sallis das Leben seines Drivers zusammen, ödet einen Leser nicht mit Sozialkritik an, sondern zeigt den American Way of Life abseits des gesicherten Einkommens. Jeder ist sich der Nächste. Und im guten amerikanischen Sinn glaubt auch jeder, daß er es schaffen wird. Meisterhaft in der Charakterzeichnung, überzeugend im Plot, überraschend und subtil zugleich. Selten ist das Leben eines Überlebenden auf der letzten Seite so vollendet mit einem Satz abgeschlossen worden. Sallis kann schreiben. Wir sollten ihn lesen.

Unsere Kund*innen meinen

Driver

von James Sallis

5.0

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von V. Adamczyk

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

V. Adamczyk

Thalia Augsburg

Zum Portrait

4/5

Ich fahre. Das ist alles.

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Vorab muss ich gestehen, dass ich diesen Roman vor allem aufgrund der großartigen Verfilmung lesen wollte. Ich ziehe den Film der Romanvorlage in diesem Fall vor - die Handlung ist zwar in etwa dieselbe, ist hier aber einfach für meinen Geschmack ein wenig zu oberflächlich beschrieben, verworren und hinterlässt vergleichsweise keinen so bleibenden Eindruck. Abgesehen davon ist 'Driver' aber durchaus lesenswert, spannend und sehr unterhaltsam.
4/5

Ich fahre. Das ist alles.

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Vorab muss ich gestehen, dass ich diesen Roman vor allem aufgrund der großartigen Verfilmung lesen wollte. Ich ziehe den Film der Romanvorlage in diesem Fall vor - die Handlung ist zwar in etwa dieselbe, ist hier aber einfach für meinen Geschmack ein wenig zu oberflächlich beschrieben, verworren und hinterlässt vergleichsweise keinen so bleibenden Eindruck. Abgesehen davon ist 'Driver' aber durchaus lesenswert, spannend und sehr unterhaltsam.

V. Adamczyk
  • V. Adamczyk
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Markus Kowal

Markus Kowal

Thalia Köln - Rhein-Center

Zum Portrait

5/5

Rasant und ein moderner Klassiker!

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Hier ist man von Seite 1 blitzschnell auf 158, da man immer rasanter liest, um zu wissen wie es weiter geht! Ein Buch auf der Überholspur! Kongenial verfilmt mit Ryan Gosling, aber der Film ist trotzdem noch weit hinter dem Roman. Außerdem gibt es sogar noch eine ebenso spannende Fortsetzung in literarischer Form.
5/5

Rasant und ein moderner Klassiker!

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Hier ist man von Seite 1 blitzschnell auf 158, da man immer rasanter liest, um zu wissen wie es weiter geht! Ein Buch auf der Überholspur! Kongenial verfilmt mit Ryan Gosling, aber der Film ist trotzdem noch weit hinter dem Roman. Außerdem gibt es sogar noch eine ebenso spannende Fortsetzung in literarischer Form.

Markus Kowal
  • Markus Kowal
  • Buchhändler*in

Unsere Buchhändler*innen meinen

Driver

von James Sallis

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Driver