Die Osterschildkröte

3./4. Klasse

Guido Kasmann, Peter Schnellhardt

(1)
Schulbuch (Taschenbuch)
Schulbuch (Taschenbuch)
6,90
6,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

Jedes Jahr im Frühling beobachtet Christa, die Schildkröte, heimlich die Osterhasen bei der Arbeit. Ach, wie gerne wäre sie eine von ihnen. Doch wer hat je von einer Osterschildkröte gehört?

Da die Osterhasen in diesem Jahr Sorge haben, die viele Arbeit nicht zu schaffen, gibt Winfried von Löffel, der Oberhase, Christa eine Chance. Ihre ungewöhnliche Art, die Eier zu bemalen, beeindruckt alle, bis auf Markus Mümmel, der sich nicht damit abfinden will, dass nun eine Schildkröte die Arbeit der Osterhasen erledigt. Er heckt einen Streich aus, der Christa in Lebensgefahr bringt. Kann Christa gerettet werden?

Die Geschichte thematisiert die Angst vor dem Unbekannten und Neuen, die Bedrohung durch das Ungewöhnliche. Es ist eine Geschichte der Überwindung von Vorurteilen, der Annäherung und gegenseitigen Wertschätzung. Vor allem aber ist es eine spannende Osterhasengeschichte.e

Produktdetails

ISBN 978-3-86740-027-5
Einband Taschenbuch
Auflage 7. Auflage
Erscheinungsdatum 21.03.2018
Verlag BVK Buch Verlag Kempen GmbH
Seitenzahl 64
Maße (L/H) 19/14,9/1 cm
Gewicht 174 g
Sprache Deutsch

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

nicht nur zu Ostern geeignet ...
von Claudia R. aus Berlin am 13.03.2021

Klappentext: Jedes Jahr im Frühling beobachtet Christa, die Schildkröte, heimlich die Osterhasen bei der Arbeit. Ach, wie gerne wäre sie eine von ihnen. Doch wer hat je von einer Osterschildkröte gehört? Da die Osterhasen in diesem Jahr Sorge haben, die viele Arbeit nicht zu schaffen, gibt Winfried von Löffel, der Oberhase, C... Klappentext: Jedes Jahr im Frühling beobachtet Christa, die Schildkröte, heimlich die Osterhasen bei der Arbeit. Ach, wie gerne wäre sie eine von ihnen. Doch wer hat je von einer Osterschildkröte gehört? Da die Osterhasen in diesem Jahr Sorge haben, die viele Arbeit nicht zu schaffen, gibt Winfried von Löffel, der Oberhase, Christa eine Chance. Ihre ungewöhnliche Art, die Eier zu bemalen, beeindruckt alle, bis auf Markus Mümmel, der sich nicht damit abfinden will, dass nun eine Schildkröte die Arbeit der Osterhasen erledigt. Er heckt einen Streich aus, der Christa in Lebensgefahr bringt. Kann Christa gerettet werden? Die Geschichte thematisiert die Angst vor dem Unbekannten und Neuen, die Bedrohung durch das Ungewöhnliche. Es ist eine Geschichte der Überwindung von Vorurteilen, der Annäherung und gegenseitigen Wertschätzung. Vor allem aber ist es eine spannende Osterhasengeschichte. Cover: Das Cover ist sehr niedlich gezeichnet und zeigt einige Hasen, die zusammensitzen, darum ein Korb mit Eiern und sie scheinen etwas zu planen. Auch eine Schildkröte, die dabei zuschaut ist zu erkennen. Auch farblich ist das Bild sehr schön gestaltet und das Gesamte macht sehr neugierig auf die Geschichte. Meinung: Eine wunderschöne und liebevolle Geschichte, die nicht nur zur Osterzeit sehr gut passt, sondern aufgrund der beinhalteten Botschaften, kann man sie auch das ganze Jahr über sehr gut lesen. Aber natürlich, jetzt so kurz vor Ostern, passt dieses Buch einfach perfekt. Der Schreibstil ist sehr angenehm und flüssig und lässt sich sehr gut und locker lesen. Auch die Art des Schriftbildes und den zum Teil hervorgehobenen Wörtern ist sehr gut durchdacht und passend. Die Schriftgröße ist sehr angenehm und passend gewählt. Jedoch gibt es keine Kapitel, sondern die Geschichte wird hintereinander fortlaufend erzählt, was für Leseanfänger vielleicht das Lesen ein wenig erschwert, wodurch es eher eine Geschichte zum Vorlesen oder Selbstlesen, für eher erfahrenere Leser, ist. Die Geschichte rund um die Osterschildkröte Christa ist sehr schön erzählt. Es geht um Freundschaft, aber auch Eifersucht und Zusammenhalt. Thema, die hier kindgerecht und altersentsprechend angesprochen werden. Vom inhaltlichen möchte ich hier eigentlich gar nicht zu viel verraten, die Geschichte ist einfach so süß und liebenswerte, dass man sie selbst lesen und entdecken sollte. Wunderschön sind auch die bunten Zeichnungen und Illustrationen zur Geschichte, die das Ganze sehr gut veranschaulichen und verbildlichen. So kann man sich alles sehr gut vorstellen und dies auch besser verinnerlichen und verbinden. Die Zeichnungen sind sehr liebevoll und detailliert entwickelt. Die Charaktere sind sehr gut getroffen und auch sehr liebevoll durchdacht. Die Botschaften kommen sehr gut herüber und auch die Handlungen und Geschehnisse sind verständlich und altersentsprechend dargestellt. Vor allem die kleine Schildkröte Christa hat es mir mit ihrer sympathischen Art angetan. Toll ist auch die Entwicklung von Markus mitzuerleben und die Geschichte selbst ist spannend und unterhaltsam geschrieben. Ein tolles Osterabenteuer, welches man aber auch jahreszeitlich unabhängig sehr gut lesen kann. Fazit: Eine liebevolle und herzerwärmende Geschichte, mit tollen Botschaften, die Groß und Klein begeistert.


  • artikelbild-0