Schatten Gottes auf Erden

Schatten Gottes auf Erden

19,95 € inkl. gesetzl. MwSt.

Lieferbar innerhalb von 3 Wochen

Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

Am Beginn des spannungsreichen, vielverschlungenen Geschehens befindet sich Timur Lenk - in Europa bekannt als Tamerlan - auf der Höhe seiner Macht. István Köváry, ein in Gefangenschaft geratener adliger ungarischer Abenteurer aus Siebenbürgen, fällt dem Herrscher von Samarkand durch seinen "Pferdeverstand" auf und macht dadurch Karriere. Sein Sohn György wächst als Achmad Ben Kükülli in islamischer Umwelt auf, lernt aber nicht nur den Koran, sondern von seiner georgischen Mutter auch die Glaubenssätze des Christentums. Dadurch auf den Weg der Toleranz und des Verständnisses anderer Überzeugungen und Lebenshaltungen gewiesen, muß er im "christlichen Abendland", der Heimat seines Vaters, bittere Erfahrungen mit religiöser und geistiger Intoleranz, Gewinnsucht und Korruption sammeln. Er kehrt zurück nach Mittelasien und gewinnt am Hofe Ulug Begs, der selber als Astronom ein bedeutender Gelehrter war, eine Lebensaufgabe, die seinen gelehrten Neigungen und Fähigkeiten entgegenkommt. Aber mit dem gewaltsamen Tod des Herrschers (1449) wird György Kövary wieder ein Heimatloser. Aus der Suche um den Kern der Religion, ihrer Gemeinsamkeiten und Unterschiede, ihrer kulturellen Verwurzelung und ihrer Gefährdungen entstand ein Dialog zwischen Islam und Christentum, wie er in dieser Art einmalig ist.

Elisabeth Hering wurde am 17. Januar 1909 in Klausenburg/Siebenbürgen (heute Rumänien) geboren. Im Zuge des 2. Weltkrieges kam sie 1944 mit ihren vier Kindern nach Thüringen, wo das fünfte Kind geboren wurde. Ihre erste Veröffentlichung "Der Oirol. Zwei Liebesgeschichten aus dem alten Korea." erschien 1951 in Leipzig noch unter dem Namen Elisabeth Ackner. Von ihr erschienen 24 Bücher, davon 11 kulturhistorische Romane, ein populärwissenschaftliches Buch ("Schrieb Noah schon?", spätere Auflage "Rätsel der Schrift"), zwei Erzählungen für Kinder ("Drei Lebensretter" und "Der Heinzelmännchen Wiederkehr"); sowie einige Nacherzählungen von Märchen, Sagen und Schwänken. Ihre Bücher wurden in sechs Sprachen übersetzt. Am 15. Juli 1999 starb Elisabeth Hering in Leipzig.
Ende der 1960er-Jahre hatte die Schriftstellerin mehrere Reisen ins damals sowjetische Zentralasien unternommen, die sie an die früheren Zentren des Islam Samarkand und Buchara führten. Die Eindrücke dieser Reisen waren Anlass für Elisabeth Hering, sich intensiv mit dem Islam zu befassen und sich für einen Dialog der Religionen einzusetzen. So entstand der Roman "Schatten Gottes auf Erden", der 20.000 mal verkauft wurde.

Details

Beschreibung

Details

  • Einband

    Taschenbuch

  • Erscheinungsdatum

    01.10.2007

  • Verlag BoD – Books on Demand
  • Seitenzahl

    308

  • Maße (L/B/H)

    19/12/1,8 cm

  • Gewicht

    328 g

  • Auflage

    1. Auflage

  • Sprache

    Deutsch

  • ISBN

    978-3-8370-0404-5

Das meinen unsere Kund*innen

0.0/5.0

0 Bewertungen

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kund*innen meinen

0.0/5.0

0 Bewertungen

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • artikelbild-0