"So erzieht man keinen Menschen!"

Inhaltsverzeichnis

Einleitung: Nur Schläge im Namen des Herrn? - Zur historischen Einordnung der Heimerziehung der 50er und 60er Jahre - Zum Forschungsstand und zu Ansatz und Methode der vorliegenden Studie - Falldokumentation der Interviews: Lebenserinnerungen der „Heimkinder“ - Falldokumentation der Interviews: Berufserinnerungen der Mitarbeiterinnen - Positive und negative Erinnerungen an die Heimerziehung - Alltagserfahrungen im Heim - Erziehungsziele: Gehorsam, Fleiß und Ordnung - Erziehungsmethoden: viel Strafen und wenig Belohnungen - Biographische Verarbeitung der Erfahrung von Heimerziehung und ihrer Ursachen - Aus Geschichte lernen: Folgerungen für die heutige Praxis

"So erzieht man keinen Menschen!"

Lebens- und Berufserinnerungen aus der Heimerziehung der 50er und 60er Jahre

Buch (Taschenbuch)

49,99 € inkl. gesetzl. MwSt.

"So erzieht man keinen Menschen!"

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 49,99 €
eBook

eBook

ab 26,96 €

Beschreibung

Heimerziehung in Deutschland zwischen 1950 und 1970: In Form von qualitativen Interviews werden die Lebenserinnerungen von Kindern und Jugendlichen sowie die Berufserinnerungen ehemaliger Mitarbeiterinnen der Heimerziehung lebendig gemacht, analytisch ausgewertet und miteinander verglichen. Damit versteht sich diese Studie als ein Beitrag zur Debatte um die Wertung und Bewertung der Heimerziehung der frühen Jahre der Bundesrepublik: Trifft die Kennzeichnung als eine Phase systematischer Misshandlung zu oder muss hier differenziert werden?

Dr. Carola Kuhlmann ist Professorin am Fachbereich Soziale Arbeit an der Evangelischen Fachhochschule Rheinland-Westfalen-Lippe, Bochum.

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

13.03.2008

Verlag

VS Verlag für Sozialwissenschaften

Seitenzahl

193

Maße (L/B/H)

21,3/15/1,1 cm

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

13.03.2008

Verlag

VS Verlag für Sozialwissenschaften

Seitenzahl

193

Maße (L/B/H)

21,3/15/1,1 cm

Gewicht

454 g

Auflage

2008

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-531-15814-3

Das meinen unsere Kund*innen

0.0

0 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kund*innen meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

  • "So erzieht man keinen Menschen!"
  • Einleitung: Nur Schläge im Namen des Herrn? - Zur historischen Einordnung der Heimerziehung der 50er und 60er Jahre - Zum Forschungsstand und zu Ansatz und Methode der vorliegenden Studie - Falldokumentation der Interviews: Lebenserinnerungen der „Heimkinder“ - Falldokumentation der Interviews: Berufserinnerungen der Mitarbeiterinnen - Positive und negative Erinnerungen an die Heimerziehung - Alltagserfahrungen im Heim - Erziehungsziele: Gehorsam, Fleiß und Ordnung - Erziehungsmethoden: viel Strafen und wenig Belohnungen - Biographische Verarbeitung der Erfahrung von Heimerziehung und ihrer Ursachen - Aus Geschichte lernen: Folgerungen für die heutige Praxis