Unscharfes Recht.

Inhaltsverzeichnis

Inhaltsübersicht: Einleitung: Von der digitalen Welt zum digitalisierten Recht - 1. Teil: Zusammenhänge: A. Technik, Kultur, Recht - B. Kulturtechnik und Recht - das Beispiel der Schrift: Sprache und Denken: die Sapir-Whorf-Hypothese - Von der oralen zur literalen Kultur - Vom gesprochenen zum geschriebenen Recht - 2. Teil: Digitalisierung des Rechts: A. Facetten der Digitalisierung: Digitalisierung als technologisches und kulturelles Phänomen - Der kulturelle Kern der Digitalisierung - B. Ubiquität und Recht: Digitalisierung: Entgrenzung und Ubiquität - Recht und Grenzen - Das Ende der (geografischen) Grenzen? - Das Ende des Staates? - Das Ende des Rechts? - Globalisierung und Gateways als Antwort auf die Entgrenzung - C. Multimedialität und Recht: Multimedia - Bilder und visuelle Kommunikation - Recht und Bilder: visuelle Rechtskommunikation - Assoziativität, Unschärfe, Streubreite: Die Steuerung visueller Rechtskommunikation - Die Auslegung visueller Rechtskommunikation - Recht als Theater? Probleme des inszenierten Rechts - Die Wort-Bild-Balance im visualisierten Recht - D. Virtualität und Recht: Begriffsgeschichte der Virtualität - Die Logik der Virtualität - Virtualisierung des Rechts I: Immaterialisierung - Virtualisierung des Rechts II: Zeitlosigkeit - E. Vernetzung und Recht: Vernetzung als Paradigma - Digitalisierung und Vernetzung - Netze: Arten und Grundstruktur - Charakteristika von Netzwerken - Das Recht als Netz: Elemente. Eigenschaften. Folgen - 3. Teil: Unscharfes Recht: Rolle und Bedeutung des Rechts im Zeitalter der Digitalisierung: A. Recht plus X: zur "Relativitätstheorie" des Rechts: Relativierung des Rechts in der digitalen Bukowina - Recht plus X: transrechtliche Kooperationen als Kompensation - B. Unscharfes Recht: Schärfe und Unschärfe im Recht - Auf dem Weg zum unscharfen Recht - Literatur- und Sachwortverzeichnis
Band 89

Unscharfes Recht.

Überlegungen zur Relativierung des Rechts in der digitalisierten Welt.

Buch (Taschenbuch)

109,90 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

17.10.2008

Verlag

Duncker & Humblot

Seitenzahl

800

Maße (L/B/H)

23,3/15,7/4,3 cm

Beschreibung

Rezension

"Boehme-Neßler schafft mit seinen Überlegungen einen Mittelpunkt, von dem aus eine Fortentwicklung des IT-Rechts erarbeitet und umgesetzt werden kann. Den Autor kann man für diesen Wurf nur beglückwünschen." Michael Wächter, in: Datenschutz und Datensicherheit, 6/2011

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

17.10.2008

Verlag

Duncker & Humblot

Seitenzahl

800

Maße (L/B/H)

23,3/15,7/4,3 cm

Gewicht

1193 g

Auflage

1

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-428-12938-6

Weitere Bände von Schriftenreihe zur Rechtssoziologie und Rechtstatsachenforschung

Das meinen unsere Kund*innen

0.0

0 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kund*innen meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Unscharfes Recht.
  • Inhaltsübersicht: Einleitung: Von der digitalen Welt zum digitalisierten Recht - 1. Teil: Zusammenhänge: A. Technik, Kultur, Recht - B. Kulturtechnik und Recht - das Beispiel der Schrift: Sprache und Denken: die Sapir-Whorf-Hypothese - Von der oralen zur literalen Kultur - Vom gesprochenen zum geschriebenen Recht - 2. Teil: Digitalisierung des Rechts: A. Facetten der Digitalisierung: Digitalisierung als technologisches und kulturelles Phänomen - Der kulturelle Kern der Digitalisierung - B. Ubiquität und Recht: Digitalisierung: Entgrenzung und Ubiquität - Recht und Grenzen - Das Ende der (geografischen) Grenzen? - Das Ende des Staates? - Das Ende des Rechts? - Globalisierung und Gateways als Antwort auf die Entgrenzung - C. Multimedialität und Recht: Multimedia - Bilder und visuelle Kommunikation - Recht und Bilder: visuelle Rechtskommunikation - Assoziativität, Unschärfe, Streubreite: Die Steuerung visueller Rechtskommunikation - Die Auslegung visueller Rechtskommunikation - Recht als Theater? Probleme des inszenierten Rechts - Die Wort-Bild-Balance im visualisierten Recht - D. Virtualität und Recht: Begriffsgeschichte der Virtualität - Die Logik der Virtualität - Virtualisierung des Rechts I: Immaterialisierung - Virtualisierung des Rechts II: Zeitlosigkeit - E. Vernetzung und Recht: Vernetzung als Paradigma - Digitalisierung und Vernetzung - Netze: Arten und Grundstruktur - Charakteristika von Netzwerken - Das Recht als Netz: Elemente. Eigenschaften. Folgen - 3. Teil: Unscharfes Recht: Rolle und Bedeutung des Rechts im Zeitalter der Digitalisierung: A. Recht plus X: zur "Relativitätstheorie" des Rechts: Relativierung des Rechts in der digitalen Bukowina - Recht plus X: transrechtliche Kooperationen als Kompensation - B. Unscharfes Recht: Schärfe und Unschärfe im Recht - Auf dem Weg zum unscharfen Recht - Literatur- und Sachwortverzeichnis