Tourismus und Sport

Inhaltsverzeichnis

Mit Beiträgen von: R. Bässler, K. Beier, J.-J. Brösel, C. Breuer, H. Egner, W. Freyer, J. Hinsching, E. Kreilkamp, M. Kurscheidt, C. Laesser, A. Liebrich, M. Lohmann, R. Lutz, K. Matzler, R. Mehr, M. Messing, H. Michels, H. Pechlaner, H. Preuß, J. Schwark, H. Siller, W. Steingrube, H. Woratschek

Tourismus und Sport

Wirtschaftliche, soziologische und gesundheitliche Aspekte des Sport-Tourismus

Buch (Taschenbuch)

69,99 € inkl. gesetzl. MwSt.

Weitere Formate

Beschreibung

Einführung des Herausgebers Die Deutschen sind ein Volk der Reise-Weltmeister und der Sport-Interessierten. Auf Reisen spielt der Sport als eine Urlaubsaktivität unter mehreren eine ernst zu neh mende Rolle. Hingegen ist das aktive Sport treiben als Hauptmotiv einer Reise, be trachtet man den Marktanteil dieser Art von "Sporturlaub", eher von untergeordneter Bedeutung. Ausnahmen stellen die VOlkssportarten Wandern, Rad fahren und viel leicht noch der Skisport dar. Geprägt ist der Sportreisemarkt aber nicht nur durch diese, sondern vielmehr durch eine großes Spektrum unterschiedlichster Sportarten, wodurch er sich als sehr inho mogen und unübersichtlich erweist. Aus diesem Grund ist auch nur wenig seriöses Zahlenmaterial vorhanden, auf das man zurückgreifen kann. Die Tourismusbranche sieht den Sport (bisher) eher als eine Randerscheinung. In Ansätzen ist allerdings ein deutlich zunehmendes Interesse am Zusammenwirken von Tourismus und Sport in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft erkennbar, was die folgenden Beispiele belegen: • Im Frühjahr 2001 fand unter der Schirmherrschaft von loe und WTO erstmals eine Weltkonferenz "Sport und Tourismus" mit 800 Teilnehmern in Barcelona statt. • 2002 wurde u.a. die 3. Konferenz zum Winter-Sport-Tourismus unter der Schirm herrschaft der WTO abgehalten und das dänische NOK war an der Organisation einer Tagung zu Sport-Events in Kopenhagen beteiligt. • In Sachsen-Anhalt gibt es seit einigen Jahren eine Arbeitsgruppe Sport und Tou rismus mit Vertretern aus beiden Lagern. Kürzlich wurde in Wernigerode ein "Sportbüro" eröffnet, das sich um die Belange des Sporttourismus kümmern soll.

Prof. Dr. Axel Dreyer ist Inhaber des Lehrstuhls Tourismuswirtschaft und Marketing an der Hochschule Harz, Wernigerode, sowie Honorarprofessor für Sportmanagement an der Universität Göttingen.

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

25.09.2002

Herausgeber

Axel Dreyer

Verlag

Deutscher Universitätsverlag

Seitenzahl

300

Maße (L/B/H)

20,3/13,3/1,6 cm

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

25.09.2002

Herausgeber

Axel Dreyer

Verlag

Deutscher Universitätsverlag

Seitenzahl

300

Maße (L/B/H)

20,3/13,3/1,6 cm

Gewicht

403 g

Auflage

2002

Reihe

Harzer wirtschaftswissenschaftliche Schriften

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-8244-7605-3

Das meinen unsere Kund*innen

0.0

0 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kund*innen meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Tourismus und Sport
  • Mit Beiträgen von: R. Bässler, K. Beier, J.-J. Brösel, C. Breuer, H. Egner, W. Freyer, J. Hinsching, E. Kreilkamp, M. Kurscheidt, C. Laesser, A. Liebrich, M. Lohmann, R. Lutz, K. Matzler, R. Mehr, M. Messing, H. Michels, H. Pechlaner, H. Preuß, J. Schwark, H. Siller, W. Steingrube, H. Woratschek