Jugend zwischen Familie und Schule

Inhaltsverzeichnis

Aus dem Inhalt:
Theorie und Empirie zu pädagogischen Generationsbeziehungen - Gegenstandskonzeption der Studie und methodisches Vorgehen - Empirische Befunde: Das leistungsorientierte Martin-Luther-Gymnasium - Die reproduktionsorientierte Sekundarschule Gerau - Die reformorientierte Anna-Seghers-Gesamtschule - Kontrastierung über die Schulen hinweg - Theoretisierung
Band 31
Studien zur Schul- und Bildungsforschung Band 31

Jugend zwischen Familie und Schule

Eine Studie zu pädagogischen Generationsbeziehungen

Buch (Taschenbuch)

49,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Jugend zwischen Familie und Schule

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 49,99 €
eBook

eBook

ab 35,96 €

Beschreibung

Die pädagogische Erzeugung der 'jüngeren Generation' findet an zwei zentralen Orten statt: der Familie und der Schule. Jugendliche begegnen der 'älteren Generation' damit in der doppelten Gestalt von Eltern und Lehrern. Wie Jugendliche diese doppelte Situierung gegenüber der 'älteren Generation' erfahren, welche Passungen zwischen Schule und Familie bestehen, wie das Zusammenspiel von Schule und Familie die jugendlichen Bildungs- und Individuationsprozesse fördert oder erschwert, wird in kontrastreichen Fallstudien entfaltet. Auf dieser Grundlage werden die weit ausgreifenden Thesen einer grundlegenden Veränderung der Generationsbeziehungen empirisch ausdifferenziert. Im Anschluss an die Fallstudien zu Jugendlichen zwischen Schule und Familie wird eine Theorie pädagogischer Generationsbeziehungen und einer Ordnung der Generationen entworfen.

"Diese Studie ist äußerst perspektivenreich, aber dennoch so gut strukturiert, dass zu jeder Zeit das gerade verfolgte Anliegen deutlich ist. Es werden weit gefächerte Ziele bearbeitet und auf diese Weise pädagogische Generationsbeziehungen sehr umfassend untersucht. Gerade in ihrer Vielschichtigkeit bildet die Untersuchung eine solide Basis für nachfolgende Analysen pädagogischer Generationsbeziehungen in den Feldern Familie und Schule." EWR - Erziehungswissenschaftliche Revue, 6-2010

"[...] der Band bietet einen sehr differenzierten, empirisch basierten und durch das kleinschrittig aufbereitete, präsentierte Interviewmaterial auch sehr authentischen Einblick in die Beziehungsmechanismen zwischen Lehrer/innen und Schüler/innen sowie Eltern und ihren Kindern." EWR - Erziehungswissenschaftliche Revue, 1-2010

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

25.03.2009

Verlag

VS Verlag für Sozialwissenschaften

Seitenzahl

440

Maße (L/B/H)

24/17,3/2,5 cm

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

25.03.2009

Verlag

VS Verlag für Sozialwissenschaften

Seitenzahl

440

Maße (L/B/H)

24/17,3/2,5 cm

Gewicht

832 g

Auflage

2009

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-531-16574-5

Weitere Bände von Studien zur Schul- und Bildungsforschung

Das meinen unsere Kund*innen

0.0

0 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kund*innen meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Jugend zwischen Familie und Schule
  • Aus dem Inhalt:
    Theorie und Empirie zu pädagogischen Generationsbeziehungen - Gegenstandskonzeption der Studie und methodisches Vorgehen - Empirische Befunde: Das leistungsorientierte Martin-Luther-Gymnasium - Die reproduktionsorientierte Sekundarschule Gerau - Die reformorientierte Anna-Seghers-Gesamtschule - Kontrastierung über die Schulen hinweg - Theoretisierung