Nichtmaterielle Anreize als Instrument der Unternehmungsführung

Inhaltsverzeichnis

1. Grundlagen.- 1.1 Problemstellung.- 1.2 Struktur der Arbeit.- 2. Wissenschaftliche Ausgangsbedingungen.- 2.1 Veränderte gesellschaftliche und wirtschaftliche Rahmenbedingungen.- 2.11 Kultureller Wertewandel.- 2.12 Motivationsfaktoren im Arbeitsleben.- 2.13 Marktdynamik.- 2.14 Technischer Fortschritt.- 2.15 Rolle der Mitarbeiter im Managementprozeß.- 2.2 Theoretische Grundlage von Anreizsystemen.- 2.21 Mechanistische Anreizsysteme.- 2.22 Ökonomische Anreizsysteme.- 2.23 Verhaltenswissenschaftliche Anreizsysteme.- 3. Analytische Ansätze.- 3.1 Determinanten des Mitarbeiterverhaltens.- 3.11 Inhaltstheoretische Ansätze.- 3.11.1 Bedürfhispyramide von Maslow und deren Reformulierung durch Alderfer.- 3.11.2 Herzbergs Zwei-Faktoren-Theorie.- 3.11.3 McClellands Motivklassen.- 3.12 Prozeßtheoretische Ansätze.- 3.12.1 Vrooms Theorieansatz.- 3.12.2 Motivationsmodell von Porter und Lawler.- 3.12.3 Modell des motivischen Verhaltens in der Organisation von Rosenstiel.- 3.13 Interaktionstheoretische Ansätze.- 3.13.1 Austauschtheorien.- 3.13.2 Theorien zum Gruppeneinfluß.- 3.13.3 Rollentheorien.- 3.2 Personalorientierte Leistungsziele.- 3.21 Leistungsbereitschaft.- 3.21.1 Mitarbeiterintegration.- 3.21.2 Reduzierung von Innerer Kündigung und Absentismus.- 3.21.3 Produktivitätssteigerung.- 3.21.4 Betriebszeitenflexibilisierung.- 3.22 Leistungsfähigkeit.- 3.22.1 Kompetenzentwicklung.- 3.22.2 Erhöhung der qualitativen Flexibilität.- 3.22.3 Intrapreneuring.- 3.3 Synthese der analytischen Ansätze.- 3.31 Arbeitsweltrelevante Handlungsmotive.- 3.32 Integratives handlungsorientiertes Verhaltensmodell.- 3.33 Anreizwirkung in der dynamischen Umwelt.- 4. Anreizanalyse.- 4.1 Untemehmungsweite Mitarbeiteranreize.- 4.11 Organisationsstruktur.- 4.11.1 Zentralisierungsgrad.- 4.11.2 Konfiguration.- 4.11.3 Hierarchisierungsgrad.- 4.12 Zeitsouveränität.- 4.13 Unternehmungsweite Mitarbeiteranreize in der dynamischen Umwelt.- 4.2 Soziale Anreize.- 4.21 Kommunikation.- 4.22 Status.- 4.23 Führungsverhalten.- 4.24 Soziale Anreize in der dynamischen Umwelt.- 4.3 Personenbezogene Mitarbeiteranreize.- 4.31 Arbeitsinhalt.- 4.31.1 Kerndimensionen der Arbeit.- 4.31.2 Aufgabengeneralisierung.- 4.32 Karriere.- 4.33 Personalentwicklung.- 4.34 Personenbezogene Mitarbeiteranreize in der dynamischen Umwelt.- 5. Zusammenfassung und Schlußbetrachtungen.

Nichtmaterielle Anreize als Instrument der Unternehmungsführung

Gestaltungsansätze und Wirkungen. Diss. Univ. Rostock 1998

Buch (Taschenbuch)

64,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Nichtmaterielle Anreize als Instrument der Unternehmungsführung

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 64,99 €
eBook

eBook

ab 35,96 €

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

28.01.2000

Verlag

Deutscher Universitätsvlg

Seitenzahl

200

Maße (L/B/H)

21,1/14,9/1,8 cm

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

28.01.2000

Verlag

Deutscher Universitätsvlg

Seitenzahl

200

Maße (L/B/H)

21,1/14,9/1,8 cm

Gewicht

291 g

Auflage

2000

Reihe

DUV Wirtschaftswissenschaft

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-8244-0482-7

Das meinen unsere Kund*innen

0.0

0 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kund*innen meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Nichtmaterielle Anreize als Instrument der Unternehmungsführung
  • 1. Grundlagen.- 1.1 Problemstellung.- 1.2 Struktur der Arbeit.- 2. Wissenschaftliche Ausgangsbedingungen.- 2.1 Veränderte gesellschaftliche und wirtschaftliche Rahmenbedingungen.- 2.11 Kultureller Wertewandel.- 2.12 Motivationsfaktoren im Arbeitsleben.- 2.13 Marktdynamik.- 2.14 Technischer Fortschritt.- 2.15 Rolle der Mitarbeiter im Managementprozeß.- 2.2 Theoretische Grundlage von Anreizsystemen.- 2.21 Mechanistische Anreizsysteme.- 2.22 Ökonomische Anreizsysteme.- 2.23 Verhaltenswissenschaftliche Anreizsysteme.- 3. Analytische Ansätze.- 3.1 Determinanten des Mitarbeiterverhaltens.- 3.11 Inhaltstheoretische Ansätze.- 3.11.1 Bedürfhispyramide von Maslow und deren Reformulierung durch Alderfer.- 3.11.2 Herzbergs Zwei-Faktoren-Theorie.- 3.11.3 McClellands Motivklassen.- 3.12 Prozeßtheoretische Ansätze.- 3.12.1 Vrooms Theorieansatz.- 3.12.2 Motivationsmodell von Porter und Lawler.- 3.12.3 Modell des motivischen Verhaltens in der Organisation von Rosenstiel.- 3.13 Interaktionstheoretische Ansätze.- 3.13.1 Austauschtheorien.- 3.13.2 Theorien zum Gruppeneinfluß.- 3.13.3 Rollentheorien.- 3.2 Personalorientierte Leistungsziele.- 3.21 Leistungsbereitschaft.- 3.21.1 Mitarbeiterintegration.- 3.21.2 Reduzierung von Innerer Kündigung und Absentismus.- 3.21.3 Produktivitätssteigerung.- 3.21.4 Betriebszeitenflexibilisierung.- 3.22 Leistungsfähigkeit.- 3.22.1 Kompetenzentwicklung.- 3.22.2 Erhöhung der qualitativen Flexibilität.- 3.22.3 Intrapreneuring.- 3.3 Synthese der analytischen Ansätze.- 3.31 Arbeitsweltrelevante Handlungsmotive.- 3.32 Integratives handlungsorientiertes Verhaltensmodell.- 3.33 Anreizwirkung in der dynamischen Umwelt.- 4. Anreizanalyse.- 4.1 Untemehmungsweite Mitarbeiteranreize.- 4.11 Organisationsstruktur.- 4.11.1 Zentralisierungsgrad.- 4.11.2 Konfiguration.- 4.11.3 Hierarchisierungsgrad.- 4.12 Zeitsouveränität.- 4.13 Unternehmungsweite Mitarbeiteranreize in der dynamischen Umwelt.- 4.2 Soziale Anreize.- 4.21 Kommunikation.- 4.22 Status.- 4.23 Führungsverhalten.- 4.24 Soziale Anreize in der dynamischen Umwelt.- 4.3 Personenbezogene Mitarbeiteranreize.- 4.31 Arbeitsinhalt.- 4.31.1 Kerndimensionen der Arbeit.- 4.31.2 Aufgabengeneralisierung.- 4.32 Karriere.- 4.33 Personalentwicklung.- 4.34 Personenbezogene Mitarbeiteranreize in der dynamischen Umwelt.- 5. Zusammenfassung und Schlußbetrachtungen.