Vom Lebensleid zu psychischen Krankheiten.

Inhaltsverzeichnis

Vom Mythos zu Philosophie und Wissenschaft

Von Mythos, Magie, Religiophilosophie zu Wissenschaften und Philosophie – Eine Seele, ein Bewusstsein, ein Ich – Psyche. Subjekt. Bewusstsein – Trennung von Religion, Philosophie und Wissenschaft – Skeptische Untersuchung des Wissens – Denken. Fragen. Gestaltung der »Welt« – Sprache – Forschen, Entdecken, Erfinden, Interpretieren – Ethik – Philosophie ist unumgänglich

Störungstypen

Leiden, Grenzsituationen, Beschwerden – Normalität des Leidens und hedonistischer Wellnesswahn – Vom Leiden zu Beschwerdebewusstsein und Heilungssuche – Schamanen und andere Heiler – Kulturgeschichte der Ursachen-Vorstellungen – Prädisposition, Vulnerabilität, Psychasthenie – Symptome und Syndrome, Diagnosen – Die Komplexität der Syndrome – Die Syndrome Depression, Manie, Schizophrenie – Die implizierten Normen im Diagnostizieren – Die Aera der Krankheitskonstruktionen (Nosopoiese)

Das Dissoziationsmodell und die Schizophrenien

Anthropologische Vorannahmen – Wurzeln der Assoziationspsychologie – Assoziationspsychologie und Psychopathologie – Die Wurzeln des Schizophrenie-Konzepts von Eugen Bleuler – Gestörte Assoziationen in Bleulers Schizophrenie-Deutung – Verdrängung und Wiederaufleben des Dissoziationsmodells – Die Pathologie des Ich/Selbst – Schizophrene Syndrome. Dissoziative Identitäts-Störung – Grenzen des Denkmodells Assoziation/Dissoziation – Der Weg der Psychiatrie zu einer integralen Heilkunde

Literatur

Sach-Index

Vom Lebensleid zu psychischen Krankheiten.

Auf den Spuren der "Assoziation" von Syndromen zu psychischen Krankheiten (Nosopoiesis) und ihrer "Dissoziation" in multiple "Störungstypen".

Buch (Gebundene Ausgabe)

34,90 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

01.03.2009

Verlag

Verlag Wissenschaft & Praxis

Seitenzahl

249

Maße (L/B/H)

21,4/15,6/2,2 cm

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

01.03.2009

Verlag

Verlag Wissenschaft & Praxis

Seitenzahl

249

Maße (L/B/H)

21,4/15,6/2,2 cm

Gewicht

501 g

Auflage

1

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-89673-510-2

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

0.0

0 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Vom Lebensleid zu psychischen Krankheiten.
  • Vom Mythos zu Philosophie und Wissenschaft

    Von Mythos, Magie, Religiophilosophie zu Wissenschaften und Philosophie – Eine Seele, ein Bewusstsein, ein Ich – Psyche. Subjekt. Bewusstsein – Trennung von Religion, Philosophie und Wissenschaft – Skeptische Untersuchung des Wissens – Denken. Fragen. Gestaltung der »Welt« – Sprache – Forschen, Entdecken, Erfinden, Interpretieren – Ethik – Philosophie ist unumgänglich

    Störungstypen

    Leiden, Grenzsituationen, Beschwerden – Normalität des Leidens und hedonistischer Wellnesswahn – Vom Leiden zu Beschwerdebewusstsein und Heilungssuche – Schamanen und andere Heiler – Kulturgeschichte der Ursachen-Vorstellungen – Prädisposition, Vulnerabilität, Psychasthenie – Symptome und Syndrome, Diagnosen – Die Komplexität der Syndrome – Die Syndrome Depression, Manie, Schizophrenie – Die implizierten Normen im Diagnostizieren – Die Aera der Krankheitskonstruktionen (Nosopoiese)

    Das Dissoziationsmodell und die Schizophrenien

    Anthropologische Vorannahmen – Wurzeln der Assoziationspsychologie – Assoziationspsychologie und Psychopathologie – Die Wurzeln des Schizophrenie-Konzepts von Eugen Bleuler – Gestörte Assoziationen in Bleulers Schizophrenie-Deutung – Verdrängung und Wiederaufleben des Dissoziationsmodells – Die Pathologie des Ich/Selbst – Schizophrene Syndrome. Dissoziative Identitäts-Störung – Grenzen des Denkmodells Assoziation/Dissoziation – Der Weg der Psychiatrie zu einer integralen Heilkunde

    Literatur

    Sach-Index