Talking Jazz

Talking Jazz

Buch (Gebundene Ausgabe)

18,95 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Talking Jazz

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 18,95 €
eBook

eBook

ab 16,99 €

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

06.10.2010

Verlag

Kiepenheuer & Witsch

Seitenzahl

208

Maße (L/B/H)

22,1/14,5/2,2 cm

Beschreibung

Rezension

»Till Brönner hat [...] eine im besten Sinne unterhaltsame Künstlerbiographie nachgezeichnet, in der man viel über den Alltag von jungen Künstlern erfährt.« ("WDR 3")
»In Talking Jazz zieht er eine kurzweilig zu lesende Zwischenbilanz nach 20 Jahren Jazzleben.« ("Ultimo Bielefeld")

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

06.10.2010

Verlag

Kiepenheuer & Witsch

Seitenzahl

208

Maße (L/B/H)

22,1/14,5/2,2 cm

Gewicht

360 g

Auflage

2. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-462-04167-5

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

5.0

1 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(1)

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Tolle Persönlichkeit

Bewertung aus Brake (Unterweser) am 15.10.2011

Bewertungsnummer: 747505

Bewertet: eBook (ePUB)

Ich habe mir letztes Jahr Till Brönners Biografie gleich pünktlich zur Veröffentlichkeit bestellt und bin sehr begeistert. Sein persönlicher Musikgeschmack ist außergewöhnlich und spricht für seinen guten Geschmack. Als Leser bekommt man einen guten Blick hinter die Fassade dieses großartigen Jazztrompeters, Sängers und seit letztem Jahr auch Jurors. Ich kann das Buch nur weiterempfehlen. Für alle, die Till Brönner schätzen, aber auch für wahre Freunde des Jazz.
Melden

Tolle Persönlichkeit

Bewertung aus Brake (Unterweser) am 15.10.2011
Bewertungsnummer: 747505
Bewertet: eBook (ePUB)

Ich habe mir letztes Jahr Till Brönners Biografie gleich pünktlich zur Veröffentlichkeit bestellt und bin sehr begeistert. Sein persönlicher Musikgeschmack ist außergewöhnlich und spricht für seinen guten Geschmack. Als Leser bekommt man einen guten Blick hinter die Fassade dieses großartigen Jazztrompeters, Sängers und seit letztem Jahr auch Jurors. Ich kann das Buch nur weiterempfehlen. Für alle, die Till Brönner schätzen, aber auch für wahre Freunde des Jazz.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Talking Jazz

von Till Brönner

5.0

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Michael Flath

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Michael Flath

Thalia Darmstadt – Boulevard

Zum Portrait

4/5

Dünn aber lesenswert

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Dafür, dass an diesem Buch 1 Jahr länger gearbeitet wurde ( es sollte bereits letztes Jahr erscheinen ), ist es reichlich dünn geworden. Dank vieler, groß gesetzter Überschriften und „raumgreifendem“ Layout, schafft selbst ein langsamer Leser die gut 200 Seiten an einem Nachmittag. Dafür gibt es Punktabzug! Allerdings sollte man bedenken, dass der Autor dieses biographischen Buches noch nicht mal 40 Jahre alt ist. Gemessen daran, hat er doch eine ganze Menge erlebt und zu erzählen. Angefangen bei der Schulzeit, wo er in der Freizeit mit Schulfreund Stefan Raab musizierte, über das Bundesjugend-Jazzorchester unter Peter Herbolzheimer, das RIAS Tanzorchester, bis zu seinen eigenen Projekten, Produktionen für andere Musiker wie z.B. Hildegard Knef, sowie in jüngster Zeit sein Mitwirken bei der TV-Sendung X-Factor. Trotz seiner Vielseitigkeit zeigt das Buch, dass Till Brönners Herz für den Jazz schlägt. Und für die Trompete. Für beides möchte er seine Leser begeistern. Und das gelingt ihm.
4/5

Dünn aber lesenswert

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Dafür, dass an diesem Buch 1 Jahr länger gearbeitet wurde ( es sollte bereits letztes Jahr erscheinen ), ist es reichlich dünn geworden. Dank vieler, groß gesetzter Überschriften und „raumgreifendem“ Layout, schafft selbst ein langsamer Leser die gut 200 Seiten an einem Nachmittag. Dafür gibt es Punktabzug! Allerdings sollte man bedenken, dass der Autor dieses biographischen Buches noch nicht mal 40 Jahre alt ist. Gemessen daran, hat er doch eine ganze Menge erlebt und zu erzählen. Angefangen bei der Schulzeit, wo er in der Freizeit mit Schulfreund Stefan Raab musizierte, über das Bundesjugend-Jazzorchester unter Peter Herbolzheimer, das RIAS Tanzorchester, bis zu seinen eigenen Projekten, Produktionen für andere Musiker wie z.B. Hildegard Knef, sowie in jüngster Zeit sein Mitwirken bei der TV-Sendung X-Factor. Trotz seiner Vielseitigkeit zeigt das Buch, dass Till Brönners Herz für den Jazz schlägt. Und für die Trompete. Für beides möchte er seine Leser begeistern. Und das gelingt ihm.

Michael Flath
  • Michael Flath
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Talking Jazz

von Till Brönner, Claudius Seidl

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Talking Jazz