Sexuelle Verwahrlosung

Inhaltsverzeichnis

Deutschlands sexuelle Moralpaniken - Strafrechtliche Normierung von Sexualität - Sexuelle Verwahrlosung in der DDR? - Wandel der Jugendsexualität in der Bundesrepublik - Jugendschwangerschaften: kein Indikator für sexuelle Verwahrlosung - Wirkung pornographischer Mediendarstellungen - Jugend, Medien und Pornographie - Sexualisierte jugendliche Netzkulturen? - Explizite Lyrik: „Porno-Rap“ - Verwahrlosung und die Legitimation sozialer Ungleichheit - Interventionsnotwendigkeiten und -möglichkeiten aus pädagogischer Perspektive - Der Topos ‚Sexuelle Verwahrlosung’: Münze im Handel zwischen den Generationen, Geschlechtern und Milieus

Sexuelle Verwahrlosung

Empirische Befunde - Gesellschaftliche Diskurse - Sozialethische Reflexionen

Buch (Taschenbuch)

37,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Sexuelle Verwahrlosung

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 37,99 €
eBook

eBook

ab 24,27 €

Beschreibung

Michael Schetsche und Renate-Berenike Schmidt Unterwegs im Bermuda-Dreieck von Sexualverhalten, Sexualmoral und sexueller Sozialisation Wenn man dem Buchtitel folgt, handelt dieser Sammelband von ‚sexueller Verwa- losung‘ – was immer dies auch genau heißen mag. Mit dieser Eingangsbemerkung ist bereits eine erste Problemlage markiert: Der dem Buch den Titel gebende Begriff ist voraussetzungsreich, er ist mehrdeutig, moralisch wertend – und er ist, aus 1 wissenschaftlicher wie aus lebensweltlicher Sicht, alles andere selbsterklärend . Dies haben wir schnell bemerkt, als wir eine Vielzahl von Wissenschaftlern und Wissenschaftlerinnen anfragten, einen Beitrag zu diesem oder jenem Thema für unseren Band zu schreiben. Schon der im Betreff unser Anfragen genannte Buchtitel generierte einigen Erklärungsbedarf, ließ manchmal sogar die Kommu- kation ins Stocken geraten, ohne dass das mitgelieferte Exposé überhaupt gelesen worden wäre. Wir mussten erläutern, was wir überhaupt meinen, wenn wir diesen Begriff verwenden, wir mussten unser Ansinnen und unsere Motive legitimieren und wir mussten (ausführlicher, als es normalerweise am Beginn eines solchen Buchprojekts üblich ist) festlegen, welches denn die erwartete ‚Stoßrichtung‘ der Beiträge sein sollte.

Privatdozent Dr. rer. pol. Michael Schetsche lehrt Soziologie an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, Arbeitsgebiete: Wissens- und Mediensoziologie; Soziologie sozialer Probleme.

Privatdozentin Dr.phil. Renate-Berenike Schmidt lehrt Erziehungswissenschaft an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg; Arbeitsgebiete: Sexualpädagogik, Sozialisationsforschung.

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

15.07.2010

Herausgeber

Michael Schetsche + weitere

Verlag

VS Verlag für Sozialwissenschaften

Seitenzahl

281

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

15.07.2010

Herausgeber

Verlag

VS Verlag für Sozialwissenschaften

Seitenzahl

281

Maße (L/B/H)

21/14,8/1,7 cm

Gewicht

415 g

Auflage

2010

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-531-17024-4

Das meinen unsere Kund*innen

0.0

0 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kund*innen meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Sexuelle Verwahrlosung
  • Deutschlands sexuelle Moralpaniken - Strafrechtliche Normierung von Sexualität - Sexuelle Verwahrlosung in der DDR? - Wandel der Jugendsexualität in der Bundesrepublik - Jugendschwangerschaften: kein Indikator für sexuelle Verwahrlosung - Wirkung pornographischer Mediendarstellungen - Jugend, Medien und Pornographie - Sexualisierte jugendliche Netzkulturen? - Explizite Lyrik: „Porno-Rap“ - Verwahrlosung und die Legitimation sozialer Ungleichheit - Interventionsnotwendigkeiten und -möglichkeiten aus pädagogischer Perspektive - Der Topos ‚Sexuelle Verwahrlosung’: Münze im Handel zwischen den Generationen, Geschlechtern und Milieus