• Alice im Wunderland
  • Alice im Wunderland
Alice im Wunderland Teil 1

Alice im Wunderland

DVD

Film (DVD)

9,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Weitere Formate

Beschreibung

Alice ist 17 und besucht eine Feier in einer imposanten Villa. Dort stellt sie fest, dass sie sich vor hunderten von Gästen der feinen Gesellschaft verloben soll. Sie folgt dem weißen Hasen in sein Loch und landet im Wunderland: Dort hat sie bereits zehn Jahre zuvor unglaubliche Abenteuer erlebt, kann sich aber nicht mehr daran erinnern. Sie trifft erneut auf all die drolligen Gestalten, die sie freudig willkommen heißen und Alice erklären, was ihr wahres Schicksal ist: Sie soll mithelfen, der erbarmungslosen Roten Königin das Handwerk zu legen.

Details

Medium

DVD

Anzahl

1

FSK

Freigegeben ab 12 Jahren

Studio

Walt Disney Studios Home Entertain.

Genre

Fantasy

Spieldauer

104 Minuten

Originaltitel

Alice in Wonderland

Beschreibung

Details

Medium

DVD

Anzahl

1

FSK

Freigegeben ab 12 Jahren

Studio

Walt Disney Studios Home Entertain.

Genre

Fantasy

Spieldauer

104 Minuten

Originaltitel

Alice in Wonderland

Sprache

Arabisch, Deutsch, Englisch, Französisch, Türkisch (Untertitel: Deutsch, Englisch, Französisch, Türkisch, Arabisch)

Tonformat

Deutsch: DD 5.1, Englisch: DD 5.1, Französisch: DD 5.1, Türkisch: DD 5.1

Bildformat

16:9 (1,78:1)

Regisseur

Tim Burton

Erscheinungsdatum

22.07.2010

Produktionsjahr

2010

EAN

8717418260231

Weitere Serientitel zu Alice im Wunderland

Dazu passende Produkte

Das meinen unsere Kund*innen

4.6

18 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Was hat ein Rabe mit einem Schreibtisch gemeinsam?

Tautröpfchen am 17.06.2014

Bewertet: Film (DVD)

Tim Burtons Filmhit aus dem Jahre 2010 hat eigentlich wenig mit der Handlung des Buches "Alice im Wunderland" gemein. Vielmehr orientiert sich der Film an Figuren und Handlung von Lewis Carrolls Nachfolgewerk "Alice hinter den Spiegeln". Wobei ich mich beginne zu fragen, worum sich wohl die Filmfortsetzung "Alice in Wonderland: Trough the looking glass", die im Winter 2016 in die Kinos kommen soll, dreht. Der Film ist in bester Tim Burton-Manier eine düster-bunte Welt voller Skurrilitäten. Da wären zum Einen natürlich die animierten Figuren, die im Original mit hochkarätigen Synchronsprechern wie Alan Rickman oder Stephen Fry besetzt sind. Besonders angetan hat es mir natürlich Chesire, die Grinsekatze, die ein wenig egoistisch und auch ein wenig gruselig erscheint. (Und außerdem in türkis und grau gehalten ist, anders als die gezeichnete Version von 1951.) Zum Anderen hervorzuheben sind - wie könnte es auch anders sein - die herausragenden Darstellungen von Johnny Depp und Helena Bonham Carter, von deren Fähigkeiten solch komplett übergeschnappte Figuren zu porträtieren ich nicht müde werde fasziniert zu sein. Natürlich ist auch die schauspielerische Leistung von Mia Wasikowska und Anne Hathaway jede Menge lobende Erwähnung wert. Der Film hat alle Elemente eines typischen Fantasy-Films, - Heldin hat verschiedene Aufgaben zu meistern, wächst daran und tritt mit dem gewonnenen Wissen dann dem Endgegner gegenüber - was zwar weniger mit dem Buch und Lewis Carrolls Art verrückte Dialoge und Handlungen zu einzuarbeiten zu tun hat, der Regisseur jedoch großartig umgesetzt hat. Alice ist in der Zeit, die sie fernab von der Unterwelt bzw dem Wunderland, wie sie es als kleines Mädchen genannt hat, zwar zu einer jungen Frau herangewachsen, reift und findet ihren Mut jedoch erst als sie in die wundersame Unterwelt zurückkehrt. Sie stellt sich somit den inneren, in ihrem Unterbewusstsein vergrabenen Dämonen - ein Aspekt, der mir an diesem Film sehr gut gefallen hat. Der Film ist auf jeden Fall eine Empfehlung für Anhänger des Fantasy-Genres und für Tim Burton, Johnny Depp und Helena Bonham Carter-Fans auf jeden Fall ein Muss. Außerdem ist er natürlich ein wunderbar skurriler Unterhaltungsfilm, zum Einfach-so-schauen. Übrigens: Für die, die es interessiert: Die Antwort auf die Frage, die der Hutmacher Alice im Film regelmäßig stellt "Was hat ein Rabe mit einem Schreibtisch gemeinsam?" ist folgende: Edgar Allan Poe. "Der Rabe" ist ein lyrisches Gedicht, das Edgar Allan Poe verfasst hat. Auf einem Schreibtisch.

Was hat ein Rabe mit einem Schreibtisch gemeinsam?

Tautröpfchen am 17.06.2014
Bewertet: Film (DVD)

Tim Burtons Filmhit aus dem Jahre 2010 hat eigentlich wenig mit der Handlung des Buches "Alice im Wunderland" gemein. Vielmehr orientiert sich der Film an Figuren und Handlung von Lewis Carrolls Nachfolgewerk "Alice hinter den Spiegeln". Wobei ich mich beginne zu fragen, worum sich wohl die Filmfortsetzung "Alice in Wonderland: Trough the looking glass", die im Winter 2016 in die Kinos kommen soll, dreht. Der Film ist in bester Tim Burton-Manier eine düster-bunte Welt voller Skurrilitäten. Da wären zum Einen natürlich die animierten Figuren, die im Original mit hochkarätigen Synchronsprechern wie Alan Rickman oder Stephen Fry besetzt sind. Besonders angetan hat es mir natürlich Chesire, die Grinsekatze, die ein wenig egoistisch und auch ein wenig gruselig erscheint. (Und außerdem in türkis und grau gehalten ist, anders als die gezeichnete Version von 1951.) Zum Anderen hervorzuheben sind - wie könnte es auch anders sein - die herausragenden Darstellungen von Johnny Depp und Helena Bonham Carter, von deren Fähigkeiten solch komplett übergeschnappte Figuren zu porträtieren ich nicht müde werde fasziniert zu sein. Natürlich ist auch die schauspielerische Leistung von Mia Wasikowska und Anne Hathaway jede Menge lobende Erwähnung wert. Der Film hat alle Elemente eines typischen Fantasy-Films, - Heldin hat verschiedene Aufgaben zu meistern, wächst daran und tritt mit dem gewonnenen Wissen dann dem Endgegner gegenüber - was zwar weniger mit dem Buch und Lewis Carrolls Art verrückte Dialoge und Handlungen zu einzuarbeiten zu tun hat, der Regisseur jedoch großartig umgesetzt hat. Alice ist in der Zeit, die sie fernab von der Unterwelt bzw dem Wunderland, wie sie es als kleines Mädchen genannt hat, zwar zu einer jungen Frau herangewachsen, reift und findet ihren Mut jedoch erst als sie in die wundersame Unterwelt zurückkehrt. Sie stellt sich somit den inneren, in ihrem Unterbewusstsein vergrabenen Dämonen - ein Aspekt, der mir an diesem Film sehr gut gefallen hat. Der Film ist auf jeden Fall eine Empfehlung für Anhänger des Fantasy-Genres und für Tim Burton, Johnny Depp und Helena Bonham Carter-Fans auf jeden Fall ein Muss. Außerdem ist er natürlich ein wunderbar skurriler Unterhaltungsfilm, zum Einfach-so-schauen. Übrigens: Für die, die es interessiert: Die Antwort auf die Frage, die der Hutmacher Alice im Film regelmäßig stellt "Was hat ein Rabe mit einem Schreibtisch gemeinsam?" ist folgende: Edgar Allan Poe. "Der Rabe" ist ein lyrisches Gedicht, das Edgar Allan Poe verfasst hat. Auf einem Schreibtisch.

Wunderschön

Bewertung aus München am 30.08.2013

Bewertet: Film (DVD)

Tim Burtons 'Alice im Wunderland' ist ein wunderschöner Film über Alice' Abenteuer im Wunderland als junge Frau. Mit Mia Wasikowska, Johnny Depp, Anne Hathaway und Helena Bonham Carter.

Wunderschön

Bewertung aus München am 30.08.2013
Bewertet: Film (DVD)

Tim Burtons 'Alice im Wunderland' ist ein wunderschöner Film über Alice' Abenteuer im Wunderland als junge Frau. Mit Mia Wasikowska, Johnny Depp, Anne Hathaway und Helena Bonham Carter.

Unsere Kund*innen meinen

Alice im Wunderland

4.6

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von S. Lamberty

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

S. Lamberty

Mayersche Köln - Neumarkt

Zum Portrait

4/5

Alice im Wunderland

Bewertet: Film (DVD)

Die mittlerweile neunzehnjährige Alice (Mia Wasikowska) hat vergessen, dass sie als Kind zahlreiche Abenteuer im "Wunderland" erlebte. Als sie sich jedoch bei einer Gartenfeier plötzlich auf ihrer eigenen -unerwünschten- Verlobung befindet, flieht sie vor den Anwesenden und folgt einem weißen Kaninchen, das in einem dunklen Loch verschwindet. Nach einem langen Fall, entdeckt Alice, dass sie sich in einem surrealistischen Traumland befindet, das ihre Bewohner "Unterland" nennen. Dort begegnet sie dem verrückten Hutmacher (Johnny Depp), der Grinsekatze und natürlich der grausamen Herzkönigin (Helena Bonham Carter). Alice erfährt, dass sie laut einer alten Prophezeiung die Herzkönigin stürzen soll, damit deren jüngere Schwester, die weiße Königin (Anne Hathaway) wieder herrschen kann. Doch Alice ist überzeugt, die falsche Person zu sein... Tim Burtons buntes Meisterwerk ist eine lose Fortsetzung des bekannten Stoffes und gleicht einem zuckrigen Alptraum. Grandiose Bilder und skurrile Charaktere machen den Film zu einem Erlebnis, die Story ist aber zeitweilig ein wenig dünn geraten. Trotzdem ist der Film absolut sehenswert!
4/5

Alice im Wunderland

Bewertet: Film (DVD)

Die mittlerweile neunzehnjährige Alice (Mia Wasikowska) hat vergessen, dass sie als Kind zahlreiche Abenteuer im "Wunderland" erlebte. Als sie sich jedoch bei einer Gartenfeier plötzlich auf ihrer eigenen -unerwünschten- Verlobung befindet, flieht sie vor den Anwesenden und folgt einem weißen Kaninchen, das in einem dunklen Loch verschwindet. Nach einem langen Fall, entdeckt Alice, dass sie sich in einem surrealistischen Traumland befindet, das ihre Bewohner "Unterland" nennen. Dort begegnet sie dem verrückten Hutmacher (Johnny Depp), der Grinsekatze und natürlich der grausamen Herzkönigin (Helena Bonham Carter). Alice erfährt, dass sie laut einer alten Prophezeiung die Herzkönigin stürzen soll, damit deren jüngere Schwester, die weiße Königin (Anne Hathaway) wieder herrschen kann. Doch Alice ist überzeugt, die falsche Person zu sein... Tim Burtons buntes Meisterwerk ist eine lose Fortsetzung des bekannten Stoffes und gleicht einem zuckrigen Alptraum. Grandiose Bilder und skurrile Charaktere machen den Film zu einem Erlebnis, die Story ist aber zeitweilig ein wenig dünn geraten. Trotzdem ist der Film absolut sehenswert!

S. Lamberty
  • S. Lamberty
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Markus Kowal

Markus Kowal

Thalia Köln - Rhein-Center

Zum Portrait

4/5

Durchs Kaninchenloch auf die Leinwand

Bewertet: Film (DVD)

Alice im Wunderland gehört zu einer der fantasievollsten und wundervollsten Geschichten überhaupt. Wenn ich mir einen Regisseur für die Umsetzung dieses Stoffes gewünscht hätte, dann wäre es auch wirklich Tim Burton gewesen. Er schickt die nun mehr erwachsene Alice wieder zurück ins Wunderland und zeigt uns faszinierende Bilder. Aber wenn man die beiden Bücher von Lewis Carroll (Alice im Wunderland und Alice hinter den Spiegeln) kennt, dann scheint man deren Magie in dem Film zu vermissen. Trotz einer unglaublichen Bilderflut und der hervorragenden schauspielerischen Leistung von Johnny Depp, bleibt die letzte Tür ins Reich von Lewis Carroll verschlossen. Aber immerhin erhält man schon mal einen bunten Eindruck dieser Welt und bekommt dadurch noch mehr Lust, die Bücher zu lesen.
4/5

Durchs Kaninchenloch auf die Leinwand

Bewertet: Film (DVD)

Alice im Wunderland gehört zu einer der fantasievollsten und wundervollsten Geschichten überhaupt. Wenn ich mir einen Regisseur für die Umsetzung dieses Stoffes gewünscht hätte, dann wäre es auch wirklich Tim Burton gewesen. Er schickt die nun mehr erwachsene Alice wieder zurück ins Wunderland und zeigt uns faszinierende Bilder. Aber wenn man die beiden Bücher von Lewis Carroll (Alice im Wunderland und Alice hinter den Spiegeln) kennt, dann scheint man deren Magie in dem Film zu vermissen. Trotz einer unglaublichen Bilderflut und der hervorragenden schauspielerischen Leistung von Johnny Depp, bleibt die letzte Tür ins Reich von Lewis Carroll verschlossen. Aber immerhin erhält man schon mal einen bunten Eindruck dieser Welt und bekommt dadurch noch mehr Lust, die Bücher zu lesen.

Markus Kowal
  • Markus Kowal
  • Buchhändler*in

Unsere Buchhändler*innen meinen

Alice im Wunderland

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Alice im Wunderland
  • Alice im Wunderland