Mathematik für Wirtschaftswissenschaftler.

Inhaltsverzeichnis

1 Erinnerung an die Schulmathematik

Rechnen mit Brüchen – Potenzen und Wurzeln – Ungleichungen und Absolutbeträge

2 Mathematische Grundbegriffe und Formalisierungssprache; mengentheoretische Grundbegriffe

Der Sprachgebrauch der Mathematik – Mengentheoretische Grundbegriffe

3 Zahlenarten

Allgemeines zu algebraischen Strukturen – Die natürlichen Zahlen; das Prinzip der vollständigen Induktion – Ganze und rationale Zahlen – Der vollständige Körper der reellen Zahlen – Die Menge der komplexen Zahlen

4 Vektorräume

Definition von Vektorräumen und Vektoren; Unterräume; inneres Produkt und Orthogonalität; normierte Räume – Lineare Unabhängigkeit von Vektoren; Erzeugendensysteme und Basen – Der Vektorraum ℝn ;der Gauß-Algorithmus

5 Matrizen und lineare Gleichungssysteme

Definition und Typen von Matrizen; Addition und skalare Multiplikation im Matrixvektorraum ℝmxn – Quadratische Matrizen; Determination und inverse Matrizen – Eigenwerte und Eigenvektoren – Lineare Gleichungssysteme

6 Anhang: Lösungen und Kommentare zu den Übungen

Literatur- und Stichwortverzeichnis
Band 17
GELOESCHT Reihe: Id[-42] Band 17

Mathematik für Wirtschaftswissenschaftler.

Ein Lehr- und Arbeitsbuch. Einfacher Einstieg.

Buch (Taschenbuch)

24,90 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Mathematik für Wirtschaftswissenschaftler.

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 24,90 €

Beschreibung

In den wirtschaftswissenschaftlichen Fächern sind scheinpflichtige einführende Veranstaltungen in die Mathematik zwingend, was bekanntermaßen nicht selten eine erhebliche Hürde auf dem Weg zum erfolgreichen Studienabschluss darstellt. Der Autor liefert - unter expliziter Berücksichtigung der Tatsache, dass Studierende der Wirtschaftwissenschaften keineswegs immer eine natürliche Liebe zur Mathematik aufweisen und ihre Stärke oft eher auf anderen Gebieten besitzen, dass sie zudem oft mit unzureichenden diesbezüglichen Kenntnissen die Schule verlassen haben – eine knappe, elementare Einführung in die Mathematik (vornehmlich in die Algebra sowie Vektoren- und Matrizenrechnung). Die Zahl der Definitionen wurde gering gehalten, mathematische Sachverhalte so gut wie möglich in die Umgangssprache übersetzt und mit zahlreichen Rechenbeispielen illustriert.

Der Inhalt umfasst: Erinnerungen an die Schulmathematik (hier Wiederholung der Bruchrechnungsregeln, des Rechnens mit Potenzen und Wurzeln, der Behandlung von Gleichungen und Ungleichungen) – Mathematische Grundbegriffe und mathematische Formalisierungssprache; mengentheoretische Grundbegriffe – Zahlenarten (allgemeine Einführung in algebraische Strukturen, die vollständige Induktion, Einführung in die Besonderheiten der reellen Zahlen, Rechnen mit komplexen Zahlen) – Vektorräume und Rechnen mit Vektoren – Matrizen und lineare Gleichungssysteme – Zahlreiche Übungsaufgaben mit kommentierten Lösungen.

Das Buch ist ausdrücklich für das Selbststudium gedacht! Schwierige Sachverhalte werden an besonders durchsichtigen Beispielen herausgearbeitet, auf Fehlerquellen und Fallstricke wird immer wieder nachdrücklich hingewiesen.

Thomas Köhler, Prof. Dr. med. Dr.phil, lehrt an der Universität Hamburg; er ist u.a. auch Diplom-Mathematiker mit Abschluss an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Er ist Autor zahlreicher wissenschaftlicher Sachbücher, darunter mehrerer Lehrbücher der Statistik. Aufbauend auf seinen Erfahrungen in Lehre und Weiterbildung versucht er, eine elementare Einführung in die höhere Mathematik für Studierende der Wirtschaftwissenschaften sowohl an Universitäten wie Fachhochschulen zu leisten.

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

31.08.2010

Verlag

Deutscher Betriebswirte-Verlag

Seitenzahl

119

Maße (L/B/H)

24,1/16,7/1,3 cm

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

31.08.2010

Verlag

Deutscher Betriebswirte-Verlag

Seitenzahl

119

Maße (L/B/H)

24,1/16,7/1,3 cm

Gewicht

237 g

Auflage

1

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-88640-145-1

Das meinen unsere Kund*innen

0.0

0 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kund*innen meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Mathematik für Wirtschaftswissenschaftler.
  • 1 Erinnerung an die Schulmathematik

    Rechnen mit Brüchen – Potenzen und Wurzeln – Ungleichungen und Absolutbeträge

    2 Mathematische Grundbegriffe und Formalisierungssprache; mengentheoretische Grundbegriffe

    Der Sprachgebrauch der Mathematik – Mengentheoretische Grundbegriffe

    3 Zahlenarten

    Allgemeines zu algebraischen Strukturen – Die natürlichen Zahlen; das Prinzip der vollständigen Induktion – Ganze und rationale Zahlen – Der vollständige Körper der reellen Zahlen – Die Menge der komplexen Zahlen

    4 Vektorräume

    Definition von Vektorräumen und Vektoren; Unterräume; inneres Produkt und Orthogonalität; normierte Räume – Lineare Unabhängigkeit von Vektoren; Erzeugendensysteme und Basen – Der Vektorraum ℝn ;der Gauß-Algorithmus

    5 Matrizen und lineare Gleichungssysteme

    Definition und Typen von Matrizen; Addition und skalare Multiplikation im Matrixvektorraum ℝmxn – Quadratische Matrizen; Determination und inverse Matrizen – Eigenwerte und Eigenvektoren – Lineare Gleichungssysteme

    6 Anhang: Lösungen und Kommentare zu den Übungen

    Literatur- und Stichwortverzeichnis