Ein Riesling zum Abschied / Weinkriminale Bd. 8
Weinkriminale Band 8

Ein Riesling zum Abschied / Weinkriminale Bd. 8

Kriminalroman

Buch (Taschenbuch)

10,95 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Ein Riesling zum Abschied / Weinkriminale Bd. 8

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 10,95 €
eBook

eBook

ab 7,99 €

Beschreibung


Ein Mord im Rheingau...

Entsetzen in der Hochschule des deutschen Weinbaus in Geisenheim: Die Studentin Alexandra wurde erschlagen, und alle Indizien weisen auf den Geliebten der Toten als Mörder hin. Völlig unfassbar für Thomas Achenbach, Student und Freund des Verdächtigen. Alexandra war nicht so unbedarft, wie sie tat! Nur Dozentin Johanna Breitenbach behält die Nerven. Sie steigt hinab ins undurchsichtige Geflecht von Interessen und Beziehungen. Ein Riesling bringt sie auf die richtige Spur.  

Pfiffige und spannende Lektüre bei einem Glas Wein!

Ludwigsburger Wochenblatt 20110901

Als Reporter in Südamerika entdeckte Paul Grote sein Interesse für Wein und Weinbau. Seitdem hat er die wichtigsten europäischen Weinbaugebiete bereist und jedes Jahr einen neuen Krimi veröffentlicht.

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

01.09.2011

Verlag

dtv

Seitenzahl

384

Maße (L/B/H)

19,2/12,2/2,5 cm

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

01.09.2011

Verlag

dtv

Seitenzahl

384

Maße (L/B/H)

19,2/12,2/2,5 cm

Gewicht

279 g

Auflage

9. Auflage

Reihe

Europäische-Weinkrimi-Reihe 21319

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-423-21319-6

Weitere Bände von Weinkriminale

Das meinen unsere Kund*innen

4.0

2 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(0)

4 Sterne

(2)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Prost

Bewertung am 23.02.2012

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

In der Tat erfährt man hier so einiges über Wein und den Weinbau und lernt viele Geschmacksfacetten für die nächste Weinprobe. Thomas Achenbach ermittelt recht realistisch, um seinen Freund als Mörder zu entlasten. Es geht dabei mehr um all die kleinen Schritte, die man ohne Polizei unternehmen kann. Die ganz große Spannung fehlt daher. Aber das Buch ist unterhaltsam und intelligent geschrieben.

Prost

Bewertung am 23.02.2012
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

In der Tat erfährt man hier so einiges über Wein und den Weinbau und lernt viele Geschmacksfacetten für die nächste Weinprobe. Thomas Achenbach ermittelt recht realistisch, um seinen Freund als Mörder zu entlasten. Es geht dabei mehr um all die kleinen Schritte, die man ohne Polizei unternehmen kann. Die ganz große Spannung fehlt daher. Aber das Buch ist unterhaltsam und intelligent geschrieben.

Ein weiterer unterhaltsamer Krimi für alle Freunde des guten Tropfens

hallobuch, Silke Schröder aus Hannover am 27.09.2011

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Nachdem sein letzter Band "Der Champagner-Fonds" in der französischen Champagne angesiedelt war, spielt "Ein Riesling zum Abschied" im Rheingau. Erneut tauchen darin seine Helden Thomas und Phillip Achenbach auf, die schon im "Champagner-Fonds" Licht in das Dunkel mancher Weinkeller bringen mussten. "Ein Riesling zum Abschied" bietet als Krimi keine großen Überraschungen, zeichnet sich aber durch kenntnisreiche Hintergrundinformationen über einen Wein aus, den wohl jeder im Keller liegen oder zumindest schon einmal getrunken hat: den deutschen Riesling. Darüber hinaus beschäftigt er sich mit dem ökologischen Weinbau und der sehr, sehr großen Rolle der chemischen Industrie in der Weinproduktion. Ein weiterer unterhaltsamer Krimi für alle Freunde des guten Tropfens.

Ein weiterer unterhaltsamer Krimi für alle Freunde des guten Tropfens

hallobuch, Silke Schröder aus Hannover am 27.09.2011
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Nachdem sein letzter Band "Der Champagner-Fonds" in der französischen Champagne angesiedelt war, spielt "Ein Riesling zum Abschied" im Rheingau. Erneut tauchen darin seine Helden Thomas und Phillip Achenbach auf, die schon im "Champagner-Fonds" Licht in das Dunkel mancher Weinkeller bringen mussten. "Ein Riesling zum Abschied" bietet als Krimi keine großen Überraschungen, zeichnet sich aber durch kenntnisreiche Hintergrundinformationen über einen Wein aus, den wohl jeder im Keller liegen oder zumindest schon einmal getrunken hat: den deutschen Riesling. Darüber hinaus beschäftigt er sich mit dem ökologischen Weinbau und der sehr, sehr großen Rolle der chemischen Industrie in der Weinproduktion. Ein weiterer unterhaltsamer Krimi für alle Freunde des guten Tropfens.

Unsere Kund*innen meinen

Ein Riesling zum Abschied / Weinkriminale Bd. 8

von Paul Grote

4.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Ein Riesling zum Abschied / Weinkriminale Bd. 8