Karl Jäger

Karl Jäger

Mörder der litauischen Juden

Buch (Taschenbuch)

25,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Karl Jäger

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 25,00 €
eBook

eBook

ab 8,99 €

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

12.04.2011

Verlag

Fischer Taschenbuch Verlag

Seitenzahl

288

Maße (L/B/H)

19/12,5/2 cm

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

12.04.2011

Verlag

Fischer Taschenbuch Verlag

Seitenzahl

288

Maße (L/B/H)

19/12,5/2 cm

Gewicht

318 g

Auflage

4. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-596-19064-5

Weitere Bände von Die Zeit des Nationalsozialismus – »Schwarze Reihe«

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

5.0

1 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(1)

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Ein sehr wichtiges Buch

Bewertung aus Wien am 15.08.2023

Bewertungsnummer: 2000866

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

In nüchterner und wissenschaftlicher Sprache wird eine Bilanz eines hochoffiziellen Täters analysiert (er war einer von vielen), Ausdruck einer Ideologie, getragen von Menschenverachtung und Größenwahn . Nicht einer alleine, da finden sich immer willige Helfer, die ihr Gewissen über Bord werfen und dem menschenverachtenden Mainstream folgen. Kann uns die intensive Beschäftigung mit der Vergangenheit davor bewahren, die Anfänge zu verkennen? Die Anfänge, die überall dort wahrzunehmen sind, wo das Leben des einzelnen nichts mehr gilt, wo ausgegrenzt wird, wo tatenlos und mitleidlos zugeschaut wird, wie Menschen elend zugrunde gehen. Kann ein solcher wissenschaftlicher Bericht vielleicht dazu beitragen, mehr Menschlichkeit walten zu lassen? Nicht gleichgültig daneben zu stehen, wo existentielle Not das Leben überschattet, gefährdet, gar vernichtet? Es bleibt zu hoffen...
Melden

Ein sehr wichtiges Buch

Bewertung aus Wien am 15.08.2023
Bewertungsnummer: 2000866
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

In nüchterner und wissenschaftlicher Sprache wird eine Bilanz eines hochoffiziellen Täters analysiert (er war einer von vielen), Ausdruck einer Ideologie, getragen von Menschenverachtung und Größenwahn . Nicht einer alleine, da finden sich immer willige Helfer, die ihr Gewissen über Bord werfen und dem menschenverachtenden Mainstream folgen. Kann uns die intensive Beschäftigung mit der Vergangenheit davor bewahren, die Anfänge zu verkennen? Die Anfänge, die überall dort wahrzunehmen sind, wo das Leben des einzelnen nichts mehr gilt, wo ausgegrenzt wird, wo tatenlos und mitleidlos zugeschaut wird, wie Menschen elend zugrunde gehen. Kann ein solcher wissenschaftlicher Bericht vielleicht dazu beitragen, mehr Menschlichkeit walten zu lassen? Nicht gleichgültig daneben zu stehen, wo existentielle Not das Leben überschattet, gefährdet, gar vernichtet? Es bleibt zu hoffen...

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Karl Jäger

von Wolfram Wette

5.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Karl Jäger