Interdependenzen von Religion und Wirtschaft im Katholizismus

Interdependenzen von Religion und Wirtschaft im Katholizismus

Buch (Taschenbuch)

17,95 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Interdependenzen von Religion und Wirtschaft im Katholizismus

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 17,95 €
eBook

eBook

ab 15,99 €

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2001 im Fachbereich Theologie - Vergleichende Religionswissenschaft, Note: 1,0, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn (Religionswissenschaftliches Seminar), Sprache: Deutsch, Abstract: Am 18. Juli 1323, etwa 50 Jahre nach seinem Tod, wird Thomas von Aquin heilig
gesprochen. Die Zeugen des Kanonisationsprozesses aber nennen weder
aufsehenerregenden Taten, noch berichten sie von Wundern. Sie heben lediglich hervor:
Thomas ist ein Mensch von beispielhafter Demut gewesen, den Frieden und die
Zurückgezogenheit liebend und zeitlebens dem Ideal der Armut treu.1 Thomas selbst hat
es zu Lebzeiten so formuliert:
"...perfectio vitae magis constitat in interiori iustitia quam in exteriori
abstinenzia."
("Die Vollkommenheit des Lebens liegt viel mehr im inneren Richtigsein als in
äußeren Akten der Askese.") 2
Schon kurz nach seinem Tode hatte man Thomas den Titel doctor communis,
allgemeiner Lehrer, beigelegt - wie man dies übrigens bei fast allen Lehrern des
Mittelalters tat.3 Aber Thomas soll nicht nur für die Theologie des 13. Jahrhunderts
bedeutend bleiben, sondern im Gegenteil die Theologie der Katholischen Kirche
nachhaltig bis heute prägen und bestimmen. So wird er 1567 zum Kirchenlehrer erklärt,
1918 wird er in den Codex Iuris Canonici aufgenommen, mit der Auflage an die
Priester der Katholischen Kirche, gemäß der Theologie und Philosophie des Thomas
ausgebildet zu werden, und Papst Pius XII bestätigt in der Enzyklika Humani Generis
von 1950, dass die Philosophie des Thomas den sichersten Weg zur römischkatholischen
Lehre darstellt.4 Es ist keine Übertreibung zu behaupten, dass das, was
Thomas theologisch und philosophisch geleistet hat, nicht nur auf das Leben des
Spätmittelalters einen weitreichenden Einfluss genommen hatte, sondern bis in das 20.
Jahrhundert nachwirkte. [...]

Melanie Berg, geboren 1974, arbeitet seit 18 Jahren als freie Journalistin und Autorin im Ruhrgebiet. Das Revier ist ihr Revier. Die Essenerin wandert gerne in deutschen Mittelgebirgen, an den Stränden der niederländischen Nordseeküste und am allerliebsten vor der Haustür.

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

30.05.2011

Verlag

GRIN

Seitenzahl

32

Maße (L/B/H)

21/14,8/0,2 cm

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

30.05.2011

Verlag

GRIN

Seitenzahl

32

Maße (L/B/H)

21/14,8/0,2 cm

Gewicht

62 g

Auflage

3. Auflage

Reihe

Akademische Schriftenreihe Bd. V172652

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-640-92687-9

Das meinen unsere Kund*innen

0.0

0 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kund*innen meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

Die Leseprobe wird geladen.
  • Interdependenzen von Religion und Wirtschaft im Katholizismus