Im Reich der Löwin
EDITION AGLAIA. Historische Romane Band 9

Im Reich der Löwin

Roman

Buch (Gebundene Ausgabe)

16,95 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Im Reich der Löwin

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 16,95 €
eBook

eBook

ab 6,99 €

Beschreibung

England 1194: Nach langjähriger Geiselhaft kehrt Richard Löwenherz in die Heimat zurück. Doch eine Verschwörung überschattet seine Rückkehr. Als wäre dies nicht genug, muss er schon bald nach Frankreich aufbrechen. Sein Erzfeind Philipp II. hat sich englische Gebiete angeeignet. Im Heer des ungestümen englischen Königs kämpft auch sein Halbbruder, der junge Roland Plantagenet. Als Knappe des Königs ist er dem feurigen Temperament des Löwen schutzlos ausgeliefert. Noch dazu verliebt er sich unsterblich in die willensstarke Jeanne de Maine, die Tochter eines abtrünnigen französischen Adeligen. Doch diese wird zum Spielball machtpolitischer Interessen und rückt für Roland damit in unerreichbare Ferne …

Dr. phil. Silvia Stolzenburg, Jahrgang 1974, studierte Germanistik und Anglistik an der Universität Tübingen. Im Jahr 2006 erfolgte die Promotion über zeitgenössische Bestseller, in dieser Zeit reifte auch der Entschluss, selbst Romane zu verfassen. Sie arbeitet als freiberufliche Englischdozentin und Übersetzerin, sie lebt mit ihrem Mann auf der Schwäbischen Alb, fährt leidenschaftlich Rennrad, gräbt in Museen und Archiven oder kraxelt auf steilen Burgfelsen herum - immer in der Hoffnung, etwas Spannendes zu entdecken. Mit "Im Reich der Löwin" erscheint nun der zweite Teil des fesselnden Kreuzzug-Thrillers "Schwerter und Rosen". Die Autorin arbeitet als freiberufliche Englischdozentin und Übersetzerin, sie lebt mit ihrem Mann auf der Schwäbischen Alb.

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

20.11.2012

Verlag

Bookspot Verlag

Seitenzahl

360

Maße (L/B/H)

22,1/14,8/4,3 cm

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

20.11.2012

Verlag

Bookspot Verlag

Seitenzahl

360

Maße (L/B/H)

22,1/14,8/4,3 cm

Gewicht

676 g

Auflage

1. Erstauflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-937357-61-4

Weitere Bände von EDITION AGLAIA. Historische Romane

Das meinen unsere Kund*innen

5.0

2 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(2)

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Richard Löwenherz

vielleser18 aus Hessen am 15.03.2013

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Im Reich der Löwin" ist die Fortsetzung von "Schwerter und Rosen", lässt sich aber auch gut ohne die Vorkenntnisse des ersten Bandes lesen. Hauptfigur ist Richard Löwenherz, der Roman beginnt im Jahr 1194 als Richard in Frankreich seine von Philipp II. enteigneten Gebiete zurück erobern will. Doch es gibt noch viele andere Figuren in diesem schillernden Roman, die um Liebe, Macht und Einfluss kämpfen müssen. Neben vielen historisch belegten Personen wie John Lackland, der Bruder des Königs und Robin of Loxely (besser bekant als Robin Hood), werden von Silvia Stolzenberg auch Geschichten um die junge Jeanne und den fiktiven Halbbrüdern Richards mit eingeflochten, die dem Buch Spannung und Dynamik verleihen. Trotz all der geschichtlichen Rahmendaten, der diversen Kämpfe, Waffenstillstände, Aufständen, Verträge und Daten, die dem Leser in diesem Roman gleichsam mitvermittelt werden, gelingt es der Autorin, dies so anschaulich, dynamisch, spannend und realitätsnah zu beschreiben, dass man das Buch kaum aus der Hand legen möchte und sich fühlt, als sei man mitten im Geschehen dabei.

Richard Löwenherz

vielleser18 aus Hessen am 15.03.2013
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Im Reich der Löwin" ist die Fortsetzung von "Schwerter und Rosen", lässt sich aber auch gut ohne die Vorkenntnisse des ersten Bandes lesen. Hauptfigur ist Richard Löwenherz, der Roman beginnt im Jahr 1194 als Richard in Frankreich seine von Philipp II. enteigneten Gebiete zurück erobern will. Doch es gibt noch viele andere Figuren in diesem schillernden Roman, die um Liebe, Macht und Einfluss kämpfen müssen. Neben vielen historisch belegten Personen wie John Lackland, der Bruder des Königs und Robin of Loxely (besser bekant als Robin Hood), werden von Silvia Stolzenberg auch Geschichten um die junge Jeanne und den fiktiven Halbbrüdern Richards mit eingeflochten, die dem Buch Spannung und Dynamik verleihen. Trotz all der geschichtlichen Rahmendaten, der diversen Kämpfe, Waffenstillstände, Aufständen, Verträge und Daten, die dem Leser in diesem Roman gleichsam mitvermittelt werden, gelingt es der Autorin, dies so anschaulich, dynamisch, spannend und realitätsnah zu beschreiben, dass man das Buch kaum aus der Hand legen möchte und sich fühlt, als sei man mitten im Geschehen dabei.

Einer der besten historischen Romane, den ich bisher gelesen habe!!

smillas_bookworld aus Rheinland Pfalz am 09.03.2013

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

England 1194: Richard Löwenherz kehrt nach Österreichischer und Deutscher Geiselhaft in die Heimat zurück. Dort angekommen muss er erst einmal eine Verschwörung seines Bruders John Lackland niederschlagen. Nachdem er Hubert Walter als seinen Stellvertreter eingesetzt hat begibt sich Richard mit einer riesigen Streitmacht nach Frankreich, um Philipp II die unrechtmässig erkämpften Gebiete zurück zu erobern. In Richards Begleitung befindet sich sein Halbbruder Roland Plantagenet, der als sein Knappe fungiert. Es beginnt ein Zickzackkurs durch Frankreich, ein Hin und Her des Eroberns und Rückeroberns. Derweil kocht John Lackland im Hintergrund sein eigenes Süppchen, um Richard in möglichst schlechtem Licht dastehen zu lassen. Es kommt wieder zu Aufständen in London, da man nicht mehr einsieht, Richards teuren Kriegszug weiterhin zu finanzieren. Aliénor von Aquitanien versucht zwischen den beiden Brüdern zu vermitteln, was sich allerdings als schwierig erweist aufgrund Richards Sturheit... Was nach einem drögen Geschichtsbuch klingt, entpuppte sich für mich als farbenprächtiger, unterhaltsamer und mitreissender historischer Roman! Aufgepeppt durch unterschiedliche Erzählstränge bekam das Buch Tiefe. Denn es wird hier nicht nur von Richard, Philipp, John und Co. berichtet, sondern auch die Damen kommen zu Wort. So verliebt sich Roland in Jeanne de Maine, die allerdings bereits mit Arnauld de Touraine zwangsverheiratet wurde. Ich muss gestehen, dass ich besonders mit Jeanne gefiebert habe, ob sie ihr Glück findet. Sehr erfreut war ich auch über ein „Wiederlesen“ mit Harold und Catherine aus Band eins, „Schwerter und Rosen“. Nicht zu vergessen Robin of Loxley, bekannt auch als Robin Hood, der an Harolds Seite in Frankreich kämpft. Von ihm bekam ich eine ganz andere Seite gezeigt, die mit den Hollywood-Filmen nichts gemein hat. Ein paar Raubeine gab es allerdings auch: Mercadier - ein absolutes Scheusal, dem man nicht im Dunkeln begegnen möchte und Guillaume - Harolds Bruder, der mit John Lackland unter einer Decke steckte. Man merkt der Autorin ihre Begeisterung für Geschichte jedem Satz an und sie hat es dabei geschafft, dass das Buch nie langweilig wurde. Ich war von der ersten Seite an Gefangene dieses Romans! Band eins hatte mir schon gut gefallen, aber der zweite Band hat für mich alles getoppt! Es ist nicht zwingend notwendig Band eins gelesen zu haben, aber man versteht dadurch einige Hintergründe besser und kennt auch schon ein paar Figuren. Nicht alle Figuren sind historische Personen. Im vorderen Teil des Buches gibt es wieder ein Personenregister, in dem alle Personen aufgelistet sind. Die historischen Personen sind darin kursiv gedruckt. Eine Karte von Frankreich gibt es ebenfalls, in der (fast) alle Schauplätze eingezeichnet sind. Ich hab mir jetzt nicht die Mühe gemacht, bei jedem neuen Kapitel nachzuschlagen, wo sich der Ort befindet, denn Richard und Philipp waren wirklich viel unterwegs. Abgerundet wird dieses wundervolle Buch durch ein Lesebändchen und einer einfach super schönen Aufmachung. Ein absolutes Highlight in meinem Bücherregal! Ein wenig irritierend ist vielleicht der Titel: „Im Reich der Löwin“... Ich vermute, dass damit Aliénor gemeint ist, die im Hintergrund die Fäden führte. Mein Fazit: Ab sofort gehört dieses Buch zur Liste meiner Lieblingsbücher!

Einer der besten historischen Romane, den ich bisher gelesen habe!!

smillas_bookworld aus Rheinland Pfalz am 09.03.2013
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

England 1194: Richard Löwenherz kehrt nach Österreichischer und Deutscher Geiselhaft in die Heimat zurück. Dort angekommen muss er erst einmal eine Verschwörung seines Bruders John Lackland niederschlagen. Nachdem er Hubert Walter als seinen Stellvertreter eingesetzt hat begibt sich Richard mit einer riesigen Streitmacht nach Frankreich, um Philipp II die unrechtmässig erkämpften Gebiete zurück zu erobern. In Richards Begleitung befindet sich sein Halbbruder Roland Plantagenet, der als sein Knappe fungiert. Es beginnt ein Zickzackkurs durch Frankreich, ein Hin und Her des Eroberns und Rückeroberns. Derweil kocht John Lackland im Hintergrund sein eigenes Süppchen, um Richard in möglichst schlechtem Licht dastehen zu lassen. Es kommt wieder zu Aufständen in London, da man nicht mehr einsieht, Richards teuren Kriegszug weiterhin zu finanzieren. Aliénor von Aquitanien versucht zwischen den beiden Brüdern zu vermitteln, was sich allerdings als schwierig erweist aufgrund Richards Sturheit... Was nach einem drögen Geschichtsbuch klingt, entpuppte sich für mich als farbenprächtiger, unterhaltsamer und mitreissender historischer Roman! Aufgepeppt durch unterschiedliche Erzählstränge bekam das Buch Tiefe. Denn es wird hier nicht nur von Richard, Philipp, John und Co. berichtet, sondern auch die Damen kommen zu Wort. So verliebt sich Roland in Jeanne de Maine, die allerdings bereits mit Arnauld de Touraine zwangsverheiratet wurde. Ich muss gestehen, dass ich besonders mit Jeanne gefiebert habe, ob sie ihr Glück findet. Sehr erfreut war ich auch über ein „Wiederlesen“ mit Harold und Catherine aus Band eins, „Schwerter und Rosen“. Nicht zu vergessen Robin of Loxley, bekannt auch als Robin Hood, der an Harolds Seite in Frankreich kämpft. Von ihm bekam ich eine ganz andere Seite gezeigt, die mit den Hollywood-Filmen nichts gemein hat. Ein paar Raubeine gab es allerdings auch: Mercadier - ein absolutes Scheusal, dem man nicht im Dunkeln begegnen möchte und Guillaume - Harolds Bruder, der mit John Lackland unter einer Decke steckte. Man merkt der Autorin ihre Begeisterung für Geschichte jedem Satz an und sie hat es dabei geschafft, dass das Buch nie langweilig wurde. Ich war von der ersten Seite an Gefangene dieses Romans! Band eins hatte mir schon gut gefallen, aber der zweite Band hat für mich alles getoppt! Es ist nicht zwingend notwendig Band eins gelesen zu haben, aber man versteht dadurch einige Hintergründe besser und kennt auch schon ein paar Figuren. Nicht alle Figuren sind historische Personen. Im vorderen Teil des Buches gibt es wieder ein Personenregister, in dem alle Personen aufgelistet sind. Die historischen Personen sind darin kursiv gedruckt. Eine Karte von Frankreich gibt es ebenfalls, in der (fast) alle Schauplätze eingezeichnet sind. Ich hab mir jetzt nicht die Mühe gemacht, bei jedem neuen Kapitel nachzuschlagen, wo sich der Ort befindet, denn Richard und Philipp waren wirklich viel unterwegs. Abgerundet wird dieses wundervolle Buch durch ein Lesebändchen und einer einfach super schönen Aufmachung. Ein absolutes Highlight in meinem Bücherregal! Ein wenig irritierend ist vielleicht der Titel: „Im Reich der Löwin“... Ich vermute, dass damit Aliénor gemeint ist, die im Hintergrund die Fäden führte. Mein Fazit: Ab sofort gehört dieses Buch zur Liste meiner Lieblingsbücher!

Unsere Kund*innen meinen

Im Reich der Löwin

von Silvia Stolzenburg

5.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Im Reich der Löwin