• Kinder der Ewigkeit
  • Kinder der Ewigkeit

Kinder der Ewigkeit

Roman

Buch (Taschenbuch)

9,99 € inkl. gesetzl. MwSt.

Kinder der Ewigkeit

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 9,99 €
eBook

eBook

ab 9,99 €

Beschreibung


Was macht ein Profikiller, wenn die Menschen den Tod besiegt haben?

Die Zukunft: Die Menschen haben sich in der Galaxis ausgebreitet und zahlreiche Allianzen mit Außerirdischen geschmiedet. Und sie haben – mittels hoch entwickelter Biotechnik – den Tod besiegt. Keine guten Zeiten also für unseren Helden, möchte man meinen, übt er doch den Beruf eines Profikillers aus. Doch dann erhält er wider Erwarten noch einen Auftrag. Einen Auftrag, der das Universum für immer verändern wird …

Andreas Brandhorst, geboren 1956 im norddeutschen Sielhorst, hat mit seinen Romanen die deutsche Science-Fiction-Literatur der letzten Jahre entscheidend geprägt. Spektakuläre Zukunftsvisionen verbunden mit einem atemberaubenden Thrillerplot sind zu seinem Markenzeichen geworden. Etliche seiner Romane wurden preisgekrönt und zu Bestsellern. Andreas Brandhorst hat viele Jahre in Italien gelebt und ist inzwischen in seine alte Heimat in Norddeutschland zurückgekehrt.

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

09.04.2012

Verlag

Heyne

Seitenzahl

688

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

09.04.2012

Verlag

Heyne

Seitenzahl

688

Maße (L/B/H)

19/12,1/4,8 cm

Gewicht

472 g

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-453-52983-0

Das meinen unsere Kund*innen

4.2

5 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Ist endloses Leben so erstrebenswert?

N. Netzler aus Augsburg am 08.04.2013

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

An sich bin ich kein großer Science-Fiction-Leser, da mir die Raumschiff-Thematik nicht so zusagt. Dieses Buch jedoch fand ich ziemlich faszinierend, da Brandhorst eine durchaus denkbare realistische Entwicklung in der Wissenschaft beschreibt so wie ihre Auswirkungen auf Mensch und Gesellschaft. Zu dem sehr interessanten wissenschaftlichen Aspekt (die Möglichkeiten der Genmanipulation) mixt er noch eine "kleine" Verschwörung und eine recht solide durchdachte "Weltraumgesellschaft" und fertig ist der SciFi-Roman, der auch Leser ansprechen kann, die das Genre sonst eher meiden :)

Ist endloses Leben so erstrebenswert?

N. Netzler aus Augsburg am 08.04.2013
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

An sich bin ich kein großer Science-Fiction-Leser, da mir die Raumschiff-Thematik nicht so zusagt. Dieses Buch jedoch fand ich ziemlich faszinierend, da Brandhorst eine durchaus denkbare realistische Entwicklung in der Wissenschaft beschreibt so wie ihre Auswirkungen auf Mensch und Gesellschaft. Zu dem sehr interessanten wissenschaftlichen Aspekt (die Möglichkeiten der Genmanipulation) mixt er noch eine "kleine" Verschwörung und eine recht solide durchdachte "Weltraumgesellschaft" und fertig ist der SciFi-Roman, der auch Leser ansprechen kann, die das Genre sonst eher meiden :)

Ist endloses Leben so erstrebenswert?

N. Netzler aus Augsburg am 08.04.2013

Bewertet: eBook (ePUB)

Buchhändlertipps An sich bin ich kein großer Science-Fiction-Leser, da mir die Raumschiff-Thematik nicht so zusagt. Dieses Buch jedoch fand ich ziemlich faszinierend, da Brandhorst eine durchaus denkbare realistische Entwicklung in der Wissenschaft beschreibt sowie ihre Auswirkungen auf Mensch und Gesellschaft. Zu dem sehr interessanten wissenschaftlichen Aspekt (die Möglichkeiten der Genmanipulation) mixt er noch eine "kleine" Verschwörung und eine recht solide durchdachte "Weltraumgesellschaft" und fertig ist der SciFi-Roman, der auch Leser ansprechen kann, die das Genre sonst eher meiden :) Einen Stern Abzug gibt es für den etwas mühsamen Einstieg in die Geschichte; es braucht so seine Zeit, bis man die Personen und ihre Umwelt entspannt "genießen" kann.

Ist endloses Leben so erstrebenswert?

N. Netzler aus Augsburg am 08.04.2013
Bewertet: eBook (ePUB)

Buchhändlertipps An sich bin ich kein großer Science-Fiction-Leser, da mir die Raumschiff-Thematik nicht so zusagt. Dieses Buch jedoch fand ich ziemlich faszinierend, da Brandhorst eine durchaus denkbare realistische Entwicklung in der Wissenschaft beschreibt sowie ihre Auswirkungen auf Mensch und Gesellschaft. Zu dem sehr interessanten wissenschaftlichen Aspekt (die Möglichkeiten der Genmanipulation) mixt er noch eine "kleine" Verschwörung und eine recht solide durchdachte "Weltraumgesellschaft" und fertig ist der SciFi-Roman, der auch Leser ansprechen kann, die das Genre sonst eher meiden :) Einen Stern Abzug gibt es für den etwas mühsamen Einstieg in die Geschichte; es braucht so seine Zeit, bis man die Personen und ihre Umwelt entspannt "genießen" kann.

Unsere Kund*innen meinen

Kinder der Ewigkeit

von Andreas Brandhorst

4.2

0 Bewertungen filtern

Die Leseprobe wird geladen.
  • Kinder der Ewigkeit
  • Kinder der Ewigkeit