HAUSE

HAUSE

Roman

Buch (Taschenbuch)

12,90 €

inkl. gesetzl. MwSt.
Taschenbuch

Taschenbuch

12,90 €

HAUSE

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 12,90 €
eBook

eBook

ab 5,99 €

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

01.02.2012

Verlag

Acabus Verlag

Seitenzahl

180

Maße (L/B/H)

19,6/13,6/1,5 cm

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

01.02.2012

Verlag

Acabus Verlag

Seitenzahl

180

Maße (L/B/H)

19,6/13,6/1,5 cm

Gewicht

182 g

Auflage

1

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-86282-047-4

Das meinen unsere Kund*innen

3.0

1 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(0)

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(1)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Wenn ein Haus Gefühle hat

dark_angel aus Ulm am 12.03.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Im Alter von zwei Jahren zieht Josef in sein neues Zuhause. Von diesem Moment an, ist es um HAUSE geschehen. So nennt Josef freudig das Haus, in dem er aufwächst und schließlich sogar dort Hausmeister wird. Er hat keine Ahnung, dass das Haus, in dem er lebt, ihn über alles liebt und über die Jahre hinweg Einfluss auf sein Leben nimmt. Wer auch nur versucht, ihm zu nahe zu kommen, wird auf einfallsreiche Weise bestraft oder gar umgebracht... HAUSE ist ein Miethaus in Dortmund, das alles sieht und hört. Es streift durch die Gänge und Wohnungen ihrer Bewohner und nimmt manchmal sogar direkt Einfluss auf ihr Leben. Der Autor hat eine sehr interessante Perspektive gewählt, die Handlung zu erzählen. Denn niemand geringeres als HAUSE selbst berichtet, was alles geschieht. Dadurch ist der Leser nah dran am Geschehen, wenn HAUSE seine Streifzüge durch die Mietwohnungen macht und so manche Geheimnisse offenbart, die sonst hinter verschlossenen Türen verborgen bleiben. Es ist zugleich ein Streifzug in die menschlichen Abgründe und wie das Schicksal so seine Fäden zieht. Auch die unerwiderte Liebe zu Josef kommt dabei natürlich nicht zu kurz, der seit jeher unter der Fuchtel seiner Mutter steht. Da die eine oder andere Szene etwas auf den Magen schlagen kann, ist das Buch nichts für zartbesaitete Leser. Denn es handelt sich nicht um einen reinen Roman, sondern vermischt sich mit Elementen aus Krimi, Thriller und gar Horror, wenn über so manchen Verbleib einer Leiche berichtet wird. Die Handlung ist spannend und unterhaltsam, wirkt jedoch im weiteren Verlauf fast schon überladen, wenn neben Mordaufklärung noch weitere Handlungsverläufe eingebaut werden und zeitgleich abzulaufen beginnen. Zudem empfand ich die Akzente von zwei gewissen Charakteren als zu überzeichnet bzw. die Übersetzung ins Hochdeutsche hat den sonst flüssigen Lesestil behindert. Fazit: Wer sich schon immer mal gefragt hat, was ein Haus denkt und fühlt, sollte sich das Buch nicht entgehen lassen. Flüssige und spannende Unterhaltung mit Einblick in die menschlichen Abgründe, die den Leser sogar zum Nachdenken anregt.

Wenn ein Haus Gefühle hat

dark_angel aus Ulm am 12.03.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Im Alter von zwei Jahren zieht Josef in sein neues Zuhause. Von diesem Moment an, ist es um HAUSE geschehen. So nennt Josef freudig das Haus, in dem er aufwächst und schließlich sogar dort Hausmeister wird. Er hat keine Ahnung, dass das Haus, in dem er lebt, ihn über alles liebt und über die Jahre hinweg Einfluss auf sein Leben nimmt. Wer auch nur versucht, ihm zu nahe zu kommen, wird auf einfallsreiche Weise bestraft oder gar umgebracht... HAUSE ist ein Miethaus in Dortmund, das alles sieht und hört. Es streift durch die Gänge und Wohnungen ihrer Bewohner und nimmt manchmal sogar direkt Einfluss auf ihr Leben. Der Autor hat eine sehr interessante Perspektive gewählt, die Handlung zu erzählen. Denn niemand geringeres als HAUSE selbst berichtet, was alles geschieht. Dadurch ist der Leser nah dran am Geschehen, wenn HAUSE seine Streifzüge durch die Mietwohnungen macht und so manche Geheimnisse offenbart, die sonst hinter verschlossenen Türen verborgen bleiben. Es ist zugleich ein Streifzug in die menschlichen Abgründe und wie das Schicksal so seine Fäden zieht. Auch die unerwiderte Liebe zu Josef kommt dabei natürlich nicht zu kurz, der seit jeher unter der Fuchtel seiner Mutter steht. Da die eine oder andere Szene etwas auf den Magen schlagen kann, ist das Buch nichts für zartbesaitete Leser. Denn es handelt sich nicht um einen reinen Roman, sondern vermischt sich mit Elementen aus Krimi, Thriller und gar Horror, wenn über so manchen Verbleib einer Leiche berichtet wird. Die Handlung ist spannend und unterhaltsam, wirkt jedoch im weiteren Verlauf fast schon überladen, wenn neben Mordaufklärung noch weitere Handlungsverläufe eingebaut werden und zeitgleich abzulaufen beginnen. Zudem empfand ich die Akzente von zwei gewissen Charakteren als zu überzeichnet bzw. die Übersetzung ins Hochdeutsche hat den sonst flüssigen Lesestil behindert. Fazit: Wer sich schon immer mal gefragt hat, was ein Haus denkt und fühlt, sollte sich das Buch nicht entgehen lassen. Flüssige und spannende Unterhaltung mit Einblick in die menschlichen Abgründe, die den Leser sogar zum Nachdenken anregt.

Unsere Kund*innen meinen

HAUSE

von Derhank

3.0

0 Bewertungen filtern

Die Leseprobe wird geladen.
  • HAUSE