Das lässt sich ändern

Das lässt sich ändern

Roman

Buch (Taschenbuch)

11,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Das lässt sich ändern

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 11,00 €
eBook

eBook

ab 9,99 €
Hörbuch

Hörbuch

ab 6,99 €

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

14.05.2012

Verlag

Piper

Seitenzahl

160

Maße (L/B/H)

18,4/11,7/1,6 cm

Beschreibung

Rezension

»Präzise, klar und tiefgründig, aber nicht mit moralischem Zeigefinger, beschreibt Birgit Vanderbeke die Sehnsucht vom einfachen, naturverbundenen Leben abseits von Modetrends, Konsumterror und Hamsterrad.« ("Mittelbadische Presse")
»Herrlich komisch und bitterernst zugleich liest sich der Roman, diese leicht skurrile Mischung aus Aussteiger- und Liebesgeschichte.« ("Aachener Zeitung")
» (…) ein Manifest und gleichzeitig eine Träumerei, dass alles anders sein könnte- wenn man nur wollte.« ("Frankfurter Neue Presse")
»Die Autorin steht schließlich für die Selbstironie und schreibt so pointiert, das man beim Lesen immer wieder ein Grinsen im Gesicht hat. « ("Berliner Morgenpost")
»Klug und lakonisch wie immer, witzig und widerständig.« ("hr2 Kultur")
»Birgit Vanderbeke ist ein Buch gelungen, das prall gefüllt ist mit Zweifel, Freude und Zuversicht. Und: Nein, es ist kein Kitsch.« ("Hamburger Abendblatt")
»Was viele spüren, fasst Birgit Vanderbeke in deutliche Worte, und irgendwie bewundert man sie dafür.« ("Neues Deutschland")
»Mit Vanderbekes gewohnt ironischem Blick, der auch das Ungereimte und Traurige in warmem, versöhnlichem Licht zeigt, führt uns die Erzählerin durch ihr Leben mit Adam und den beiden Kindern. (…) Die – in der deutschen Gegenwartsliteratur nicht gerade weit verbreitete – Figur des unbeschwerten Pragmatikers bleibt bis zum Ende faszinierend präzise gezeichnet.« ("Neue Zürcher Zeitung")
»Birgit Vanderbeke erzählt vollkommen unprätentiös eine sehr persönliche Story, die zwischen den Zeilen auch noch die Geschichte der 80er-Jahre transportiert. Das ist Lesespaß pur, der immer wieder beweist, wie in guten Romanen gesellschaftliche Analysen und Unterhaltung brillant verzahnt werden können.« ("Financial Times Deutschland")
»Klug und zauberhaft.« ("Joy")

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

14.05.2012

Verlag

Piper

Seitenzahl

160

Maße (L/B/H)

18,4/11,7/1,6 cm

Gewicht

156 g

Auflage

8. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-492-27476-0

Das meinen unsere Kund*innen

4.5

2 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(1)

4 Sterne

(1)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Draußen sein---

Bewertung am 17.05.2017

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Adam ist draußen. Draußen, das heißt jenseits der bürgerlichen Bildung-Mittelschicht. Die "Ich-Erzählerin" ist hingegen schon immer "drin" gewesen, in der sogenannten besseren Gesellschaft. Sie erzählt von Ihrer Liebe zu Adam, seinem praktischen Verstand, der Zupackende, einer, der noch Visionen davon hat wie er leben möchte, der getragen ist von "Liebe und Widerstand". Adam bekommt einfach alles geregelt was er sich vornimmt. Doch diese Liebe grenzt die Protagonisten aus. Sie wird geschmäht, ist also nicht mehr "drin" . Vanderbekes Plädoyer für das einfache Leben ist nicht nur ein herrlich sarkastischer Abgesang auf die immer schneller sich drehende Welt, sie hält auch allen den Spiegel vor, die Ihre Ideale aus den 70ern in den 90ern verraten haben. Herrlich amüsant . Ich habe beim Lesen oft gedacht: "Genau! Darauf kommt es an!" Für alle Leser sozialkritischer Romane, wie z. B. Paula Fox, aber auch Jodie Picoult

Draußen sein---

Bewertung am 17.05.2017
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Adam ist draußen. Draußen, das heißt jenseits der bürgerlichen Bildung-Mittelschicht. Die "Ich-Erzählerin" ist hingegen schon immer "drin" gewesen, in der sogenannten besseren Gesellschaft. Sie erzählt von Ihrer Liebe zu Adam, seinem praktischen Verstand, der Zupackende, einer, der noch Visionen davon hat wie er leben möchte, der getragen ist von "Liebe und Widerstand". Adam bekommt einfach alles geregelt was er sich vornimmt. Doch diese Liebe grenzt die Protagonisten aus. Sie wird geschmäht, ist also nicht mehr "drin" . Vanderbekes Plädoyer für das einfache Leben ist nicht nur ein herrlich sarkastischer Abgesang auf die immer schneller sich drehende Welt, sie hält auch allen den Spiegel vor, die Ihre Ideale aus den 70ern in den 90ern verraten haben. Herrlich amüsant . Ich habe beim Lesen oft gedacht: "Genau! Darauf kommt es an!" Für alle Leser sozialkritischer Romane, wie z. B. Paula Fox, aber auch Jodie Picoult

Draußen sein...

Beate Müller-Egberink aus Landau in der Pfalz am 13.01.2021

Bewertet: eBook (ePUB)

. Adam ist draußen. Draußen, das heißt jenseits der bürgerlichen "Bildungs-Mittelschicht!" Die Ich-Erzählerin, die hingegen schon immer "drin" war, berichtet über ihre Liebe zu Adam.- Adam mit dem praktischen Verstand, der Zupackende, einer, der noch Visionen davon hat wie er leben möchte, der getragen ist von "Liebe und Widerstand", Adam, der alles irgendwie geregelt kriegt. Die Liebe zu Adam bedeutet ebenfalls draußen zu sein. Vanderbeke's Plädoyer für das einfache Leben ist nicht nur ein herrlicher sarkastischer Abgesang auf die immer schneller sich drehende Welt, sie hält auch allen den Spiegel vor, die ihre Ideale aus den 70ern in den 90ern verraten haben, ohne moralisierend zu sein. Herrlich amüsant und intensiv und ich habe beim Lesen oft gedacht:"Genau! Darauf kommt's an!"

Draußen sein...

Beate Müller-Egberink aus Landau in der Pfalz am 13.01.2021
Bewertet: eBook (ePUB)

. Adam ist draußen. Draußen, das heißt jenseits der bürgerlichen "Bildungs-Mittelschicht!" Die Ich-Erzählerin, die hingegen schon immer "drin" war, berichtet über ihre Liebe zu Adam.- Adam mit dem praktischen Verstand, der Zupackende, einer, der noch Visionen davon hat wie er leben möchte, der getragen ist von "Liebe und Widerstand", Adam, der alles irgendwie geregelt kriegt. Die Liebe zu Adam bedeutet ebenfalls draußen zu sein. Vanderbeke's Plädoyer für das einfache Leben ist nicht nur ein herrlicher sarkastischer Abgesang auf die immer schneller sich drehende Welt, sie hält auch allen den Spiegel vor, die ihre Ideale aus den 70ern in den 90ern verraten haben, ohne moralisierend zu sein. Herrlich amüsant und intensiv und ich habe beim Lesen oft gedacht:"Genau! Darauf kommt's an!"

Unsere Kund*innen meinen

Das lässt sich ändern

von Birgit Vanderbeke

4.5

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Stefanie Sturm-Nolte

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Stefanie Sturm-Nolte

Thalia Halle

Zum Portrait

5/5

gesellschaftskritisch, lebensnah und sehr authentisch

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ich bin ja Vanderbeke-Fan... Und dieses kleine Büchlein beinhaltet eine toll erzählte Geschichte im typischen Schreibstil der Autorin. Zum Teil lange Sätze mit vielen kurzen Nebensätzen, die sich aneinander reihen, die Spannung erhöhen und einfach Spaß machen. Das Lesen wird sehr flüssig und man mag das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen. In diesem gesellschaftskritischen Roman geht es um viele Themen, die den Leser auf unterschiedlichen Ebenen erreichen. Es geht um "drinnen und draußen sein" - also um Integration in der Gesellschaft oder Anderssein. Ist man drin, weil man Eltern hat, die integriert sind oder ist man in der Lage sich auch selbst einzubringen und für sich einzustehen, auch wenn man aus einer anderen sozialen Schicht kommt? Will man im Strom mit schwimmen oder sich absichtlich abgrenzen? Das sind die unterschwelligen Themen. Ganz konkret geht es um eine junge Familie. Mann und Frau stammen aus sehr unterschiedlichen sozialen Milieus und dennoch schaffen sie es, zusammenzuwachsen und sich mit ihren Kindern eine tolle Existenz auf dem Land aufzubauen. Mit Nachbarschaftshilfe, Offenheit, Toleranz, dem Mut zu Veränderungen, dem Glauben an die Liebe und an seine Träume und immer mit einer feinen Prise Humor und einem Augenzwinkern schaffen sie es, sich ein wunderbares Leben entgegen so einiger Hindernisse und Stolpersteine aufzubauen.
5/5

gesellschaftskritisch, lebensnah und sehr authentisch

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ich bin ja Vanderbeke-Fan... Und dieses kleine Büchlein beinhaltet eine toll erzählte Geschichte im typischen Schreibstil der Autorin. Zum Teil lange Sätze mit vielen kurzen Nebensätzen, die sich aneinander reihen, die Spannung erhöhen und einfach Spaß machen. Das Lesen wird sehr flüssig und man mag das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen. In diesem gesellschaftskritischen Roman geht es um viele Themen, die den Leser auf unterschiedlichen Ebenen erreichen. Es geht um "drinnen und draußen sein" - also um Integration in der Gesellschaft oder Anderssein. Ist man drin, weil man Eltern hat, die integriert sind oder ist man in der Lage sich auch selbst einzubringen und für sich einzustehen, auch wenn man aus einer anderen sozialen Schicht kommt? Will man im Strom mit schwimmen oder sich absichtlich abgrenzen? Das sind die unterschwelligen Themen. Ganz konkret geht es um eine junge Familie. Mann und Frau stammen aus sehr unterschiedlichen sozialen Milieus und dennoch schaffen sie es, zusammenzuwachsen und sich mit ihren Kindern eine tolle Existenz auf dem Land aufzubauen. Mit Nachbarschaftshilfe, Offenheit, Toleranz, dem Mut zu Veränderungen, dem Glauben an die Liebe und an seine Träume und immer mit einer feinen Prise Humor und einem Augenzwinkern schaffen sie es, sich ein wunderbares Leben entgegen so einiger Hindernisse und Stolpersteine aufzubauen.

Stefanie Sturm-Nolte
  • Stefanie Sturm-Nolte
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Irene Hantsche

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Irene Hantsche

Thalia Jena - Goethe-Galerie

Zum Portrait

4/5

Einfaches Leben in ländlicher Idylle

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Adam und die Ich Erzählerin im neuen Roman von Birgit Vanderbeke kommen aus sozial sehr unterschiedlichen Familien, die ihr bisheriges Leben geprägt haben. Dabei gelingt dem praktisch veranlagten Adam scheinbar alles was er in die Hand nimmt. So verwirklicht er zusammen mit seiner Frau Stück für Stück einen Traum. Als Leser glaubt man zunächst, dass das nicht gutgehen kann und wartet förmlich auf den großen Knall. Doch in diesem Buch gelingt das Unwahrscheinliche! Das Ehepaar ist zufrieden. Es bekommt zwei Kinder, die in der ländlichen Idylle scheinbar gesund und glücklich aufwachsen. Der Bauer von nebenan wird als Opa quasi adoptiert. Und das Glück wird mit der geschenkten Streuobstwiese komplettiert. Das Alles erzählt die Autorin flüssig in einer einfachen und klaren Sprache. Es hätte der letzten Seiten und dem Schlagwort „Öko“ nicht bedurft um die im Buch manifestierte Sehnsucht nach einem naturverbundenen, einfachen Leben auf dem Land zu begreifen.
4/5

Einfaches Leben in ländlicher Idylle

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Adam und die Ich Erzählerin im neuen Roman von Birgit Vanderbeke kommen aus sozial sehr unterschiedlichen Familien, die ihr bisheriges Leben geprägt haben. Dabei gelingt dem praktisch veranlagten Adam scheinbar alles was er in die Hand nimmt. So verwirklicht er zusammen mit seiner Frau Stück für Stück einen Traum. Als Leser glaubt man zunächst, dass das nicht gutgehen kann und wartet förmlich auf den großen Knall. Doch in diesem Buch gelingt das Unwahrscheinliche! Das Ehepaar ist zufrieden. Es bekommt zwei Kinder, die in der ländlichen Idylle scheinbar gesund und glücklich aufwachsen. Der Bauer von nebenan wird als Opa quasi adoptiert. Und das Glück wird mit der geschenkten Streuobstwiese komplettiert. Das Alles erzählt die Autorin flüssig in einer einfachen und klaren Sprache. Es hätte der letzten Seiten und dem Schlagwort „Öko“ nicht bedurft um die im Buch manifestierte Sehnsucht nach einem naturverbundenen, einfachen Leben auf dem Land zu begreifen.

Irene Hantsche
  • Irene Hantsche
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Das lässt sich ändern

von Birgit Vanderbeke

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Das lässt sich ändern